/ 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Molkerei Gropper aus Bissingen spendet an Kliniken
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Spendenaktion

Molkerei Gropper aus Bissingen spendet an Kliniken

 Verpackung der Sachspenden in Bissingen – Von links nach rechts: Stefan Gumpp, Josef Gerstl,Clemens Körber, Jörg Rutzenhöfer, He
Verpackung der Sachspenden in Bissingen – Von links nach rechts: Stefan Gumpp, Josef Gerstl,Clemens Körber, Jörg Rutzenhöfer, Heiner Gropper, Oliver Nikles. Foto: Molkerei Gropper
Von Louis Exenberger

Die Molkerei Gropper beliefert Klinken in ganz Bayern mit etwa 2.000 Smoothies und 2.000 Kaffeegetränken. Wie es zu dieser großen Spendenaktion kam.

Am 21. Dezember erreichten jeweils zwei Paletten voller Kaffeegetränke und Smoothies vier Kliniken in der Region. Bei der vorweihnachtlichen Überraschung für die Klinik-Mitarbeiter handelt es sich um eine Sachspende der Bissinger Molkerei Gropper. Das Familienunternehmen spendete die Produkte aus eigener Herstellung an das Stiftungs-Krankenhaus Nördlingen, das Krankenhaus Sankt Elisabeth Dillingen, die Kreisklinik Wertingen und die Donau-Ries Klinik Donauwörth.

 

 Zeichen der Solidarität
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir möchten etwas Gutes tun für die Mitarbeiter in den Kliniken. Sie leisten in diesen schwierigen Zeiten Besonderes für die Gesundheit der Menschen in der Region. Mit unserer Spende sagen wir Danke für ihr tägliches Engagement“, erklärt Inhaber Heiner Gropper. Jedes der Krankenhäuser erhielt zwei Paletten mit etwa 4.000 Produkten. Auch im letzten Jahr erhielten die Kliniken in der Region bereits Produkte des Familienunternehmens mit Hauptsitz in Bissingen. „Wir möchten uns von Herzen bei der Molkerei Gropper bedanken. Das ist ein Zeichen der Solidarität in dieser herausfordernden Zeit. Die gesamte Belegschaft der Kreiskliniken freut sich sehr über diese Geste“, sagte Sonja Greschner, Geschäftsführerin der Kreiskliniken Dillingen-Wertingen GmbH, als sie die Sachspende entgegennahm.

 

 Anerkennung für Personal
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Molkerei Gropper möchte den Mitarbeiter in den Kliniken mit der Sachspende eine Freude machen. Die Ärzte und Pfleger sind für die Menschen in der Region da, behandeln und pflegen sie und arbeiten teils auch an den Feiertagen. Für diese wichtige Arbeit in schwierigen Zeiten drückt die Molkerei Gropper den Klinik-Mitarbeitern ihre Anerkennung aus. „An Weihnachten denken wir traditionell auch an die Menschen, deren Einsatz besonders wichtig für unsere Gesellschaft ist. Wir haben großen Respekt vor der Arbeit der Mitarbeiter in den Krankenhäusern“, so Wolfgang Hoff, Geschäftsführer der Molkerei Gropper.

 

 Molkerei bekämpft Pandemie
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neben dieser Anerkennung der Arbeit in den Krankenhäusern verfolge die Molkerei Gropper das Ziel, die Mitarbeiter bestmöglich vor COVID-19 zu schützen. Das Unternehmen setze seit Pandemiebeginn umfassende Corona-Schutzmaßnahmen um und passe diese kontinuierlich den geltenden Regelungen an. Im Zuge des Pandemieschutzes veranstaltete das Unternehmen am 21. Dezember einen betriebsinternen Impftag. Der Betriebsarzt der Molkerei Gropper führte ab 13 Uhr vor Ort Corona-Impfungen in der Belegschaft durch. Durch eine eigene Gropper-Teststation in Bissingen leistet Gropper einen zusätzlichen Beitrag, um Ansteckungen mit dem Corona- Virus einzudämmen. Die Teststation wird vom Betriebsrat organisiert und ist seit dem 2. Dezember in Betrieb.

Artikel zum gleichen Thema