Tombola-Erlös

Gartner in Gundelfingen spendet 25.000 Euro für sozialen Zweck

Jedes Jahr veranstaltet Josef Gartner am Standort Gundelfingen eine große Weihnachtsfeier mit Tombola. Der Erlös geht an soziale Einrichtungen.

Auch dieses Mal nahmen wieder mehr als 600 Gäste an der Mitarbeiterfeier. Ein Highlight ist die große Tombola und Versteigerung.

Gartner rundet Tombola-Erlös auf

Die 3.000 Lose waren schnell vergriffen und bei der Versteigerung kamen einige Preise mit beachtlichen Summen unter den Hammer. Darin enthalten waren auch einige von Geschäftspartnern gespendete Preise, wie zum Beispiel iPads, Staubsaugerroboter und Tickets für Basketballspiele. Insgesamt kam aus den Händen der Mitarbeiter so ein stattlicher Betrag zusammen. Diesen rundete das Unternehmen auf die Gesamtsumme von 25.000 Euro auf.

Soziale Einrichtungen aus der Region bedacht

Am 21. Januar hat die Josef Gartner GmbH in ihrem Ausstellungsraum in Gundelfingen die insgesamt 25.000 Euro Spenden an gemeinnützige Einrichtungen überreicht. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Fritz Gartner und Geschäftsführer Jürgen Wax übergaben den symbolischen Scheck und tauschten sich über kommende Projekte der Spendenempfänger aus.  

2019 wurden folgende soziale Einrichtungen in der Region bedacht: Initiative Schlüssel für Alle e.V., BUND Naturschutz in Bayern e.V. Kreisgruppe Günzburg/Kindergruppe Günzburg, CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH Wohnen und Offene Hilfen Haus Emmaus/Haus St. Wendelin,  Kindertagesstätte Öchslesmühlbach in Langenau, Evangelischer Kindergarten Haunsheim sowie die Kindergärten Medlingen und Bächingen.

Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter 

Im Rahmen der Weihnachtsfeier bei der Josef Gartner GmbH in Gundelfingen wurden zudem fünfzehn Mitarbeiter in ihren Ruhestand verabschiedet.  Die Ehrung der ehemaligen Mitarbeiter erfolgte durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Fritz Gartner und Geschäftsführer Jürgen Wax.

Jürgen Wax dankte den Mitarbeitern für ihre jahrelange Treue und ihren Einsatz: „Sie haben dazu beigetragen, dass wir uns als Technologieführer im Fassadenbau weltweit etabliert haben und so herausragende Projekte, wie die Elbphilharmonie in Hamburg, den Firmensitz von Apple im amerikanischen Cupertino oder auch jüngst Europas höchstes Hochhaus, das Lakhta Center in St. Petersburg, realisieren konnten.“ 

Gartner setzt auf Ausbildung eigener Fachkräfte

Die 15 langjährigen Mitarbeiter brachten es gemeinsam auf insgesamt 566 Betriebsjahre. Einige von Ihnen starteten bereits ihre Berufslaufbahn mit einer Ausbildung bei Gartner und brachten es so im Schnitt auf mehr als 37 Jahre Betriebszugehörigkeit.  

Seit jeher setzt Gartner auf die Ausbildung eigener Fachkräfte. Die nächste Generation – 28 junge Auszubildende – folgen seit September 2018 den Beispielen der Ruheständler. Heute bildet Gartner Technische Systemplaner, Konstruktionsmechaniker und Industriekaufleute aus, um auch in Zukunft den Bedarf an Nachwuchskräften zu decken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Tombola-Erlös

Gartner in Gundelfingen spendet 25.000 Euro für sozialen Zweck

Jedes Jahr veranstaltet Josef Gartner am Standort Gundelfingen eine große Weihnachtsfeier mit Tombola. Der Erlös geht an soziale Einrichtungen.

Auch dieses Mal nahmen wieder mehr als 600 Gäste an der Mitarbeiterfeier. Ein Highlight ist die große Tombola und Versteigerung.

Gartner rundet Tombola-Erlös auf

Die 3.000 Lose waren schnell vergriffen und bei der Versteigerung kamen einige Preise mit beachtlichen Summen unter den Hammer. Darin enthalten waren auch einige von Geschäftspartnern gespendete Preise, wie zum Beispiel iPads, Staubsaugerroboter und Tickets für Basketballspiele. Insgesamt kam aus den Händen der Mitarbeiter so ein stattlicher Betrag zusammen. Diesen rundete das Unternehmen auf die Gesamtsumme von 25.000 Euro auf.

Soziale Einrichtungen aus der Region bedacht

Am 21. Januar hat die Josef Gartner GmbH in ihrem Ausstellungsraum in Gundelfingen die insgesamt 25.000 Euro Spenden an gemeinnützige Einrichtungen überreicht. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Fritz Gartner und Geschäftsführer Jürgen Wax übergaben den symbolischen Scheck und tauschten sich über kommende Projekte der Spendenempfänger aus.  

2019 wurden folgende soziale Einrichtungen in der Region bedacht: Initiative Schlüssel für Alle e.V., BUND Naturschutz in Bayern e.V. Kreisgruppe Günzburg/Kindergruppe Günzburg, CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH Wohnen und Offene Hilfen Haus Emmaus/Haus St. Wendelin,  Kindertagesstätte Öchslesmühlbach in Langenau, Evangelischer Kindergarten Haunsheim sowie die Kindergärten Medlingen und Bächingen.

Verabschiedung langjähriger Mitarbeiter 

Im Rahmen der Weihnachtsfeier bei der Josef Gartner GmbH in Gundelfingen wurden zudem fünfzehn Mitarbeiter in ihren Ruhestand verabschiedet.  Die Ehrung der ehemaligen Mitarbeiter erfolgte durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Fritz Gartner und Geschäftsführer Jürgen Wax.

Jürgen Wax dankte den Mitarbeitern für ihre jahrelange Treue und ihren Einsatz: „Sie haben dazu beigetragen, dass wir uns als Technologieführer im Fassadenbau weltweit etabliert haben und so herausragende Projekte, wie die Elbphilharmonie in Hamburg, den Firmensitz von Apple im amerikanischen Cupertino oder auch jüngst Europas höchstes Hochhaus, das Lakhta Center in St. Petersburg, realisieren konnten.“ 

Gartner setzt auf Ausbildung eigener Fachkräfte

Die 15 langjährigen Mitarbeiter brachten es gemeinsam auf insgesamt 566 Betriebsjahre. Einige von Ihnen starteten bereits ihre Berufslaufbahn mit einer Ausbildung bei Gartner und brachten es so im Schnitt auf mehr als 37 Jahre Betriebszugehörigkeit.  

Seit jeher setzt Gartner auf die Ausbildung eigener Fachkräfte. Die nächste Generation – 28 junge Auszubildende – folgen seit September 2018 den Beispielen der Ruheständler. Heute bildet Gartner Technische Systemplaner, Konstruktionsmechaniker und Industriekaufleute aus, um auch in Zukunft den Bedarf an Nachwuchskräften zu decken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben