B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Zum Zehnjährigen: OB Gribl besucht Partnerstadt Jinan
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Zum Zehnjährigen: OB Gribl besucht Partnerstadt Jinan

 „Baotuspring wangheting teahouse 2008 09 14“ von Rolfmueller - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share

Seit nunmehr 10 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen der chinesischen Stadt Jinan und Augsburg. Zum feierlichen Anlass reist Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl mit seiner Delegation nach Jinan und absolviert dort ein umfangreiches Kulturprogramm.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und seine Delegation hätten keinen besseren Zeitraum für ihre Delegationsreise in die Partnerstadt Jinan finden können. Denn während der Besuchszeit vom 31. August bis zum 5. September findet das berühmte Quellenfestival in Jinan statt. Alle Partnerstädte wurden zu diesen Feierlichkeiten eingeladen, darunter auch Augsburg. 10 Jahre verbindet die Partnerschaft die beiden Städte schon.

Augsburg und Jinan – früher Textilstadt heute Maschinenbau

Im Mittelpunkt der Delegationsreise stehen Bildung und Kultur, denn über die 2.600 Jahre alte Hauptstadt der chinesischen Provinz Shandong gibt es viel zu erfahren. Jinan ist eine der wichtigsten Industriebasen Chinas und vor allem in den Bereichen Maschinenbau, Textil und Chemie Vorreiter. Passend dazu kann auch Augsburg auf eine lange Geschichte als Textilstadt und nun als Wirtschaftsregion für viele Maschinenbauer zurückblicken. Einige heimische Unternehmen pflegen aktiv ihre Geschäfte mit China.

Auch Jinan will UNESCO-Weltkulturerbe für Wasser werden

Und noch eine Gemeinsamkeit verbindet die beiden Partnerstädte: Wie auch Augsburg bewirbt sich Jinan ebenfalls um den Titel als UNESCO-Welterbe zum Thema Wasser. Denn Jinan ist mit 72 Quellen zur „Stadt der Quellen“ ernannt worden. Die Quellen reichen weiter zurück als die Geschichte der Stadt und bereichern die Kultur Jinans mit ihrer hohen Trinkqualität und Seltenheit. Das Thema Weltkultur-Erbe wird Thema beim Besuch des dortigen Bürgermeisters Haibo Zhang sein. Für diesen Besuch wurde extra eine Ausstellungskopie der Augsburger Ausstellung „Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg“ in chinesischer Sprache angefertigt.

Besuch in der deutschen Kolonialstadt Quingdao

Daneben besucht die Delegation den Parteisekretär Min Wang Oberbürgermeister Luyu Yang. Zudem werden Bildungsaspekte bei einem Besuch der Shandong Experimental Highschool, der Partnerschule des Holbein-Gymnasiums, vertieft. Hermann Köhler übernimmt dafür die Gesprächsleitung. Nach einem Besuch in der ehemaligen deutschen Kolonialstadt Quingdao geht es für die Augsburger Delegation nach einer Woche vollem Programm zurück in die Heimat.

Artikel zum gleichen Thema