Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Landratsamt Dillingen begrüßt neue Fachkräfte

Ausbildungsstart auch im Landratsamt Dillingen. Foto: LRA Dillingen

Zum 1. September starteten gestern auch wieder neue Fachkräfte im Landratsamt Dillingen. Landrat Leo Schrell begrüßte die jungen Menschen, die die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der öffentlichen Verwaltung nutzen wollen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Seit Jahrzehnten leistet der Landkreis mit qualifizierten Ausbildungsplätzen einen wichtigen Beitrag um Fachkräfte auszubilden. Damit sichert das Landratsamt einerseits die benötigten Nachwuchskräfte und bietet andererseits den jungen Menschen eine wohnortnah berufliche Perspektive. Landrat Leo Schrell bezeichnete die Ausbildungsmöglichkeiten daher als attraktiv und vielfältig zu gleich.

Landratsamt begrüßt die neuen Azubis

Am 1. September starteten mit Annalena Koch, Tobias Meule, Andre Steinle und Sarah Straubinge vier Auszubildende ihre Karriere als Verwaltungsfachangestellte. Zudem absolvieren Selina Fiala und Matthias Mast als Verwaltungsbeamte den praktischen Teil ihres zweijährigen Vorbereitungsdienstes in der zweiten Qualifikationsebene der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen am Landratsamt. Im Rahmen des dualen Studiums zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) beginnt Dirk Döring ab Oktober die fachpraktischen Abschnitte seines dreijährigen Vorbereitungsdienstes in der dritten Qualifikationsebene. Die fachtheoretischen Studieninhalte werden an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern in Hof vermittelt. Die Ausbildung zum Straßenwärter am Kreisbauhof hat Niclaas Jaud begonnen.

Grünbeck bildet 14 neue Fachkräfte im ersten Lehrjahr aus

Das Landratsamt Dillingen war gestern nicht allein beim Ausbildungsstart. Auch Grünbeck begrüßte 14 neue Azubis. Seit mittlerweile über 50 Jahren bildet Grünbeck Auszubildende aus. Inzwischen gehört es dabei zur Tradition, dass sich die Absolventen und die neuen Azubis zu einer Feierstunde treffen. Diese fand auch in diesem Jahr im Grünbeck Forum in Höchstädt statt.

Landkreis setzt sich für Ausbildung ein

Höchstädt ist außerdem Austragungsort der Berufsinformationsmesse Fit for Job. Die Planungen für die 13. Auflage im Februar 2017 sind bereits im Gange. Für viele Unternehmen ist die Messe inzwischen eine wichtige Maßnahme, um qualifizierte Nachwuchsfachkräfte zu werben. Aber auch für Schüler ist dies eine Möglichkeit, potenzielle Arbeitsgeber kennenzulernen und sich vorzustellen. Viele bieten Praktika an. Diese werden auch von vielen minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen genutzt. Diese versuchen sich über die Berufswelt besser in Deutschland zu integrieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Landratsamt Dillingen begrüßt neue Fachkräfte

Ausbildungsstart auch im Landratsamt Dillingen. Foto: LRA Dillingen

Zum 1. September starteten gestern auch wieder neue Fachkräfte im Landratsamt Dillingen. Landrat Leo Schrell begrüßte die jungen Menschen, die die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der öffentlichen Verwaltung nutzen wollen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Seit Jahrzehnten leistet der Landkreis mit qualifizierten Ausbildungsplätzen einen wichtigen Beitrag um Fachkräfte auszubilden. Damit sichert das Landratsamt einerseits die benötigten Nachwuchskräfte und bietet andererseits den jungen Menschen eine wohnortnah berufliche Perspektive. Landrat Leo Schrell bezeichnete die Ausbildungsmöglichkeiten daher als attraktiv und vielfältig zu gleich.

Landratsamt begrüßt die neuen Azubis

Am 1. September starteten mit Annalena Koch, Tobias Meule, Andre Steinle und Sarah Straubinge vier Auszubildende ihre Karriere als Verwaltungsfachangestellte. Zudem absolvieren Selina Fiala und Matthias Mast als Verwaltungsbeamte den praktischen Teil ihres zweijährigen Vorbereitungsdienstes in der zweiten Qualifikationsebene der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen am Landratsamt. Im Rahmen des dualen Studiums zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) beginnt Dirk Döring ab Oktober die fachpraktischen Abschnitte seines dreijährigen Vorbereitungsdienstes in der dritten Qualifikationsebene. Die fachtheoretischen Studieninhalte werden an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern in Hof vermittelt. Die Ausbildung zum Straßenwärter am Kreisbauhof hat Niclaas Jaud begonnen.

Grünbeck bildet 14 neue Fachkräfte im ersten Lehrjahr aus

Das Landratsamt Dillingen war gestern nicht allein beim Ausbildungsstart. Auch Grünbeck begrüßte 14 neue Azubis. Seit mittlerweile über 50 Jahren bildet Grünbeck Auszubildende aus. Inzwischen gehört es dabei zur Tradition, dass sich die Absolventen und die neuen Azubis zu einer Feierstunde treffen. Diese fand auch in diesem Jahr im Grünbeck Forum in Höchstädt statt.

Landkreis setzt sich für Ausbildung ein

Höchstädt ist außerdem Austragungsort der Berufsinformationsmesse Fit for Job. Die Planungen für die 13. Auflage im Februar 2017 sind bereits im Gange. Für viele Unternehmen ist die Messe inzwischen eine wichtige Maßnahme, um qualifizierte Nachwuchsfachkräfte zu werben. Aber auch für Schüler ist dies eine Möglichkeit, potenzielle Arbeitsgeber kennenzulernen und sich vorzustellen. Viele bieten Praktika an. Diese werden auch von vielen minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen genutzt. Diese versuchen sich über die Berufswelt besser in Deutschland zu integrieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben