B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Universität feiert im Doppelpack
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Universität Augsburg

Universität feiert im Doppelpack

Gleich zwei tolle Ereignisse konnte die Universität Augsburg am vergangenen Freitag feiern. Zum Einen wurde der Neubau des „Zentrums für IT-basierte, technische Dienstleistungen“, ZITDL, offiziell eröffnet. Zum anderen fand die Preisverleihung „Deutschland – Land der Ideen“ statt.

Mit Bildergalerie

Ein ereignisreicher Tag für die neue Präsidentin der Universität Augsburg, Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel. Erst musste Sie die Feierlichkeiten zum Amtsantritt verschieben und dann kamen gleich noch zwei Feierlichkeiten auf die neue Präsidentin zu. Am Freitag, 21.10.2011, wurde der Neubau des „Zentrums für IT-basierte, technische Dienstleistungen“, ZITDL, offiziell eröffnet. Im Rahmen der Festveranstaltung fand dann zusätzlich die Preisverleihung der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ statt.

Universität erhält Förderung über 9 Millionen Euro

Viele Gäste sind der Einladung in das neue ZITDL gefolgt. Auch Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil kam zur feierlichen Eröffnung und übergab in diesem Zuge den Förderbescheid zur Einrichtung der deutschlandweit ersten Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik. Insgesamt erhielt die Universität Augsburg eine Förderung über 9 Millionen. Davon wurde die Errichtung des Neubaus ZITDL auf dem Campus der Universität Augsburg mit insgesamt 4 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II gefördert. Die Fraunhofer-Projektgruppe erhielt eine Förderung der Bayerischen Staatsregierung aus der Zukunftsinitiative „Aufbruch Bayern“ von 5 Millionen Euro. Der Wirtschaftsminister Martin Zeil überreichte den Förderbescheid für die Fraunhofer-Projektgruppe an Prof. Dr. Buhl.

60 neue Arbeitsplätze entstehen

Die neue Präsidentin freut sich über die Förderung. Viel mehr jedoch freut sich dass die Errichtung des Neubaus und die Einrichtung der Fraunhofer-Projektgruppe insgesamt 60 neue Arbeitsplatze schafft. „Für die Universität ist dies ein großer Entwicklungsschub“ so Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel. Im neu erbauten ZITDL werden sowohl die Drittmittelforschung der Augsburger Wirtschaftsinformatik, als auch die neu eingerichtete Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik untergebracht.

Wirtschaft und Wissenschaft

Bayerns Wirtschaftsminister Zeit beschrieb die Situation der Uni Augsburg als „Win-Win Situation“. „Die Errichtung des Neubaus und die Fraunhofer Projektgruppe ist eine beispielhafte Entwicklung der Innovation in Schwaben“ freut sich der Minister. Für den Minister ist klar, dass Universitäten die erste Anlaufstelle für Forschungsaufträge der Unternehmen sein muss. Wirtschaft und Wissenschaft müssen viel enger zusammenarbeiten. Die hat auch die Universität Augsburg erkannt und setzte sich für das neue Zentrum und die Fraunhofer-Projektgruppe ein.

365 Orte im Land der Ideen

Im Rahmen der Eröffnung gab es noch ein zweites Highlight. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ nutze den feierlichen Rahmen um die Auszeichnung zu Einem von „365 Orte im Land der Ideen“ zu überreichen. Dr. Ulrich Schürenkrämer, Mitglied des Management Commitee Deutschland und CIB ExCO Deutschland, Deutsche Bank, übergab die Auszeichnung an Prof. Dr. Buhl. Dieser dankte in seiner Rede allen Beteiligten und Helfer, die dies möglich gemacht haben.

Mit Bildergalerie

Artikel zum gleichen Thema