B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Wertachkliniken stellen neue Ärztliche Direktorin vor
Personalie

Wertachkliniken stellen neue Ärztliche Direktorin vor

Dr. Marleen Pfeiffer, Oberärztin der Inneren Medizin, Leiterin der Zentralen Notaufnahmen an beiden Standorten, in Bobingen und Schwabmünchen, Pandemiebeauftragte und Ärztliche Leiterin der Wertachkliniken. Foto: Wertachkliniken

Die Zukunft der Ärztlichen Direktion ist geklärt. Das Amt von Dr. Michael Küchle geht in die Verantwortung einer langhährigen Ärztin der Wertachklinikin Bobingen und Schwabmünchen über.

Der Verwaltungsrat der Wertachkliniken hat Dr. Marleen Pfeiffer einstimmig zur Ärztlichen Direktorin bestellt. Die internistische Fachärztin war bereits in den Jahren 2015 und 2016 als Assistenzärztin in Bobingen tätig. Im Januar 2019 kam sie dann nach einer umfassenden Weiterbildung im Zentralklinikum als Oberärztin mit neuen Ideen zurück, um die Zentralen Notaufnahmen der Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen zu leiten.


Ihr bisheriger Verantwortungsbereich

Dr. Pfeiffer war gerade ein Jahr im Haus, als die erste Corona-Welle auf Deutschland zurollte. Hygienevorschriften und interne Abläufe mussten geändert, fortlaufend angepasst und in den Notaufnahmen umgesetzt werden. Die Wertachklinik Schwabmünchen wurden Corona-Schwerpunktkrankenhaus und Dr. Pfeiffer übernahm zusätzlich die wichtige Aufgabe der Pandemiebeauftragten. Das heißt, sie vertritt die Wertachkliniken in der Koordinierungsgruppe Augsburg Süd und ist beispielsweise mitverantwortlich für die Verteilung der Corona-Patienten bei akuten Überlastungen einzelner Krankenhäuser in der Region.


Qualifikationen für den neuen Posten

Die engagierte Ärztin stellte fest, dass ihr nicht nur die Medizin, sondern auch die Organisation derselben Freude bereiten. Also krempelte sie mit viel Elan die Ärmel hoch und absolvierte berufsbegleitend ein Masterstudium im Gesundheitsmanagement.  In der Praxis bewährte sich die Leitende Oberärztin sowohl bei den unvorhersehbaren Herausforderungen der Corona-Pandemie als auch bei der Organisation der Zentralen Notaufnahmen in Bobingen und Schwabmünchen. Beispielsweise installierte sie das Datenübertragungssystem NIDA und machte damit die Wertachkliniken in dieser Region zum ersten Krankenhaus der Grundversorgung, das sich mit den Rettungsdiensten digital vernetzte.


Gründe für die Wahl

Zum Jahresbeginn übernimmt sie nun, neben der Ärztlichen Leitung der Zentralen Notaufnahmen und ihrer Funktion als Pandemiebeauftragte, das Amt der Ärztlichen Direktorin von Dr. Michael Küchle, der sich zum Ende des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. „Die Ernennung von Dr. Marleen Pfeiffer freut mich sehr, da sie wichtige Kompetenzen mitbringt und neben ihrem betriebswirtschaftlichen MHBA-Abschluss insbesondere über ein hohes Maß an Kommunikations- und Umsetzungskompetenz verfügt“, sagt Gösele. Der Verwaltungsratsvorsitzende Norbert Krix erklärt: „Mit Dr. Pfeiffer sind wir auch seitens der Medizin gut für die Aufgabenstellungen heute und morgen gerüstet, insbesondere für die strategischen Entscheidungen für die Zukunft der Wertachkliniken.“


Ihr künftigen Aufgaben

Als Ärztliche Direktorin wird Dr. Pfeiffer in zahlreichen Gremien und Ausschüssen des Krankenhauses die medizinischen Belange, und damit die Interessen der Patienten, vertreten. Außerdem sitzt sie künftig als Beirätin im Verwaltungsrat der Wertachkliniken und steht den Trägern, also den beiden Städten Bobingen und Schwabmünchen sowie dem Landkreis Augsburg, als Beraterin für die medizinischen Aspekte zur Verfügung.In der Koordinierungsgruppe der Region arbeitet sie weiterhin gemeinsam mit den Pandemiebeauftragten der umliegenden Krankenhäuser für eine flächendeckend gute Versorgung der Patienten und natürlich leitet sie auch in Zukunft die Zentralen Notaufnahmen in Bobingen und Schwabmünchen.


Ihre persönlichen Ziele

„Unsere Patienten, und deren hochwertige medizinische Versorgung liegen mir sehr am Herzen“, sagt die Mutter zweier Kinder und erklärt: „Durch die standortübergreifende Leitung der Zentralen Notaufnahmen bin ich in beiden Häusern der Wertachkliniken tief verwurzelt und freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe.“ Und sie verspricht, sowohl für die Patientinnen und Patienten als auch für die Kolleginnen und Kollegen ein offenes Ohr haben und ihre Interessen tatkräftig in die strategische Planung für die Zukunft der Wertachkliniken einzubringen.

Artikel zum gleichen Thema