B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
VDI Augsburg: Thalhofer tritt zurück
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Hochschule Augsburg

VDI Augsburg: Thalhofer tritt zurück

Prof. M. Glück überreicht Dipl.-Ing. U. Thalhofer, Vizepräsident der HS Augsburg, die VDI-Ehrenmedaille, Foto: HS Augsburg

Ein Stabwechsel zierte die Jahresmitgliederversammlung des VDI Bezirksvereins Augsburg: Professor Ulrich Thalhofer stellte sich als stellvertretender Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Doch neben der Wahl seines Nachfolgers stand noch einiges mehr auf dem Plan der Augsburger BV-Versammlung.

Bei der Jahresmitglieder-Versammlung des Augsburger Bezirksvereins im VDI (Verein Deutscher Ingenieure e. V.) stellte sich der langjährige stellvertretende Vorsitzende, Prof. Ulrich Thalhofer, Vizepräsident der Hochschule Augsburg, nicht mehr zur Verfügung. Die Versammlung wählte einstimmig David Abele, den geschäftsführenden Gesellschafter des Ingenieurbüros IMA Abele aus Augsburg, zu Prof. Thalhofers Nachfolger. Für die Verdienste nach über 30 Jahren aktiven Wirkens im VDI-Bezirksverein und elfjähriger Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender erhielt Prof. Thalhofer nach seinem Rücktritt die VDI-Ehrenmedaille.

Innovationspark Augsburg entwickelt sich prächtig

Den Auftakt die VDI-Versammlung bildeten eine Werkstattschau in der Fakultät für Gestaltung und der Besuch beim Team Starkstrom, des an den Formula Student Electric Wettbewerben teilnehmenden Rennteams der Hochschule Augsburg. Anschließend ging es für die VDI-Mitglieder zu Sache: Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Vorsitzender des VDI Bezirksvereins, informierte über eine erfreuliche Innovationsdynamik am Standort Augsburg. Nach der erfolgreichen Ansiedlung von zwei Projektgruppen der Fraunhofer Gesellschaft und eines DLR Instituts entwickle sich das Projekt „Innovationspark Augsburg“ sehr rasch. Unter dem Megathema „Ressourceneffizienz“ gebündelt, verberge sich hier eine Entwicklungsperspektive mit besonderem Potenzial für alle bisherigen Kompetenzfelder und Einrichtungen der Region: Mechatronik, IT, Umwelt-, Leicht-bau- und Faserverbundtechnik unter einem Dach.

Augsburgs VDI-Bezirksverein zeigt sich aktiv

Der Augsburger BV, insbesondere sein VDIni Kinderclub mit 180 Mitgliedern, seien bemerkenswert aktiv. In insgesamt elf Arbeitskreisen und drei Bezirksgruppen für Donauwörth, Donau/Iller und Allgäu sei im vergangenen Jahr auf 127 Veranstaltungen ein hochwertiger technischer Erfahrungsaustausch moderiert worden. Gerade die Arbeitskreise Umwelttechnik und Produktion hätten sich im Rahmen von Zusammenarbeiten mit dem BIFA Umweltinstitut und dem IWB Anwenderzentrum in Augsburg sowie dem REFA Fachverband Synergien besonders positiv entwickelt.

Augsburger Bezirksverein leistet echte Nachwuchsarbeit

Feste Tagesordnungspunkte des Jahresprogramms waren die Ausrichtung eines Schülerforums, die Beteiligung an Jobmessen der Hochschulen Augsburg und Kempten sowie die Begleitung von studentischen Renn-Teams im Vorfeld der Formula Student Wettbewerbe. Außerdem findet am 14. und 15. Juni 2013 gemeinsam mit dem Jakob-Fugger-Gymnasium im Augsburger Bahnpark ein „Tag der Technik“ statt.

Langjähriges Engagement wird ausgezeichnet

Den Abschluss der VDI-Versammlung bildeten Auszeichnungen für exzellente Abschlussarbeiten der Hochschulen Augsburg und Kempten sowie die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder: 54 Mitglieder für 25-jährige Treue, 14 Mitglieder für 40-jährige, 15 Mitglieder für 50-jährige und 8 Mitglieder für 60-jährige treue Mitgliedschaft. Die langjährigen Vorstandsmitglieder Adolf Lutz (32 Jahre Schatzmeister der Bezirksgruppe Donauwörth) und der ebenfalls scheidende Leiter der Bezirksgruppe Allgäu Prof. Dr.-Ing. Frank Niemeier (Vizepräsident für Forschung an der Hochschule Kempten) wurden zudem mit der VDI-Ehrenplakette ausgezeichnet. Der neue Leiter der BG Allgäu wird Prof. Dr.-Ing. Matthias Finkenrath. Neuer Leiter der Bezirksgruppe Donauwörth ist Alexander Deffner.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema