/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
TONI Park: Der nächste Bauabschnitt ist fertig
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Richtfest

TONI Park: Der nächste Bauabschnitt ist fertig

 IMG_8819
Ein neuer Bauabschnitt des Toni Parks feiert Richtfest. Foto: Michael Ermark / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

Deshalb wurde nun zum Richtfest der Gebäude B/C geladen. Doch auf dem ehemaligen Messerschmitt-Gelände plant Andreas Lesser noch weitere Projekte.

Im Süden der Stadt wächst der TONI Park. Die Vision von Erbauer Andreas Lesser: Augsburg zu dem IT-Standort schlechthin zu machen – und dabei noch die Natur schützen. Jetzt ist ein weiterer Teil dieser Vision beinahe fertig. Denn die Gebäude B/C feierten nun unter Anteilnahme zahlreicher Gäste ihr Richtfest.

Der nächste Bauabschnitt des TONI Parks ist fertig. Zum Richtfest sind zahlreiche Gäste eingeladen. Andreas Lesser plant unterdessen weitere, große Schritte. Fotos: Michael Ermark / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN


So sieht das Gebäude B/C aus

Mit dem Richtfest eröffnete die TONI IMMOBILIEN Dr. Krafft KG, vertreten durch Andreas Lesser, insgesamt 20.000 Quadratmeter neue Bürofläche. Diese sollen an weitere „Big Player“ der IT-Branche vermietet werden. In den schon bestehenden Gebäuden des TONI Parks sind bereits Unternehmen wie Infineon oder Igel Technology eingemietet. Aufgrund der aktuellen Lage hat Herr Leser der Stadt Augsburg 2.500 Quadratmeter Bürofläche angeboten, die diese für Verwaltungsaufgaben für Geflüchtete aus der Ukraine nutzen könnte.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Dieses Naturschutzkonzept verfolgt die TONI IMMOBILIEN Dr. Krafft KG

Ähnlich wie schon bei den fertigen Gebäuden des TONI Parks, möchte Andreas Lesser auch das neue Gebäude B/C nach seinen Naturschutz-Standards umsetzen. Konkret bedeutet das zum Beispiel Dachbegrünung. Diese ist aber eine besondere statische Herausforderung. Denn beim TONI Park werden nicht übliche Dachbegrünungskonzepte eingesetzt. Vielmehr wird auf den Dächern eine Art Hügellandschaft realisiert, die mit einer dickeren Substratschicht einhergeht. Hintergrund ist, dass dadurch mehr Wasser gespeichert und somit eine breitere Artenvielfalt angesiedelt werden kann.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Wie geht es mit dem TONI Park weiter?

Aber wie geht es weiter, wenn die Gebäude B/C komplett fertig sind? Ans Aufhören denkt Andreas Lesser noch lange nicht, denn auf dem Gelände sollen noch einige weitere Projekte entstehen. Noch in diesem Jahr möchte er den Baustart für ein weiteres Bürogebäude umsetzen. Die Vision bleibt dabei dieselbe: Augsburg soll sich nicht hinter anderen Städten verstecken, sondern Potentiale nutzen, für die IT-Branche noch attraktiver zu werden.

Artikel zum gleichen Thema