Schaden in Millionenhöhe

Zweiter Brand bei Amazon in Graben in einer Woche

Archivbild. Amazon Logistikzentrum Graben. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am vergangenen Wochenende war im Amazon Logistikzentrum in Graben ein Feuer ausgebrochen. Nur wenige Tage später wurde erneut ein Brandherd in derselben Lagerhalle gemeldet.

Am Samstag, 1. Juni, löste gegen 19 Uhr der Feueralarm des Amazon Logistikzentrums einen Einsatz der Feuerwehr aus. In einem Lager wurde aufgrund eines Schwebrands die Sprinkleranlage ausgelöst. Der dadurch entstandene Wasserschaden war größer, als der eigentliche Brandschaden. Zunächst wurde der Schaden auf rund eine Million Euro geschätzt. Der Wert wurde zwischenzeitlich nach oben korrigiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem Schaden in Höhe von zwei Millionen Euro ausgegangen.

Erneuter Brand bei Amazon

Am Mittwoch, 5. Juni, wurde in derselben Halle gegen 7:30 Uhr erneut eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Brandherd konnte schnell gelöscht werden, so dass nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich von einem Brandschaden im oberen vierstelligen Eurobereich ausgegangen wird. Die Brandfahnder der Kripo Augsburg haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Fall liegen Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung vor, die derzeit überprüft werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Schaden in Millionenhöhe

Zweiter Brand bei Amazon in Graben in einer Woche

Archivbild. Amazon Logistikzentrum Graben. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am vergangenen Wochenende war im Amazon Logistikzentrum in Graben ein Feuer ausgebrochen. Nur wenige Tage später wurde erneut ein Brandherd in derselben Lagerhalle gemeldet.

Am Samstag, 1. Juni, löste gegen 19 Uhr der Feueralarm des Amazon Logistikzentrums einen Einsatz der Feuerwehr aus. In einem Lager wurde aufgrund eines Schwebrands die Sprinkleranlage ausgelöst. Der dadurch entstandene Wasserschaden war größer, als der eigentliche Brandschaden. Zunächst wurde der Schaden auf rund eine Million Euro geschätzt. Der Wert wurde zwischenzeitlich nach oben korrigiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem Schaden in Höhe von zwei Millionen Euro ausgegangen.

Erneuter Brand bei Amazon

Am Mittwoch, 5. Juni, wurde in derselben Halle gegen 7:30 Uhr erneut eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Brandherd konnte schnell gelöscht werden, so dass nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich von einem Brandschaden im oberen vierstelligen Eurobereich ausgegangen wird. Die Brandfahnder der Kripo Augsburg haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Fall liegen Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung vor, die derzeit überprüft werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben