Tagespflege

Dillingen unterstützt Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die neuen Tagespflegepersonen freuen sich über ihren erfolgreichen Abschluss. Foto: LRA Donau-Ries
Die Kinderbetreuung stellt arbeitende Eltern oft vor eine große Herausforderung. Daher investiert der Landkreis Dillingen auch in die Ausbildung von Tagesmüttern.

Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren, ist nicht immer einfach für Eltern. Daher sind sie auf eine gute Kinderbetreuung angewiesen. Im Landkreis Dillingen ist die Tagespflege eine wichtige Säule der Kinderbetreuung und stellt eine gute Ergänzung zu den 57 Kindertages-Einrichtungen dar.

Landkreis ist im Bereich Kinderbetreuung gut aufgestellt

19 Tagesmütter sind aktuell im Landkreis Dillingen a.d.Donau tätig und betreuen rund 60 Kinder im Alter bis 14 Jahren. Landrat Leo Schrell betont, dass der Landkreis im Bereich der Kinderbetreuung gut aufgestellt sei. „Die Betreuung von Kindern durch gut qualifizierte Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege trägt nicht zuletzt erheblich zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei“, so Leo Schrell. Er freut sich daher auch über den erfolgreichen Abschluss des Qualifizierungskurses für neue Tagespflegepersonen.

Dillingen bildet im Bereich Tagespflege aus

Der Kurs wurde durch die Landratsämter Dillingen a.d.Donau und Donau-Ries gemeinsam organisiert. Neun neue Tagesmütter und –väter, davon drei aus dem Landkreis Dillingen, erwarben in 160 Kursstunden das nötige Wissen über die Förderung von Kindern, Elternarbeit, Entwicklungspsychologie sowie rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen der Tagespflege. Auch ein Erste-Hilfe-Kurs war Bestandteil der Qualifizierung. In einem Abschlusskolloquium mussten alle Teilnehmer ihr Konzept für die Kindertagespflege vorstellen.

Tagesmütter sind „wichtig für unsere Gesellschaft“

Die Jugendamtsleiter der Landkreise Dillingen und Donau-Ries, Michael Wagner und Adalbert Singer, gratulierten den Teilnehmern anschließend zum erfolgreichen Abschluss des Kurses. „Sie haben sich für eine Tätigkeit entschieden, die große Verantwortung mit sich bringt und sehr wichtig für unsere Gesellschaft ist“, betonten beide.

Betreuung außerhalb der Kita-Öffnungszeiten

Eltern, die eine Tagespflegeperson für ihr Kind suchen, können sich an das Amt für Jugend und Familie des Landratsamtes Dillingen wenden. Sie vermittelt Tagesmütter und informiert Eltern über alle Aspekte der Tagespflege. „Die Betreuung von Kinder in Tagespflege kann gerade für Eltern, die außerhalb der Kita-Öffnungszeiten arbeiten müssen, eine wichtige Unterstützung sein“, betont Mayer.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben