Spende

Grünbeck spendet Wasserspender an FOS Donauwörth

Die Firma Grünbeck aus Höchstädt im Landkreis Dillingen unterstützt durch eine Spende der Loni und Josef Grünbeck-Stiftung die Hans-Leipelt-Schule in Donauwörth. Mit den Geldern wurde hier ein neuer Wasserspender gekauft.

Gerade für die Konzentrationsfähigkeit ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig. Erfahrungsgemäß wird im Laufe eines Schulalltags aber oft zu wenig getrunken. Dazu kommt, dass vor allem nur süße und kalorienhaltige Getränke hoch im Kurs stehen. Dem entgegen steht eine neue Möglichkeit von frischem Tafelwasser. Dieses kann wahlweise ohne oder mit mehr oder weniger Kohlensäure enthalten und soll jederzeit zur Verfügung stehen. Dadurch verspricht sich das Unternehmen Grünbeck aus  Höchstädt im Landkreis Dillingen große Vorteile.

Spende finanziert neuen Wasserspender

 

Der Anstoß, einen Wasserspender zu installieren, kam von der SMV der Hans-Leipelt-Schule in Donauwörth und den Verbindungslehrern. Damit kann ab jetzt per Knopfdruck jederzeit gekühltes Trinkwasser in der Schule bekommen werden. Um diese Idee in die Tat umsetzen zu können, wurde Kontakt zur Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH in Höchstädt aufgenommen. Dank einer Spende der Loni und Josef Grünbeck-Stiftung konnte schließlich der Wasserspender SODA JET in der Aula der Hans-Leipelt-Schule installiert werden. Für die Firma Grünbeck ist diese Investition auch ein Zeichen der guten Zusammenarbeit mit der Hans-Leipelt-Schule.

Über Grünbeck

Josef Grünbeck gründete 1949 das Unternehmen als „Wasserchemie und Apparatebau“. Seit 1980 firmiert das Unternehmen jedoch als Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH. Mittlerweile ist die Firma an 25 Standorten deutschlandweit vertreten und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter im Außendienst und Service sowie etwa 550 Mitarbeiter im Stammhaus in Höchstädt. International unterhält Grünbeck 26 Vertretungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Spende

Grünbeck spendet Wasserspender an FOS Donauwörth

Die Firma Grünbeck aus Höchstädt im Landkreis Dillingen unterstützt durch eine Spende der Loni und Josef Grünbeck-Stiftung die Hans-Leipelt-Schule in Donauwörth. Mit den Geldern wurde hier ein neuer Wasserspender gekauft.

Gerade für die Konzentrationsfähigkeit ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wichtig. Erfahrungsgemäß wird im Laufe eines Schulalltags aber oft zu wenig getrunken. Dazu kommt, dass vor allem nur süße und kalorienhaltige Getränke hoch im Kurs stehen. Dem entgegen steht eine neue Möglichkeit von frischem Tafelwasser. Dieses kann wahlweise ohne oder mit mehr oder weniger Kohlensäure enthalten und soll jederzeit zur Verfügung stehen. Dadurch verspricht sich das Unternehmen Grünbeck aus  Höchstädt im Landkreis Dillingen große Vorteile.

Spende finanziert neuen Wasserspender

 

Der Anstoß, einen Wasserspender zu installieren, kam von der SMV der Hans-Leipelt-Schule in Donauwörth und den Verbindungslehrern. Damit kann ab jetzt per Knopfdruck jederzeit gekühltes Trinkwasser in der Schule bekommen werden. Um diese Idee in die Tat umsetzen zu können, wurde Kontakt zur Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH in Höchstädt aufgenommen. Dank einer Spende der Loni und Josef Grünbeck-Stiftung konnte schließlich der Wasserspender SODA JET in der Aula der Hans-Leipelt-Schule installiert werden. Für die Firma Grünbeck ist diese Investition auch ein Zeichen der guten Zusammenarbeit mit der Hans-Leipelt-Schule.

Über Grünbeck

Josef Grünbeck gründete 1949 das Unternehmen als „Wasserchemie und Apparatebau“. Seit 1980 firmiert das Unternehmen jedoch als Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH. Mittlerweile ist die Firma an 25 Standorten deutschlandweit vertreten und beschäftigt rund 300 Mitarbeiter im Außendienst und Service sowie etwa 550 Mitarbeiter im Stammhaus in Höchstädt. International unterhält Grünbeck 26 Vertretungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben