Benefizauktion

Zoo Augsburg erhält Zuwendung durch Auktionshaus Rehm

Im Zoo Augsburg entsteht gerade eine neue Elefantenanlage. Die Kosten belaufen sich auch sechs Millionen Euro.  Doch alleine kann der Zoo für den Betrag nicht aufkommen.

Bereits im vergangenen Herbst schlug Georg Rehm, vom Kunstauktionshaus Rehm, vor eine Benefizauktion zugunsten des Neubaus der Elefantenanlage zu veranstalten. Die Idee ist nun konkreten Planungen gewichen.

Am Samstag, den 18.Mai, fand im Kunstauktionshaus Rehm eine Versteigerung zu Gunsten des Zoos statt. Ab 10 Uhr konnte zunächst das Gebäude besichtigt werden. Die eigentliche Versteigerung begann mittasg um 12 Uhr. Aus Rücksicht auf das FC Augsburg Spiel wurden die Zeiten angepasst.

Viele verschiedene Objekte konnten ersteigert werden

Versteigert wurden Gegenstände, die von der Augsburger Bevölkerung für das neue Elefantenhaus gespendet wurden. Über 500 unterschiedliche Gegenstände gingen für die Auktion ein. Die Spendenfreudigkeit war enorm, so der Augsburger Zoo in einer Mitteilung. Unter den Stücken befand sich sogar ein, von einem Elefanten gemaltes Bild.

Warum ein neues Elefantenhaus notwendig war

Die alte Elefantenanlage habe nicht mehr den aktuellen Standards in der Tierhaltung entsprochen, so der Zoo in diesem Winter. Mit dem dringend notwendigen Neubau ändere sich nun auch die Form der Tierhaltung. Die Elefanten sollen künftig in sogenannten geschützten Kontakt gehalten werden. Die Pfleger werden somit also nicht mehr in unmittelbaren Kontakt mit den Tieren treten. Dadurch sollen die natürlichen Sozialstrukturen der Herde gefördert werden. Auch für die Pfleger sei diese Methode sicherer. Das Elefantenhaus ist aber auch eine wirtschaftliche Investition in die Zukunft. Denn die Tiere gehören zu den größten Besuchermagneten im Zoo.

So soll das neue Haus aussehen

Das Areal ist mit seinen circa 700 Quadratmeter rund vier bis fünf Mal so groß wie das vorherige. Innen hat das Haus eine Gesamtfläche von 1.500 Quadratmeter, die Außenanlage ist rund 5.000 Quadratmeter groß. Für jeden Elefanten gibt es einen Laufstall von 600 Quadratmetern. Sowohl im Innenraum, als auch im Außenraum, wird es große Badebecken geben. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Benefizauktion

Zoo Augsburg erhält Zuwendung durch Auktionshaus Rehm

Im Zoo Augsburg entsteht gerade eine neue Elefantenanlage. Die Kosten belaufen sich auch sechs Millionen Euro.  Doch alleine kann der Zoo für den Betrag nicht aufkommen.

Bereits im vergangenen Herbst schlug Georg Rehm, vom Kunstauktionshaus Rehm, vor eine Benefizauktion zugunsten des Neubaus der Elefantenanlage zu veranstalten. Die Idee ist nun konkreten Planungen gewichen.

Am Samstag, den 18.Mai, fand im Kunstauktionshaus Rehm eine Versteigerung zu Gunsten des Zoos statt. Ab 10 Uhr konnte zunächst das Gebäude besichtigt werden. Die eigentliche Versteigerung begann mittasg um 12 Uhr. Aus Rücksicht auf das FC Augsburg Spiel wurden die Zeiten angepasst.

Viele verschiedene Objekte konnten ersteigert werden

Versteigert wurden Gegenstände, die von der Augsburger Bevölkerung für das neue Elefantenhaus gespendet wurden. Über 500 unterschiedliche Gegenstände gingen für die Auktion ein. Die Spendenfreudigkeit war enorm, so der Augsburger Zoo in einer Mitteilung. Unter den Stücken befand sich sogar ein, von einem Elefanten gemaltes Bild.

Warum ein neues Elefantenhaus notwendig war

Die alte Elefantenanlage habe nicht mehr den aktuellen Standards in der Tierhaltung entsprochen, so der Zoo in diesem Winter. Mit dem dringend notwendigen Neubau ändere sich nun auch die Form der Tierhaltung. Die Elefanten sollen künftig in sogenannten geschützten Kontakt gehalten werden. Die Pfleger werden somit also nicht mehr in unmittelbaren Kontakt mit den Tieren treten. Dadurch sollen die natürlichen Sozialstrukturen der Herde gefördert werden. Auch für die Pfleger sei diese Methode sicherer. Das Elefantenhaus ist aber auch eine wirtschaftliche Investition in die Zukunft. Denn die Tiere gehören zu den größten Besuchermagneten im Zoo.

So soll das neue Haus aussehen

Das Areal ist mit seinen circa 700 Quadratmeter rund vier bis fünf Mal so groß wie das vorherige. Innen hat das Haus eine Gesamtfläche von 1.500 Quadratmeter, die Außenanlage ist rund 5.000 Quadratmeter groß. Für jeden Elefanten gibt es einen Laufstall von 600 Quadratmetern. Sowohl im Innenraum, als auch im Außenraum, wird es große Badebecken geben. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben