B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Werner Ziegelmeier investiert in Mobilität am Standort Bobingen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Neuer Mercedes-Omnibus

Werner Ziegelmeier investiert in Mobilität am Standort Bobingen

 Ein neuer Bus mit VIP-Ausstattung ist jetzt Teil der Z MOBILITY-Busflotte. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit dem neuen Fahrzeug ist einer der letzten Busse der Mercedes Benz-Baureihe Travego vom Band gelaufen. Die Z MOBILITY - WERNER ZIEGELMEIER GmbH in Bobingen hat für den Bus mit VIP-Ausstattung über 350.000 Euro in die Hand genommen.

„Wir haben uns dafür entschieden, in einen der letzten Travego-Busse zu investieren, da sie sehr zuverlässig sind. Mit diesem Modell haben wir ein vollkommen ausgereiftes Fahrzeug erworben“, erklärt Werner Ziegelmeier, Inhaber von Z MOBILITY. Rund 90 Prozent der Bobinger Fahrzeugflotte sind Mercedes-Busse. Lediglich die doppelstöckigen Fahrzeuge sind von Scania.

„Die moderne Mobilität ist nicht nur eine kommunale, sondern vor allem eine gesellschaftliche Aufgabe“

„Mit dem Kauf zeigt das Unternehmen Investitionsbereitschaft und -willen direkt am Ort. Das ist sehr wichtig, denn man muss am Puls der Zeit bleiben. Gerade die moderne Mobilität ist nicht nur eine kommunale, sondern vor allem eine gesellschaftliche Aufgabe. Daher ist es wichtig, dass auch Unternehmen investieren“, so Bernd Müller, Erster Bürgermeister der Stadt Bobingen.

Im Innenraum des neuen Travego-Busses. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Im Innenraum des neuen Travego-Busses. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

 

Drei Travego-Busse im Z MOBILITY-Fuhrpark

Für Z MOBILITY schließt sich mit dem Kauf des Travegos der Kreis einer Erfolgsgeschichte. Denn bereits 2001 hat das Unternehmen in einen der ersten vom Band gelieferten Busse der Baureihe mit VIP-Ausstattung investiert. Das Fahrzeug ist auch heute noch in Betrieb. Dennoch unterscheidet sich der neueste Travego von seinen beiden Vorgängern im Fuhrpark.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neuer VIP-Bus hat 42 Sitzplätze

„Der neue Travego ist nicht so ausgestattet wie die bisherigen zwei. Der Grund dafür ist, dass in dem neuen Bus auch größere Gruppen Platz finden. Die Nachfrage dafür ist auf jeden Fall da. Die beiden vorherigen Busse haben jeweils 24 und 36 Sitzplätze. Der neue Bus hat Platz für 42 Fahrgäste“, erklärt Ziegelmeier. Dafür wurde auf verschiedene zusätzliche Annehmlichkeiten verzichtet.

AEV fährt mit Z MOBILITY-Bus

Einen der VIP-Busse von Z MOBILITY nutzen die Augsburger Panther als Mannschaftsbus. „Die Partnerschaft mit Z MOBILITY besteht nun seit nahezu zwanzig Jahren und wir waren immer vollauf zufrieden, sowohl mit den bereit gestellten Bussen als auch vor allem mit den jeweiligen Fahrern. Dass wir nun auch einen im Panther-Design gestalteten Mannschaftsbus bekommen, ist ein neues Highlight der Partnerschaft. Das ganze Team freut sich auf den ‚Panther-Bus‘“, freute sich Panther-Sportmanager Duanne Moeser vergangenen August.

Bernd Müller, Erster Bürgermeister der Stadt Bobingen. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Bernd Müller, Erster Bürgermeister der Stadt Bobingen. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

 

Artikel zum gleichen Thema