B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Sparkassen fördern Energiesparmaßnahmen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Sparkassenverband Bayern

Sparkassen fördern Energiesparmaßnahmen

 Die Sparkassen unterstützen Interessierte bei der Finanzierung von Energiesparmaßnahmen. Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Der Energiedialog zur energiepolitischen Zukunft Bayerns ist abgeschlossen. An der dreimonatigen Diskussion hat sich auch der Sparkassenverband Bayern rege beteiligt. Staatsministerin Ilse Aigner fordert: Die Energiepolitik darf nicht an den Anliegen der Bürger und Unternehmen vorbei steuern.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Vor kurzem wurde der Energiedialog zur energiepolitischen Zukunft Bayerns abgeschlossen. Unter der Führung von Staatsministerin Ilse Aigner wurden zahlreiche Vorschläge erarbeitet. Ziel ist es, für bessere Beratung, Information und Förderung der energiepolitischen Ziele zu sorgen. Unter den gesellschaftlich relevanten Interessengruppen war auch der Sparkassenverband Bayern vertreten: In den vergangenen drei Monaten hat sich der Sparkassenverband ausgiebig am Dialogprozess beteiligt. Die Schlusserklärung von Ilse Aigner stellt eins klar: Die Energiepolitik muss sich stärker an die Bedürfnisse der Bürger und der Unternehmen Bayerns anpassen.

Bayerische Sparkassen als idealer Partner für die Energiewende

Im Fokus des Energiedialogs stand unter anderem die Verbesserung der Wärmeeffizienz von Gebäuden. Außerdem sprachen sich die Teilnehmer dafür aus, lokal erzeugte Energie besser in das Gesamtsystem zu integrieren. Der Präsident des Sparkassenverbands Bayern, Dr. Ulrich Netzer, begrüßt dies: „Die bayerischen Sparkassen sind dezentral organisiert, sie sind ein idealer Partner für die Umsetzung dezentraler und lokaler Ansätze in der Energiewende. Auch wenn die Rahmenbedingungen aus Brüssel und Berlin vorgegeben werden, so liegt die Umsetzung der vielen kleinen Schritte und Maßnahmen doch vor Ort.“

Sparkassen unterstützen bei Finanzierung von Energiemaßnahmen

Netzer befürwortet auch das von Staatsministerin Aigner angekündigte neue Förderprogramm zur Eigenstromversorgung im privaten Bereich. Mit insgesamt 90 Millionen Euro soll hier das das intelligente Zusammenspiel von Strom und Wärme gefördert werden. Die Sparkassen als regionale Finanzdienstleister wollen Bürger, mittelständische Unternehmen und Kommunen unterstützen. Dies betrifft alle Fragen zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen und bei Investitionen rund um erneuerbare Energien. Starke Verbundpartner in diesem Bereich sind die LBS Bayern und die BayernLB: Gemeinsam mit ihnen werden die 71 bayerischen Sparkassen nun auch die neuen Fördermittel in regionale und individuelle abgestimmte Lösungen einbinden.

Artikel zum gleichen Thema