B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Landkreis Dillingen: Sanierungskonzept für die Natur
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a. d. Donau

Landkreis Dillingen: Sanierungskonzept für die Natur

Emil Reck, Bernd Steiner, Leo Schrell, Ingrid Krämmel. Foto: Landratsamt Dillingen

Der Naturschutz gewinnt global zunehmend an Bedeutung. Auch kleinere Gemeinden schließen sich zusammen und erwecken Maßnahmen zum Klimaschutz.

Mit der Erschließung des Zweckverbands „Renaturierung Dattenhauser Ried“ verfolgen vier Gemeinden ein nachhaltiges Konzept. Die jeweiligen Bürgermeister traten nun in Kooperation, um ökologisch bedeutende Ziele zu erreichen.

 

 

Kooperation zum Wohle der Natur

Vier Gemeinden starten nun ein Naturschutzprojekt mit Vorbildfunktion. Im Zweckverband „Renaturierung Dattenhauser Ried“ sind die Gemeinden Bachhagel, Ziertheim und Syrgenstein sowie der Landkreis Dillingen involviert. Ziel des Projekts ist es, das Dattenhauser Ried als eines der größeren nordschwäbischen Niedermoore in seinem Bestand dauerhaft zu sichern. Gleichzeitig soll ein nachhaltig wirksamer Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden, indem Ausgasungen reduziert werden. Ein weiterer Aspekt der Vereinbarung betrifft Erhaltung und Entwicklung der standorttypischen Biodiversität. Insgesamt 250 Hektar wird das Naturschutzgebiet „Dattenhauser Ried“ umfassen. Das Flurneuordnungsverfahren (FFH) betrifft die Teilgebiete  „Oberbechinger Ried“, „Bayerried“, „Seewiesen“ und „Burghagler Ried“.

Nachhaltiges Konzept des Landratsamts Dillingen

Bereits in den 90er Jahren wurde zum Zweck des Naturschutzes Land erworben. Nach 25 Jahren gestalten Landrat Leo Schrell, Bürgermeisterin von Bachhagel Ingrid Krämmel, Bürgermeister von Syrgenstein Bernd Steiner und zweiter Bürgermeister Emil Reck aus Ziertheim die „Renaturierung Dattenhasuer Ried“ weiter. Mit ihrer Unterschrift unter der Satzung des künftigen Zweckverbandes besiegelten sie die Zusammenarbeit der vier kommunalen Gebietskörperschaften. Finanziert wird das Projekt durch Mittel des Bayerischen Naturfonds und dem Klimaschutzprogramm. Hinzu kommen eigene Flächen der Gemeinden sowie erworbene Ausgleichsflächen.

„Renaturierung Dattenhauser Ried“

Ziel des Zweckverbands ist die moorhydrologische Renaturierung. Schrittweise sollen Sanierungskonzepte umgesetzt werden, um das Naturschutzprojekt nachhaltig zu gestalten. Moorwachstum ist nur durch eine ausreichende Wassermenge möglich. Dementsprechend muss der Grundwasserspiegel angehoben werden. Das erfordert wiederrum einige Baumaßnahmen. So werden künftig durch mehrere Staubauwerke die Gräben in abfallendes Gelände aufgestaut. Letztlich stellen sie die Maßnahmen für eine erfolgreiche Bewässerung der Moorkörper dar. Umgesetzt wurde dies bereits in den Teilgebieten Bayerried und Oberbechinger Ried. Dieser Bereich stellt die Kernzone I mit einer Größe von 85 ha dar. Für die Umsetzung des Sanierungskonzeptes in der Kernzone II (Teilgebiet Seewiesen mit 90 ha) und der Kernzone III (Burghagler Ried mit 36 ha) soll der Zweckverband in der Folgezeit die Voraussetzungen durch Ankauf der Flächen und eine entsprechende Bodenordnung schaffen. Die hydrologischen Untersuchungen der beiden Kernzonen II und III befinden sich aktuell in Bearbeitung. Auf Grundlagen der Untersuchung wird der Verband, vorbehaltlich einer entsprechenden staatlichen Förderung, dann die geeigneten Maßnahmen umsetzen. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema