Infrastruktur-Projekte

Baustellen-Chaos in Dillingen: Hier kann es zu Verzögerungen kommen

Symbolbild. Baustelle. Foto: segovax  / pixelio.de
Rund um Dillingen werden Straßen erneuert. Hier ein Überblick über das Baustellen-Chaos:

Die Kreisstraße DLG 28 zwischen Faimingen und Lauingen ist wegen Decken-Bauarbeiten vom 2. September bis zum 9. September gesperrt. Die Maßnahme beginnt am Getränkemarkt und endet vor der Kreuzung Gundelfinger Straße/ Friedrich-Ebert-Straße in Lauingen. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Kosten für die Baumaßnahme betragen etwa 127.000 Euro.

Fristinger Baustelle dauert noch fast bis Mitte September

 

Seit dem 7. August ist die Ortsumfahrung Fristingen zwischen der Einmündung an der St 2032 bis einschließlich der Einmündung der Kreisstraße DLG 30 bei Fristingen voll gesperrt. Die Arbeiten werden bis zum 9. September andauern. Für den Linienverkehr auf der Linie 9101 (Dillingen – Wertingen) wurde deshalb eine Umleitung eingerichtet. Mit Ausnahme der Haltestellen Nordfelderhof Ost und West kann die übliche Haltestellenfolge fahrplanmäßig eingehalten werden. Allerdings ist wegen der Streckenführung in beiden Fahrtrichtungen mit Verspätungen zu rechnen. In Richtung Höchstädt kann der Verkehr über die St 2033 wie gewohnt fahren.

Fahrbahnerneuerung Staatsstraße St 2030

Die Ortsumfahrung bei Fristingen, Staatsstraße St 2030, ist zwischen der Einmündung an der Staatsstraße St 2032 und der Kreisstraße DLG 30 bei Fristingen durch die hohe Verkehrsbelastung spürbar geschädigt. Ebenso verhält es sich mit der St 2033 zwischen dem Landgraben und der Einmündung der Dillinger Straße bei Binswangen. Das Staatliche Bauamt Krumbach erneuert daher die Fahrbahn-Decke und die darunterliegende Asphalt-Tragschicht der  St 2030 auf einer Länge von circa 4,25 Kilometern. Die St 2033 wird auf einer Länge von circa 560 Metern saniert.

Die Ortsumfahrung ist voraussichtlich vom 8. August bis Mitte September zwischen der Einmündung an der Staatsstraße St 2032 und der Einmündung der Kreisstraße DLG 30 bei Fristingen voll gesperrt. Im Anschluss an die Decken-Erneuerung folgen im Randbereich Nacharbeiten. Auch diese sind mit Verkehrseinschränkungen verbunden.

Sanierung kostet rund 1,6 Millionen Euro

Die Umleitung erfolgt in Richtung Dillingen über die St 2028 und St 2032 über Binswangen und Holzheim nach Dillingen (Gegenrichtung entsprechend). In Richtung Höchstädt kann der Verkehr über die St 2033 wie gewohnt fahren. Für die Fahrbahn-Erneuerung der St 2030 und St 2033 investiert der Freistaat Bayern rund 1,6 Millionen Euro.

Kreisstraße DLG 19 gesperrt

Die Kreisstraße DLG 19 im Raum Dillingen wird in Richtung Hohenreichen für knapp drei Wochen gesperrt. Ziel ist es, ein Neubaugebiet an das Straßennetz anzuschließen.

Das neue Baugebiet „Geissberg V“ in Gottmannshofen soll an die Kreisstraße (DLG 19) angeschlossen werden. Dazu wird die DLG 19 ab dem Ortsende in Richtung Hohenreichen am Montag, den 19. August, ab 08:00 Uhr gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, den 6. September, andauern. Die Länge des Baustreifens beträgt circa 400 Meter, er ist für den gesamten Verkehr gesperrt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Infrastruktur-Projekte

Baustellen-Chaos in Dillingen: Hier kann es zu Verzögerungen kommen

Symbolbild. Baustelle. Foto: segovax  / pixelio.de
Rund um Dillingen werden Straßen erneuert. Hier ein Überblick über das Baustellen-Chaos:

Die Kreisstraße DLG 28 zwischen Faimingen und Lauingen ist wegen Decken-Bauarbeiten vom 2. September bis zum 9. September gesperrt. Die Maßnahme beginnt am Getränkemarkt und endet vor der Kreuzung Gundelfinger Straße/ Friedrich-Ebert-Straße in Lauingen. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Kosten für die Baumaßnahme betragen etwa 127.000 Euro.

Fristinger Baustelle dauert noch fast bis Mitte September

 

Seit dem 7. August ist die Ortsumfahrung Fristingen zwischen der Einmündung an der St 2032 bis einschließlich der Einmündung der Kreisstraße DLG 30 bei Fristingen voll gesperrt. Die Arbeiten werden bis zum 9. September andauern. Für den Linienverkehr auf der Linie 9101 (Dillingen – Wertingen) wurde deshalb eine Umleitung eingerichtet. Mit Ausnahme der Haltestellen Nordfelderhof Ost und West kann die übliche Haltestellenfolge fahrplanmäßig eingehalten werden. Allerdings ist wegen der Streckenführung in beiden Fahrtrichtungen mit Verspätungen zu rechnen. In Richtung Höchstädt kann der Verkehr über die St 2033 wie gewohnt fahren.

Fahrbahnerneuerung Staatsstraße St 2030

Die Ortsumfahrung bei Fristingen, Staatsstraße St 2030, ist zwischen der Einmündung an der Staatsstraße St 2032 und der Kreisstraße DLG 30 bei Fristingen durch die hohe Verkehrsbelastung spürbar geschädigt. Ebenso verhält es sich mit der St 2033 zwischen dem Landgraben und der Einmündung der Dillinger Straße bei Binswangen. Das Staatliche Bauamt Krumbach erneuert daher die Fahrbahn-Decke und die darunterliegende Asphalt-Tragschicht der  St 2030 auf einer Länge von circa 4,25 Kilometern. Die St 2033 wird auf einer Länge von circa 560 Metern saniert.

Die Ortsumfahrung ist voraussichtlich vom 8. August bis Mitte September zwischen der Einmündung an der Staatsstraße St 2032 und der Einmündung der Kreisstraße DLG 30 bei Fristingen voll gesperrt. Im Anschluss an die Decken-Erneuerung folgen im Randbereich Nacharbeiten. Auch diese sind mit Verkehrseinschränkungen verbunden.

Sanierung kostet rund 1,6 Millionen Euro

Die Umleitung erfolgt in Richtung Dillingen über die St 2028 und St 2032 über Binswangen und Holzheim nach Dillingen (Gegenrichtung entsprechend). In Richtung Höchstädt kann der Verkehr über die St 2033 wie gewohnt fahren. Für die Fahrbahn-Erneuerung der St 2030 und St 2033 investiert der Freistaat Bayern rund 1,6 Millionen Euro.

Kreisstraße DLG 19 gesperrt

Die Kreisstraße DLG 19 im Raum Dillingen wird in Richtung Hohenreichen für knapp drei Wochen gesperrt. Ziel ist es, ein Neubaugebiet an das Straßennetz anzuschließen.

Das neue Baugebiet „Geissberg V“ in Gottmannshofen soll an die Kreisstraße (DLG 19) angeschlossen werden. Dazu wird die DLG 19 ab dem Ortsende in Richtung Hohenreichen am Montag, den 19. August, ab 08:00 Uhr gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, den 6. September, andauern. Die Länge des Baustreifens beträgt circa 400 Meter, er ist für den gesamten Verkehr gesperrt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben