12.000 erradelte Kilometer

Donautal-Radelspaß 2017: Das sind die Sieger des Gruppenwettbewerbs

Bei der Gewinnübergabe der Radelspaß-Gruppen. Foto: Donautal-Aktiv
Auch in diesem Jahr zog der Donautal-Radelspaß wieder Tausende Radbegeisterte an. Kürzlich konnte das Team vom Veranstalter Donautal-Aktiv mit Sitz im Landkreis Dillingen schließlich die Preise an die fleißigsten Radlergruppen übergeben.

Mit einem Bilderrätsel konnten auch beim diesjährigen Donautal-Radelspaß Freizeit- und Betriebsgruppen die Radtour genießen und dabei das Schwäbische Donautal besser kennenlernen. Für ein gemeinsames „Beweisfoto“ mussten sich die Teilnehmer an einem ausgewählten Fotopunkt fotografieren, um ihre Teilnahme zu dokumentieren.

„Insgesamt wurden über 12.000 Kilometer erradelt“

Insgesamt zwölf Gruppen beteiligten sich am Gruppenwettbewerb und lösten erfolgreich das Rätsel. Das Donautal-Aktiv-Team freute sich über die Gruppenbilder und berechnete die Gesamtkilometerzahlen der jeweiligen Teams. „Insgesamt wurden über 12.000 Kilometer erradelt“, freut sich Yvonne Streitel vom Radelspaß-Team bei Donautal-Aktiv. Erstmals nach über zehn Jahren waren die Stadlradler aus Billenhausen wieder mit dabei und erreichten auf Anhieb den 5. Platz. Stefan Konrad vom Gasthof Adler in Oberwiesenbach spendierte den Fünftplatzierten einen Verzehrgutschein über 50 Euro.

Zahlreiche Betriebsgruppen unter den Teilnehmern

Auf dem vierten Rang landeten in diesem Jahr die Ulmer Spatzen von TAKATA und wurden dafür mit einem 100 Euro-Gutschein vom Gasthof Traube in Höselhurst belohnt. Den 3. Platz erreicht die Abtteilung Ski+Rad des SSV Höchstädt, die sich über einen 150 Euro-Gutschein vom Landgut Adler in Edenhausen freuen dürfen. Die Radlfreunde aus Zusmarshausen nehmen regelmäßig am Radelspaß teil. Heuer wurden sie mit dem 2. Platz, einem Weißwurstfrühstück inklusive Turmführung in Günzburg, gestiftet von der Regionalmarketing Günzburg GbR, prämiert. Ebenfalls Dauergast beim Radelspaß ist das Team des Kolping-Bezirk Günzburg, früher als ALKO-Radler unterwegs, welches sich mit 3.034 geradelten Kilometern unangefochten den 1. Platz sicherte.

Preisverleihung in der Kreisheimatstube Stoffenried

„Am liebsten hätten wir überall eine kleine Rast eingelegt, aber manchmal mussten wir einfach weiterradeln, um die Runde vor Sonnenuntergang zu beenden“, so die Mitglieder der Radlfreunde Zusmarshausen. Die Gewinne wurden vor Kurzem in der Kreisheimatstube Stoffenried übergeben. Nach einem gemeinsamen Nachmittagskaffee führte Kreisheimatpflegerin Barbara Mettenleitner-Strobel die Teilnehmer durch das historische Bauernhaus. Das Freilichtmuseum ist über Jahrzehnte gewachsen und hat sich zu einem kulturellen Highlight im Schwäbischen Donautal entwickelt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
12.000 erradelte Kilometer

Donautal-Radelspaß 2017: Das sind die Sieger des Gruppenwettbewerbs

Bei der Gewinnübergabe der Radelspaß-Gruppen. Foto: Donautal-Aktiv
Auch in diesem Jahr zog der Donautal-Radelspaß wieder Tausende Radbegeisterte an. Kürzlich konnte das Team vom Veranstalter Donautal-Aktiv mit Sitz im Landkreis Dillingen schließlich die Preise an die fleißigsten Radlergruppen übergeben.

Mit einem Bilderrätsel konnten auch beim diesjährigen Donautal-Radelspaß Freizeit- und Betriebsgruppen die Radtour genießen und dabei das Schwäbische Donautal besser kennenlernen. Für ein gemeinsames „Beweisfoto“ mussten sich die Teilnehmer an einem ausgewählten Fotopunkt fotografieren, um ihre Teilnahme zu dokumentieren.

„Insgesamt wurden über 12.000 Kilometer erradelt“

Insgesamt zwölf Gruppen beteiligten sich am Gruppenwettbewerb und lösten erfolgreich das Rätsel. Das Donautal-Aktiv-Team freute sich über die Gruppenbilder und berechnete die Gesamtkilometerzahlen der jeweiligen Teams. „Insgesamt wurden über 12.000 Kilometer erradelt“, freut sich Yvonne Streitel vom Radelspaß-Team bei Donautal-Aktiv. Erstmals nach über zehn Jahren waren die Stadlradler aus Billenhausen wieder mit dabei und erreichten auf Anhieb den 5. Platz. Stefan Konrad vom Gasthof Adler in Oberwiesenbach spendierte den Fünftplatzierten einen Verzehrgutschein über 50 Euro.

Zahlreiche Betriebsgruppen unter den Teilnehmern

Auf dem vierten Rang landeten in diesem Jahr die Ulmer Spatzen von TAKATA und wurden dafür mit einem 100 Euro-Gutschein vom Gasthof Traube in Höselhurst belohnt. Den 3. Platz erreicht die Abtteilung Ski+Rad des SSV Höchstädt, die sich über einen 150 Euro-Gutschein vom Landgut Adler in Edenhausen freuen dürfen. Die Radlfreunde aus Zusmarshausen nehmen regelmäßig am Radelspaß teil. Heuer wurden sie mit dem 2. Platz, einem Weißwurstfrühstück inklusive Turmführung in Günzburg, gestiftet von der Regionalmarketing Günzburg GbR, prämiert. Ebenfalls Dauergast beim Radelspaß ist das Team des Kolping-Bezirk Günzburg, früher als ALKO-Radler unterwegs, welches sich mit 3.034 geradelten Kilometern unangefochten den 1. Platz sicherte.

Preisverleihung in der Kreisheimatstube Stoffenried

„Am liebsten hätten wir überall eine kleine Rast eingelegt, aber manchmal mussten wir einfach weiterradeln, um die Runde vor Sonnenuntergang zu beenden“, so die Mitglieder der Radlfreunde Zusmarshausen. Die Gewinne wurden vor Kurzem in der Kreisheimatstube Stoffenried übergeben. Nach einem gemeinsamen Nachmittagskaffee führte Kreisheimatpflegerin Barbara Mettenleitner-Strobel die Teilnehmer durch das historische Bauernhaus. Das Freilichtmuseum ist über Jahrzehnte gewachsen und hat sich zu einem kulturellen Highlight im Schwäbischen Donautal entwickelt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben