Forschung und Lehre

Universität Augsburg eröffnet neues Institut für Steuerlehre

Die WTS-Gruppe weitet ihr Hochschulengagement aus: In Kooperation mit dem Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Universität Augsburg eröffnet die Beratungsgesellschaft das ‚WTS Research Institute‘. Was diese Kooperation Neues für die Studierenden bereithält und wie beide Seiten davon profitieren können.

Zielsetzung der Einrichtung ist die wissenschaftliche Untersuchung steuerlicher Frage- und Problemstellungen sowie die Veröffentlichung von Literaturerstmeinungen und Case-Studies. Das Research Institute teilt sich die Räume mit einem Co-Workingspace für Mitarbeiter der Gruppe und einem eigens errichteten Hörsaal für die Studierenden des Lehrstuhls. So fördert das Konzept einen Wissenstransfer zwischen Praxis, Forschung und Lehre.

 

 Das WTS Resarch Institute als „Zukunftslabor“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aus einer ersten Idee wurde binnen kürzester Zeit Realität. CEO Fritz Esterer hat gemeinsam mit WTS Partner Dominik Lipp und Prof. Dr. Robert Ullmann, dem Inhaber des Lehrstuhls für betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Augsburg, das WTS Research Institute ins Leben gerufen. Ein Zukunftslabor, das Wissenschaft und Studium mit Wirtschaft und Arbeitswelt verbindet. Das WTS Research Institute beherbergt einen flexiblen Co-Workingspace, mehrere Doktorandenbüros, einen Hörsaal sowie eine Dachterrasse mit Blick auf den Universitätscampus.

 

 Das macht das Projekt so besonders

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Revolutionäre: Erstmals lernen und arbeiten Studierende der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre, Doktoranden der Universität und Mitarbeiter einer internationalen Beratungsgesellschaft gemeinsam unter einem Dach. Diese räumliche Nähe ermöglicht einen intensiven und zugleich zwanglosen Austausch zwischen Professionals und Studierenden.

 

 Die Theorie wird mit praktischen Beispielen kombiniert

Ein weiteres Highlight ist der mit State of the Art Technik ausgestattete Hörsaal. Sobald dieser zum Jahresbeginn 2022 den Regelbetrieb aufnimmt, werden dort mehrmals wöchentlich bis zu 40 Studierende an Vorlesungen teilnehmen. Im Raum nebenan bietet sich ihnen dann die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitern der WTS über reale Aufgabenstellungen aus dem Berateralltag auszutauschen. „So wird Theorie mit Beispielen aus der Praxis unterfüttert und für die Studierenden besser fassbar“, kommentiert Dominik Lipp, Partner der WTS in München und Mitinitiator des Projekts.

 

 So können die Studierenden von dem Projekt profitieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 „Das Projekt birgt für junge Menschen die Chance, einen unverfälschten Blick in die Arbeitswelt des Steuerberaters zu werfen, Kontakte zu knüpfen und erste praktische Erfahrung zu sammeln. Gerade in der aktuellen Zeit, in der sich das Berufsbild des Steuerberaters im Zuge der Digitalisierung stark wandelt, bietet das Projekt eine reale Chance, die Lücke zwischen Theorie und Praxis zu minimieren und die Steuerberater von morgen optimal auf ihre späteren Aufgaben vorzubereiten. „Wir freuen uns sehr auf diese neue Form des Austauschs zwischen Praxis, Forschung und Lehre“, sagt Prof. Dr. Robert Ullmann, Co-Vater des Projekts.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Forschung und Lehre

Universität Augsburg eröffnet neues Institut für Steuerlehre

Die WTS-Gruppe weitet ihr Hochschulengagement aus: In Kooperation mit dem Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Universität Augsburg eröffnet die Beratungsgesellschaft das ‚WTS Research Institute‘. Was diese Kooperation Neues für die Studierenden bereithält und wie beide Seiten davon profitieren können.

Zielsetzung der Einrichtung ist die wissenschaftliche Untersuchung steuerlicher Frage- und Problemstellungen sowie die Veröffentlichung von Literaturerstmeinungen und Case-Studies. Das Research Institute teilt sich die Räume mit einem Co-Workingspace für Mitarbeiter der Gruppe und einem eigens errichteten Hörsaal für die Studierenden des Lehrstuhls. So fördert das Konzept einen Wissenstransfer zwischen Praxis, Forschung und Lehre.

 

 Das WTS Resarch Institute als „Zukunftslabor“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aus einer ersten Idee wurde binnen kürzester Zeit Realität. CEO Fritz Esterer hat gemeinsam mit WTS Partner Dominik Lipp und Prof. Dr. Robert Ullmann, dem Inhaber des Lehrstuhls für betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Augsburg, das WTS Research Institute ins Leben gerufen. Ein Zukunftslabor, das Wissenschaft und Studium mit Wirtschaft und Arbeitswelt verbindet. Das WTS Research Institute beherbergt einen flexiblen Co-Workingspace, mehrere Doktorandenbüros, einen Hörsaal sowie eine Dachterrasse mit Blick auf den Universitätscampus.

 

 Das macht das Projekt so besonders

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Revolutionäre: Erstmals lernen und arbeiten Studierende der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre, Doktoranden der Universität und Mitarbeiter einer internationalen Beratungsgesellschaft gemeinsam unter einem Dach. Diese räumliche Nähe ermöglicht einen intensiven und zugleich zwanglosen Austausch zwischen Professionals und Studierenden.

 

 Die Theorie wird mit praktischen Beispielen kombiniert

Ein weiteres Highlight ist der mit State of the Art Technik ausgestattete Hörsaal. Sobald dieser zum Jahresbeginn 2022 den Regelbetrieb aufnimmt, werden dort mehrmals wöchentlich bis zu 40 Studierende an Vorlesungen teilnehmen. Im Raum nebenan bietet sich ihnen dann die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitern der WTS über reale Aufgabenstellungen aus dem Berateralltag auszutauschen. „So wird Theorie mit Beispielen aus der Praxis unterfüttert und für die Studierenden besser fassbar“, kommentiert Dominik Lipp, Partner der WTS in München und Mitinitiator des Projekts.

 

 So können die Studierenden von dem Projekt profitieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 „Das Projekt birgt für junge Menschen die Chance, einen unverfälschten Blick in die Arbeitswelt des Steuerberaters zu werfen, Kontakte zu knüpfen und erste praktische Erfahrung zu sammeln. Gerade in der aktuellen Zeit, in der sich das Berufsbild des Steuerberaters im Zuge der Digitalisierung stark wandelt, bietet das Projekt eine reale Chance, die Lücke zwischen Theorie und Praxis zu minimieren und die Steuerberater von morgen optimal auf ihre späteren Aufgaben vorzubereiten. „Wir freuen uns sehr auf diese neue Form des Austauschs zwischen Praxis, Forschung und Lehre“, sagt Prof. Dr. Robert Ullmann, Co-Vater des Projekts.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben