B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadtwerke Augsburg stellen ihre Kanuslalom WM-Straßenbahn vor
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Präsentation

Stadtwerke Augsburg stellen ihre Kanuslalom WM-Straßenbahn vor

Sportreferent Jürgen K. Enninger und swa-Geschäftsführer Alfred Müllner stellten gemeinsam mit Augsburgs Olymipamedalliengewinnern die Straßenbahn der Kanu-WM vor. Foto: B4B WIRSCHAFTSLEBEN SCHWABEN.

Um vor der Austragung noch mehr Aufmerksamkeit zu generieren, promoten die Stadtwerke Augsburg mit einer neuen Straßenbahn die Kanuslalom WM. Wie sie aussieht und warum das Event nicht nur Werbung für den Sport sein soll.

Nach 50 Jahren kehrt der Kanusport auf die große Bühne des Augsburger Eiskanals zurück. 1972 wurden dort die Olympischen Sommerspiele ausgetragen. Im Sommer 2022 wird daher nach einem halben Jahrhundert erstmals wieder eine Großveranstaltung des Wassersports in der Fuggerstadt ausgetragen. Mit der Kanuslalom WM wird Bayerisch-Schwaben dann zum Gastgeber für Spitzensportler am Paddel aus aller Welt.

Zur Austragung der Weltmeisterschaft im Sommer haben die Stadtwerke Augsburg eine Straßenbahn ganz im Zeichen der Sportveranstaltung in ihrer Liniennetz aufgenommen. Am 4. März präsentierten sie die Tram gemeinsam mit den Olympiasiegern aus der Region.


Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aufmerksamkeit soll gesteigert werden

Im Zuge der Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaft beginnt nun die letzte Phase der Promotion für das Event. Teil davon sind ab heute auch die Stadtwerke Augsburg. Sie präsentierten auf dem Gelände ihres Straßenbahnbetriebshofes eine neue Tram, die ganz im Zeichen der Veranstaltung steht. Die gesamte Außenfassade wird von den Olympiasiegern geziert, welche selbst Teil der Vorstellung waren. Hannes Aigner, Sideris Tasiadis und Ricarda Funk hatten ihre Paddel mit im Gepäck, um die Werbung für das regionale Großereignis zu bewerben. Nachdem die Öffentlichkeit das Schienenfahrzeug erstmalig zu Gesicht bekam, ging sie am vergangenen Freitag auch umgehend in Betrieb.  


Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Demut und Vorfreude existieren zugleich

Vom 26. bis 31. Juli sind die Wettkämpfe an den Strecken des Eiskanals angesetzt. Trotz des zeitlichen Abstands zu den derzeitigen Ereignissen in der Ukraine, zeigt sich Jürgen K. Enninger, Sportreferent der Stadt Augsburg, demütig: „Wir freuen uns dieses sommerliche Sportfest austragen zu dürfen. Gleichzeitig werden wir es auch als Zeichen der Demonstration zelebrieren gegen das was sich momentan im Osten Europas abspielt.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema