Investition

SDF eröffnet neue Fertigungslinien in der Türkei

Nach einer Umbauphase von 18 Monaten wurden die neuen SDF-Fertigungslinien in Bandirma (Türkei) nun feierlich in Betrieb genommen. Hier werden Traktoren bis 105 PS Motorleistung für den Weltmarkt gefertigt.

Das SDF-Werk in Bandirma erfuhr in den letzten 18 Monaten eine Sanierung. Insgesamt wurden 10 Millionen Euro in die Erneuerung der Fabrik und Optimierung der Produktionsprozesse investiert. Im Mai konnten nun die neuen SDF-Fertigungslinien in Betrieb gehen.

Das neue Werk

Errichtet wurde eine zusätzliche neue Produktionshalle mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern. Das Werk verfügt nun über eine überdachte Gesamtfläche von 27.360 Quadratmetern. Weiter wurde eine zusätzliche Lackieranlage, die eine Verdoppelung der Produktionskapazität ermöglicht, installiert. Eine neue Getriebe-Montagelinie mit Prüfstand, die SDF eine lokale Fertigung von Getriebe-Kernkomponenten im türkischen Werk erlaubt und somit zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beiträgt, steht nun ebenfalls im Werk. Ein neues Ersatzteillager, das die Teileverfügbarkeit erhöht und noch kürzere Lieferzeiten in die jeweiligen Märkte ermöglicht, sowie SDF-Schulungszentrumfür Händler und Kunden rundeten die Sanierungsarbeiten ab.

„Investitionen in der Türkei Teil einer langfristigen Strategie“

Nach diesen Maßnahmen hat die modernisierte Fabrik nun eine Produktionskapazität von 15.000 Traktoren pro Jahr. Produziert werden Traktoren bis 105 PS Motorleistung für den Weltmarkt. „Gegen Ende des Jahres 2018 wurde die wirtschaftliche Lage in der Türkei zunehmend schwierig. Auch in den ersten Monaten von 2019 zeigte sich keine Verbesserung. Nichtsdestotrotz sind unsere Investitionen in der Türkei Teil einer langfristigen Strategie“, so Lodovico Bussolati, CEO von SDF, „und die aktuelle Marktsituation stellt einen noch größeren Anreiz dar, unsere türkischen Projekte voranzutreiben und unsere Präsenz vor Ort zu stärken.“

Über die SDF Gruppe

SDF mit Hauptsitz in Treviglio (Bergamo, Italien), ist ein weltweit aktiver Hersteller von Traktoren, Mähdreschern, Erntemaschinen und Motoren. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte unter den Marken DEUTZ-FAHR, SAME, Lamborghini, Hürlimann und Grégoire. Die Sparte Traktoren deckt einen Leistungsbereich von 39 bis 340 PS ab, die Erntemaschinen reichen bis 395 PS.

SDF verfügt über 8 Produktionsstandorte, 13 Handelsfilialen, 2 Joint Ventures, 141 Importeure und mehr als 3.000 Vertragshändler weltweit und beschäftigt über 4.200 Mitarbeiter. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 1,373 Milliarden Euro und ein EBITDA von 8,9 Prozent.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Investition

SDF eröffnet neue Fertigungslinien in der Türkei

Nach einer Umbauphase von 18 Monaten wurden die neuen SDF-Fertigungslinien in Bandirma (Türkei) nun feierlich in Betrieb genommen. Hier werden Traktoren bis 105 PS Motorleistung für den Weltmarkt gefertigt.

Das SDF-Werk in Bandirma erfuhr in den letzten 18 Monaten eine Sanierung. Insgesamt wurden 10 Millionen Euro in die Erneuerung der Fabrik und Optimierung der Produktionsprozesse investiert. Im Mai konnten nun die neuen SDF-Fertigungslinien in Betrieb gehen.

Das neue Werk

Errichtet wurde eine zusätzliche neue Produktionshalle mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern. Das Werk verfügt nun über eine überdachte Gesamtfläche von 27.360 Quadratmetern. Weiter wurde eine zusätzliche Lackieranlage, die eine Verdoppelung der Produktionskapazität ermöglicht, installiert. Eine neue Getriebe-Montagelinie mit Prüfstand, die SDF eine lokale Fertigung von Getriebe-Kernkomponenten im türkischen Werk erlaubt und somit zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beiträgt, steht nun ebenfalls im Werk. Ein neues Ersatzteillager, das die Teileverfügbarkeit erhöht und noch kürzere Lieferzeiten in die jeweiligen Märkte ermöglicht, sowie SDF-Schulungszentrumfür Händler und Kunden rundeten die Sanierungsarbeiten ab.

„Investitionen in der Türkei Teil einer langfristigen Strategie“

Nach diesen Maßnahmen hat die modernisierte Fabrik nun eine Produktionskapazität von 15.000 Traktoren pro Jahr. Produziert werden Traktoren bis 105 PS Motorleistung für den Weltmarkt. „Gegen Ende des Jahres 2018 wurde die wirtschaftliche Lage in der Türkei zunehmend schwierig. Auch in den ersten Monaten von 2019 zeigte sich keine Verbesserung. Nichtsdestotrotz sind unsere Investitionen in der Türkei Teil einer langfristigen Strategie“, so Lodovico Bussolati, CEO von SDF, „und die aktuelle Marktsituation stellt einen noch größeren Anreiz dar, unsere türkischen Projekte voranzutreiben und unsere Präsenz vor Ort zu stärken.“

Über die SDF Gruppe

SDF mit Hauptsitz in Treviglio (Bergamo, Italien), ist ein weltweit aktiver Hersteller von Traktoren, Mähdreschern, Erntemaschinen und Motoren. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte unter den Marken DEUTZ-FAHR, SAME, Lamborghini, Hürlimann und Grégoire. Die Sparte Traktoren deckt einen Leistungsbereich von 39 bis 340 PS ab, die Erntemaschinen reichen bis 395 PS.

SDF verfügt über 8 Produktionsstandorte, 13 Handelsfilialen, 2 Joint Ventures, 141 Importeure und mehr als 3.000 Vertragshändler weltweit und beschäftigt über 4.200 Mitarbeiter. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 1,373 Milliarden Euro und ein EBITDA von 8,9 Prozent.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben