Sanierung

Landkreis Dillingen sperrt Kreisstraße DLG 35

Symbolbild. Baustelle. Foto: segovax  / pixelio.de
Der Landkreis Dillingen plant seine Straßen zu sanieren. Jetzt startet eine neue Baustelle. Die Kreisstraße DLG 35 wird zwischen Wittislingen und Oberbechingen gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Die Kreisstraße DLG 35 wird vom 13. August bis zum 14. August wegen Sanierungsarbeiten komplett gesperrt. Der Grund sind die starken Spurrinnen zwischen Wittislingen und Oberbechingen. Ende August erfolgt dann eine weitere Sperrung für einen Tag. Den genauen Zeitpunkt möchte das Landratsamt Dillingen an der Donau noch vorzeitig bekannt geben.

Umleitung ist ausgeschildert

Eine Umleitung für die DLG 35 ist ausgeschildert. Sie führt von Wittislingen, über Ziertheim, Ballmertshofen nach Bachhagel. In umgekehrter Richtung wird von der Kreuzung bei Oberbechingen (Kreisstraße DLG 35 mit der Staatstraße St 2025), über Unterbechingen und Haunsheim nach Wittislingen beziehungsweise Lauingen umgeleitet. Die Kosten für die Baumaßnahme betragen circa 64.000 Euro.

Investitionen in Straßennetz

Der Landkreis Dillingen setzt mit der Sanierung der DLG 35 seine Agenda fort. Diese besteht darin, das Straßennetz weiter zu optimieren. Insgesamt sind in diesem Jahr dafür fast 2 Millionen Euro veranschlagt worden. Einige der geplanten Sanierungen sind bereits abgeschlossen. Im Herbst folgen allerdings auch noch einige größere Projekte. Momentan ist von zweien die Rede.

Zum einen sind auf der Donaubrücke der Kreisstraße DLG 23 bei Gremheim der Asphaltbelag und die Abdichtung der Brücke undicht geworden. Diese muss deswegen erneuert werden. Dazu wird die Strecke für die Dauer der Sanierung für circa vier Wochen voll gesperrt sein. Diese Arbeiten werden voraussichtlich noch im Herbst 2019, spätestens jedoch im Frühjahr 2020 erfolgen. Die Bundesstraße 492 erhält außerdem zwischen Gundelfingen und Obermedlingen in einem Teilbereich einen neuen Deckschichtbelag. Diese Maßnahme wird voraussichtlich ebenfalls im Herbst 2019 durchgeführt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Sanierung

Landkreis Dillingen sperrt Kreisstraße DLG 35

Symbolbild. Baustelle. Foto: segovax  / pixelio.de
Der Landkreis Dillingen plant seine Straßen zu sanieren. Jetzt startet eine neue Baustelle. Die Kreisstraße DLG 35 wird zwischen Wittislingen und Oberbechingen gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Die Kreisstraße DLG 35 wird vom 13. August bis zum 14. August wegen Sanierungsarbeiten komplett gesperrt. Der Grund sind die starken Spurrinnen zwischen Wittislingen und Oberbechingen. Ende August erfolgt dann eine weitere Sperrung für einen Tag. Den genauen Zeitpunkt möchte das Landratsamt Dillingen an der Donau noch vorzeitig bekannt geben.

Umleitung ist ausgeschildert

Eine Umleitung für die DLG 35 ist ausgeschildert. Sie führt von Wittislingen, über Ziertheim, Ballmertshofen nach Bachhagel. In umgekehrter Richtung wird von der Kreuzung bei Oberbechingen (Kreisstraße DLG 35 mit der Staatstraße St 2025), über Unterbechingen und Haunsheim nach Wittislingen beziehungsweise Lauingen umgeleitet. Die Kosten für die Baumaßnahme betragen circa 64.000 Euro.

Investitionen in Straßennetz

Der Landkreis Dillingen setzt mit der Sanierung der DLG 35 seine Agenda fort. Diese besteht darin, das Straßennetz weiter zu optimieren. Insgesamt sind in diesem Jahr dafür fast 2 Millionen Euro veranschlagt worden. Einige der geplanten Sanierungen sind bereits abgeschlossen. Im Herbst folgen allerdings auch noch einige größere Projekte. Momentan ist von zweien die Rede.

Zum einen sind auf der Donaubrücke der Kreisstraße DLG 23 bei Gremheim der Asphaltbelag und die Abdichtung der Brücke undicht geworden. Diese muss deswegen erneuert werden. Dazu wird die Strecke für die Dauer der Sanierung für circa vier Wochen voll gesperrt sein. Diese Arbeiten werden voraussichtlich noch im Herbst 2019, spätestens jedoch im Frühjahr 2020 erfolgen. Die Bundesstraße 492 erhält außerdem zwischen Gundelfingen und Obermedlingen in einem Teilbereich einen neuen Deckschichtbelag. Diese Maßnahme wird voraussichtlich ebenfalls im Herbst 2019 durchgeführt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben