B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
„AKADemie“ mit 300.000 Euro unterstützt
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d.Donau

„AKADemie“ mit 300.000 Euro unterstützt

"AKADemie" erhält 300.000 Euro Unterstützung. Foto: Landratsamt Dillingen

Das Gesundheitsministerium unterstützt das Forschungsprojekt der TU München zum „Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin im Landkreis Dillingen“ mit 300.000 Euro. Diese Summe investiert das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in den nächsten beiden Jahren.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Die Technische Universität (TU) München wird in enger Kooperation mit der Kreisklinik St. Elisabeth ein Forschungsprojekt zum „Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin im Landkreis Dillingen (AKADemie)“ durchführen. Es soll untersucht werden, ob das Konzept effektiv und nachhaltig dazu beitragen kann, Medizinstudenten stärker für die hausärztliche Tätigkeit im ländlichen Raum zu motivieren und zu begeistern. Davon überzeugt sind hochkarätige Vertreter aus dem Landkreis Dillingen: Landrat Leo Schrell, Stimmkreisabgeordneter Georg Winter, Bezirksrat Dr. Johann Popp sowie der gesamte Aufsichtsrat der Kreiskliniken gGmbH, die Chefärztin der Inneren Abteilung an der Kreisklinik St. Elisabeth in Dillingen, Dr. med. Ulrike Bechtel, und Geschäftsführer Uli-Gerd Prillinger.

300.000 Euro für das Forschungsprojekt „AKADemie“

Mit rund 300.000 Euro unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in den nächsten beiden Jahren das Forschungsprojekt. Georg Winter nutzte die Beratungen zum Doppelhaushalt 2015/16, um gemeinsam mit Gesundheitsministerin Melanie Huml die finanzielle Basis für das Projekt zu schaffen. Damit soll die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum gesteigert werden. Bei der Übergabe des Förderbescheides betonten Georg Winter, Leo Schrell und Dr. Johann Popp übereinstimmend: Eine gesicherte wohnortnahe medizinische Versorgung gestalte den ländlichen Raum auf Dauer zukunftsfähig und attraktiv.

Stimmkreisabgeordneter Georg Winter setzt sich für ländlichen Raum ein

Im Juni vergangenen Jahres besuchte die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml das Lehrkrankenhaus. Sie wollte sich vom Erfolg des Ausbildungskonzeptes überzeugen. Dabei betonte sie, dass das in Dillingen in der Umsetzung befindliche Konzept ein „Leuchtturmprojekt“ für  Deutschland sei. Das Bemühen, mehr Nachwuchs für den Hausarztberuf zu gewinnen, solle weiter verfolgt werden. Dies nahm Dr. Ulrike Bechtel zum Anlass, gemeinsam mit dem Leiter des Instituts für Allgemeinmedizin der TU München, Prof. Dr. Antonius Schneider, den Forschungsantrag einzureichen. Dieser wurde nun mit Unterstützung von Georg Winter bewilligt. Georg Winter hatte sich auf Initiative von Dr. Popp unabhängig vom Forschungsantrag an Gesundheitsministerin Melanie Huml gewandt. Er bat darum, die Gewinnung und Ausbildung von Hausärzten für den ländlichen Raum durch eine Intensivierung und die nachhaltige Finanzierung des bereits 2012 gestarteten Projekts zu unterstützen.

St. Elisabeth kooperiert seit 2013 mit TU München

Bereits im Jahr 2013 wurde dafür mit der Anerkennung der Kreisklinik St. Elisabeth in Dillingen als akademisches Lehrkrankenhaus der TU München der Grundstein gelegt. Stimmkreisabgeordneter Georg Winter hatte als Haushaltspolitiker mit seinem Kollegen Prof. Dr. Georg Barfuß erreicht, dass diese neue Kooperation der TU München mit einem Krankenhaus der Grundversorgung vom Freistaat finanziert wurde. Aktuell befinden sich fünf Studentinnen und Studenten im Praktischen Jahr ihres Medizinstudiums in Dillingen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema