B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Geburtshilfe Dillingen erhält eine Millionen Defizitausgleich
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Staatliche Förderung

Geburtshilfe Dillingen erhält eine Millionen Defizitausgleich

Von links: Der Landrat Markus Müller und der Abgeordnete Georg Winter. Foto: Landratsamt Dillingen.
Von links: Der Landrat Markus Müller und der Abgeordnete Georg Winter. Foto: Landratsamt Dillingen

Der Landkreises Dillingen befürchtete, 2021 keinen Defizitausgleich für die Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus St. Elisabeth zu bekommen. Wie dieses Problem dennoch gelöst wurde.

In einem Schreiben von Landrat Markus Müller an das Bayerische Gesundheitsministerium wurde die Tatsache erwähnt, dass von den 1.003 Geburten 483 im örtlichen Krankenhaus verzeichnet wurden. Das entscheidende Förderkriterium für den Landkreis Dillingen ist, dass mindestens die Hälfte aller Neugeborenen im eigenen Kreiskrankenhaus zur Welt kommen. Diese vorgegebene Zahl wurde 2021 nicht erfüllt. Stimmkreisabgeordneter Georg Winter hatte das Anliegen des Landkreises mit Staatsminister Klaus Holetschek erörtert und um eine Lösung gebeten. Der Landkreis selbst hatte in seinem Schreiben auf die Corona-Problematik hingewiesen, die mit dazu beigetragen haben könnte, dass die Zahl von mindestens 502 Geburten im Dillinger Haus nicht erreicht wurde.

Förderung trotz Abweichung genehmigt  

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Abgeordnete Georg Winter hat schließlich die Lösung an Landrat Markus Müller übermittelt: Das Staatsministerium hat erklärt, dass im Jahr 2021 trotz Unterschreiten der 50 Prozent-Marke die Millionenförderung erfolgen kann, weil im Vorjahr 2020 das Kriterium erfüllt wurde. Die weitere gute Botschaft ist, erklärt Georg Winter, dass die Abweichung bis zu zwei Mal möglich wäre, ohne den Defizitausgleich zu gefährden. Entscheidend sei jedoch, dass 2023 die Zielmarke wieder erfüllt wird.

Anstehende Erweiterung der Kreisklinik  

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Landrat Markus Müller dankte dem Abgeordneten Winter für seinen Einsatz. Müller sieht nach eigenen Angaben darin auch eine gute Übergangsbegleitung hinsichtlich des ab September anstehenden Ausbaus der Hauptabteilung Gynäkologie & Geburtshilfe der Kreisklinik St. Elisabeth in Dillingen. „Mit einer neuen ärztlichen Leitung wird der Fokus auch auf die Erweiterung des diagnostischen sowie des therapeutischen Behandlungsspektrums der Frauenklinik gelegt“, informierte Müller. Beispielsweise wird ein Schwerpunkt der Abteilung künftig auch die Entwicklung der Urogynäkologie und der Endometriose sein. Ziel sei eine familienorientierte und sichere Geburtshilfe in Zusammenarbeit mit den Hebammen im Kreißsaal und den Pflegekräften auf der Station. Müller und Winter sind sich einig, dass alle Bemühungen darauf gerichtet werden sollten, das 50 Prozent-Kriterium zu erreichen und damit die Förderung der Abteilung im Interesse der ortsnahen Geburtshilfe zu sichern.  

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema