B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Interview mit Werner Ziegelmeier: „Der Bus ist noch immer ein unterschätztes Verkehrsmittel“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Z MOBILITY - WERNER ZIEGELMEIER GmbH

Interview mit Werner Ziegelmeier: „Der Bus ist noch immer ein unterschätztes Verkehrsmittel“

Werner Ziegelmeier mit Tochter Laura. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Werner Ziegelmeier mit Tochter Laura. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Seit Mitte Dezember schließt die Deutsche Post Mobility die Regionen Augsburg, Günzburg und Ulm auch an den Münchner Flughafen an. Z MOBILITY aus Bobingen ist als einer der Subunternehmer von Post Mobility mit dabei. Im Interview mit B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN erklärt Werner Ziegelmeier, Inhaber von Z MOBILITY, warum die neue Verbindung für die Region so wichtig ist.

Seit kurzem können Geschäfts- und Privatreisende aus der Region eine neue Busverbindung zum Münchner Flughafen nutzen. Das Busunternehmen Z MOBILITY aus Bobingen macht diese neue Linie gemeinsam mit der Deutschen Post Mobility GmbH möglich. Im Gespräch erklärt Werner Ziegelmeier, Inhaber von Z MOBILITY, worin der Mehrwert für die Region in der Kooperation liegt.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Herr Ziegelmeier, bei der Vorstellung der neuen Busverbindung sagten Sie, dass die neue Linie einen Mehrwert für die Region bringen und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessern würde. Können Sie das näher begründen?

Werner Ziegelmeier: Die neue Buslinie schließt den Wirtschaftsraum A3 an den Münchner Flughafen an. Eine gute Busanbindung war hier bis dato nicht vorhanden. Die Unternehmen in der Region profitieren natürlich von dieser neuen Verbindung.

Busreisen – gerade auch Fernbusreisen – werden immer beliebter. Worin sehen Sie die Gründe dafür?

Der Bus ist noch immer ein unterschätztes Verkehrsmittel. Busfahren ist komfortabel und klimafreundlich. Zudem ist die Technik inzwischen sehr ausgereift. So verfügen unsere Busse beispielsweise über WLAN und auch sonst alles, was die jungen Leute heute brauchen. Außerdem gibt es Getränke an Bord, eine Toilette ist auch vorhanden. Busfahren ist inzwischen so angenehm wie mit dem Flugzeug zu verreisen.

Im Zuge der neu geschaffenen Linienverbindung direkt zum Münchner Flughafen haben Sie acht neue Mitarbeiter eingestellt. Mit einem eigenen Fahrschulbus bilden Sie zudem selber aus. Ist für 2016 eine weitere Vergrößerung von Z MOBILITY geplant?

Inzwischen haben wir im Zuge der aktuellen Entwicklungen sogar zehn neue Mitarbeiter eingestellt. Momentan planen wir jedoch keine weitere Vergrößerung in diesem Bereich. Ein leichtes, stetiges Wachstum – das ist der Grundsatz, nach dem wir uns weiterentwickeln wollen.

Vielen Dank für das freundliche Gespräch!

Das Interview führte Rebecca Weingarten

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema