B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
VR Bank H&G legt Geschäftsbericht für 2021 vor
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bilanzen

VR Bank H&G legt Geschäftsbericht für 2021 vor

 VR-Bank_Annastr_web-6
Blick in die VR-Bank Handels- und Gewerbebank eG in der Augsburger Innenstadt. Foto: VR-Bank Handels- und Gewerbebank eG

„Der Krise erfolgreich getrotzt und im Ergebnis die Ernte einer vorausschauenden Geschäftspolitik eingefahren.“ So fasst der Vorstand der VR-Bank Handels- und Gewerbebank mit Zweigstelle in Augsburg seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2021 zusammen. Ein genauerer Blick in die Zahlen und welche Ergebnisse die Wahlen des Aufsichtsrates mitsichbrachten.

Lange getroffene Entscheidungen zur Ausrichtung des Geschäftsbetriebs, zur Veränderung und Entwicklung von Angebot und Service sowie zur Qualifikation der Mitarbeitenden „tragen nun höhere Zinsen als der Geldmarkt selbst“. Mit einer Dividende von 3,5 Prozent wurden die Anteilseigner in gleicher Höhe wie im Vorjahr an diesem Erfolg beteiligt.

 


Mitgliederversammlung im virtuellen Raum

Zum mittlerweile dritten Mal fand die Mitgliederversammlung des genossenschaftlichen Kreditinstituts im virtuellen Raum statt. An zwei Tagen im Mai konnten die registrierten Delegierten in einem passwortgeschützten Internet-Raum Videos und Dokumente einsehen, Fragen stellen und Abstimmungen vornehmen. „Wir wollten unabhängig von der Corona-Entwicklung agieren und mit einem Termin im Frühjahr auch wieder näher an den Berichtszeitraum heranrücken, daher auch diesmal das digitale Format“, sagte Schneider.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform



Stabilität als wesentlicher Qualitätsfaktor

Die Berichterstattung und die gelieferten Zahlen für 2021 fanden in der Mitgliederversammlung breite Zustimmung. Vorstand und Aufsichtsrat wurden entlastet. In die gleiche Richtung deutet das Rating „A++“ der Sicherungseinrichtung (SE) des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). „Damit befinden wir uns weiterhin in der Spitzengruppe der Genossenschaftsbanken in Bayern“, konstatierte Schneider. „Mit 0,97 Prozent liegt unser Betriebsergebnis auch diesmal wieder deutlich über dem Durchschnitt im Freistaat, der 0,8 Prozent erreichte.“

 


Geringe Kosten aufgrund der Digitalisierung

Umgekehrt unterbietet die VR-H&G-Bank den Landesdurchschnitt bei den Betriebskosten. Zwar sind diese insgesamt um rund eine Millionen Euro angewachsen, was laut Vorstand vor allem durch den höheren Aufwand für IT und Digitalisierung verursacht ist. Weil jedoch die Bilanzsumme stark gewachsen ist, erreichten die Kosten für Sachaufwand, Personalaufwand und Abschreibungen nur noch den Tiefststand von 1,18 Prozent. Heute sei es dank der digitalen Transformation möglich, mit einer konstanten Zahl hochmotivierter Mitarbeiter eine wachsende Zahl von Kunden zu betreuen. Inzwischen verfügten rund zwei Drittel von ihnen über einen gesicherten Online-Zugang zur Bank. „Die Anmeldungen zu Online-Transaktionen erreichten mit rund sieben Millionen einen neuen Höchststand“, berichtete Vorstandsmitglied Jürgen Reinthaler.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 



Kreditgeschäft erneut ausgeweitet

Mit Kreditneuzusagen von 402 Millionen Euro erreichte die VR-H&G-Bank im Jahr 2021 nach Angaben von Vorstandsmitglied Jürgen Reinthaler „erneut einen Spitzenwert“. 47 Prozent davon entfielen auf das Privatkunden- und 53 Prozent auf das Firmenkundengeschäft. Die Wachstumsrate der Kundenkredite habe damit „erfreuliche“ 6,3 Prozent und damit ein Plus von 103 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr betragen. Insgesamt hat die Bank damit 1.791 Millionen Euro an ihre Kunden ausgereicht.

 

 


Starker Immobilienmarkt als Treiber

Als treibende Kraft im Kreditgeschäft zeigte sich 2021 nach Angaben Reinthalers der „boomende Immobilienmarkt“. Die Nachfrage verteile sich dabei gleichermaßen auf private wie gewerbliche Bauvorhaben und Investitionen. Dabei war, so das Vorstandsmitglied, „bei Privatkunden der Trend zu langen Festzinsbindungen ungebrochen“. Ein Trend, der sich im ersten Quartal 2022 noch einmal verstärkt habe.


Hohe Kundeneinlagen

Einen Anstieg verzeichnete die Genossenschaftsbank auch bei den Kundeneinlagen. Sie wuchsen um drei Prozent auf 1.980 Millionen Euro. Bei den betreuten Kundenanlagen zeigt sich ein verstärktes Engagement in Wertpapieren; sie wuchsen um 7,7 Prozent auf 3.190 Millionen Euro.


Mit Beratung gegen die Geldentwertung

Seinen kritischen Blick vom Vorjahr auf die Folgen inflationärer Preisentwicklungen bei Immobilien, Gold und ähnlichen Sachanlagen konnte Vorstand Schneider zu seinem Bedauern nur erneuern: „Für das Geld auf dem Konto gibt es immer weniger davon zu kaufen.“ Die Anlage-Beratung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werde dadurch immer werthaltiger. „Wir achten sehr darauf, dieses Qualitätsmerkmal unserer Bank weiter zu pflegen und zu stärken“, bekräftigte Schneider.

 



Veränderung im Aufsichtsrat der VR-H&G-Bank

Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen im Zuge der digitalen Vertreterversammlung wurde Klaus Emler wiedergewählt. Er ist geschäftsführender Gesellschafter bei Sortimo in Zusmarshausen. Neu im Aufsichtsrat sind Elke Schwarzbart, Geschäftsleiterin des Amtsgerichts Dillingen, sowie Stefan Grenzebach, der neben mehreren Beirats- und Berateraufgaben Geschäftsführer der Possehl Mittelstandsbeteiligungen ist. Aus Altersgründen aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist Rudolf Peter aus Langweid, der dem Gremium seit 1990 angehörte. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Johann Popp dankte ihm für die „stets gute, konstruktive und harmonische Zusammenarbeit“. Peter sei durch sein örtliches Engagement und seine regionale Verbundenheit stets „ein Fürsprecher für die Belange der VR-Bank“ gewesen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 

Artikel zum gleichen Thema