B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadt Augsburg: Neue Dienststelle im Finanzwesen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Stadt Augsburg: Neue Dienststelle im Finanzwesen

 Die Einführung von SEPA führt auch bei der Stadt Augsburg zu Änderungen in der Verwaltungsorganisation, Foto: Fotolia

Mit der schrittweisen Einführung eines einheitlichen europäischen Zahlungsverfahrens – der Single Euro Payment Area (SEPA) – vereinfacht auch die Stadt Augsburg ihre Strukturen im Finanzwesen. Aus bisher mehreren Dienststellen wurde nun eine zentrale Stelle geschaffen: Das Kämmerei- und Steueramt mit Stadtkasse und Leihamt.

Große Herausforderungen stehen der städtischen Finanzverwaltung bevor: Bis Februar 2014 soll SEPA (Single Euro Payment Area) eingeführt werden. SEPA beinhaltet die stufenweise Umsetzung eines einheitlichen Zahlungsverfahrens im europäischen Binnenmarkt. Damit laufen die bisherigen nationalen Zahlungsverfahren wie Überweisungs- und Lastschriftverfahren aus. Die SEPA-Überweisung und SEPA-Lastschrift sollen bis Februar kommenden Jahres stadtweit eingeführt werden. Der Augsburger Stadtrat hat des Weiteren im Oktober vergangenen Jahres beschlossen, dass das veraltete und großrechnergestützte Finanzwesen bis zum 31. März 2016 durch ein neues abgelöst werden soll.

Stadt Augsburg macht aus zwei eins

Die beiden Finanz-Projekte tragen eine große gesamtstädtische Bedeutung. Sie greifen tief in die Strukturen von Kämmerei- und Steueramt sowie der Stadtkasse ein. Um die Änderungen erfolgreich und möglichst verwaltungsökonomisch umzusetzen, müssen die entsprechenden Institutionen der Stadt Augsburg eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Aus diesem Grund hat der Augsburger Organisations- und Personalausschuss entschieden, dass die beiden Dienststellen zum 1. Juli 2013 zusammengeführt werden sollen. Die neue Dienststelle der Stadt Augsburg heißt „Kämmerei- und Steueramt mit Stadtkasse und Leihamt“. Der neue Kassenverwalter ist Manfred Kempter, Leiter des Bereichs Stadtkasse.

Erster Schritt in der Umstrukturierung des Finanzwesens ist getan

Die Umstrukturierung der entsprechenden Dienststellen der Stadt Augsburg entspricht auch einer zentralen Feststellung im aktuellen Prüfungsbericht des Bayerischen kommunalen Prüfungsverbands. Sie markiert damit einen ersten Schritt im aktuell stattfindenden Veränderungsprozess des Finanzwesens.

Artikel zum gleichen Thema