Witty-Chemie GmbH & Co. KG

Witty Chemie: Preisträger gesucht

Geschäftsführer Dr. Hubert Witty. Foto: Witty

Witty Chemie aus Dinkelscherben im Landkreis Augsburg prämiert innovative Jugendarbeit. Noch bis 31. April laufen die Anmeldungen zum Witty-Jugendförderpreis. Bereits zum sechsten Mal in Folge lobt das Unternehmen den mit 10.000 Euro dotierten Preis aus. Damit unterstützt die Firma Witty regionale Projekte der Kinder- und Jugendarbeit.

Die Frist zur Anmeldung läuft. Wer am Wettbewerb um den Witty-Jugendförderpreis teilnehmen möchte, der kann dies noch bis zum 31. April tun. Bewerben können sich Personen, Organisationen und Institutionen aus dem Raum Augsburg. Das Projekt, mit dem sich die Teilnehmer für den Witty-Jugendförderpreis bewerben soll das Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen stärken und sie zur Selbsthilfe animieren. Prämiert werden vorzugsweise neue und einmalige Initiativen aus den Bereichen Schule, Sport, Ernährung, Kultur, Umweltschutz und Gesundheit.

Ein Bekenntnis zur Region

Der Witty-Jugendförderpreit ging im vergangenen Jahr erstmals an ein ökologisches Projekt des Landschaftspflegeverbands Augsburg und des Jungen Theaters Augsburg. Mit dem Theaterstück „Tatort Stadtwald“ und einem begleitenden Workshop soll das Interesse der Kinder für die heimische Pflanzen- und Tierwelt geweckt werden. Die weiteren Gewinner des Witty-Jugendförderpreises waren Pro Familia Augsburg, der Augsburger Caritasverband, Kreisjugendring (KJR) Augsburg-Land und das Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS) der Arbeiterwohlfahrt (AWO). „Mit dem Förderpreis dokumentieren wir unsere starke Verbundenheit mit der Region und bekennen uns als Firma zu unserer sozialen Verantwortung“, betont Dr. Hubert Witty, Geschäftsführer des Familienunternehmens aus Dinkelscherben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Witty-Chemie GmbH & Co. KG

Witty Chemie: Preisträger gesucht

Geschäftsführer Dr. Hubert Witty. Foto: Witty

Witty Chemie aus Dinkelscherben im Landkreis Augsburg prämiert innovative Jugendarbeit. Noch bis 31. April laufen die Anmeldungen zum Witty-Jugendförderpreis. Bereits zum sechsten Mal in Folge lobt das Unternehmen den mit 10.000 Euro dotierten Preis aus. Damit unterstützt die Firma Witty regionale Projekte der Kinder- und Jugendarbeit.

Die Frist zur Anmeldung läuft. Wer am Wettbewerb um den Witty-Jugendförderpreis teilnehmen möchte, der kann dies noch bis zum 31. April tun. Bewerben können sich Personen, Organisationen und Institutionen aus dem Raum Augsburg. Das Projekt, mit dem sich die Teilnehmer für den Witty-Jugendförderpreis bewerben soll das Selbstwertgefühl der Kinder und Jugendlichen stärken und sie zur Selbsthilfe animieren. Prämiert werden vorzugsweise neue und einmalige Initiativen aus den Bereichen Schule, Sport, Ernährung, Kultur, Umweltschutz und Gesundheit.

Ein Bekenntnis zur Region

Der Witty-Jugendförderpreit ging im vergangenen Jahr erstmals an ein ökologisches Projekt des Landschaftspflegeverbands Augsburg und des Jungen Theaters Augsburg. Mit dem Theaterstück „Tatort Stadtwald“ und einem begleitenden Workshop soll das Interesse der Kinder für die heimische Pflanzen- und Tierwelt geweckt werden. Die weiteren Gewinner des Witty-Jugendförderpreises waren Pro Familia Augsburg, der Augsburger Caritasverband, Kreisjugendring (KJR) Augsburg-Land und das Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS) der Arbeiterwohlfahrt (AWO). „Mit dem Förderpreis dokumentieren wir unsere starke Verbundenheit mit der Region und bekennen uns als Firma zu unserer sozialen Verantwortung“, betont Dr. Hubert Witty, Geschäftsführer des Familienunternehmens aus Dinkelscherben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben