B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
So will die Universität Augsburg Gründungsgeister fit für die Zukunft machen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Interview

So will die Universität Augsburg Gründungsgeister fit für die Zukunft machen

Das KI-Produktionsnetzwerk an der Universität Augsburg unterstützt gründungsinteressierte Studierende und Mitarbeitende
Das KI-Produktionsnetzwerk an der Universität Augsburg unterstützt gründungsinteressierte Studierende und Mitarbeitende. Foto: Universität Augsburg

Die regionale Wirtschaft fit für die Zukunft machen, das ist eines der Ziele des KI-Produktionsnetzwerks an der Universität Augsburg. Ab sofort unterstützt das KI-Produktionsnetzwerk auch gründungsinteressierte Studierende und Mitarbeitende. Wie die Arbeit mit den Gründern aussieht, erklärt Tobias Seemiller, Leiter des Bereichs Ausgründungen und KI-Scouting, im Interview.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

B4B SCHWABEN.de: Warum sind Ausgründung und KI-Scouting Teil des KI-Produktionsnetzwerks an der Universität Augsburg? 

Tobias Seemiller: Wir haben Lust auf Zukunft, wir wollen Neues ausprobieren und wissenschaftliche Erkenntnisse schnell an den Markt bringen. So können wir den rasanten technologischen Wandel aktiv mitgestalten und die Arbeits- und Produktionswelt der Zukunft menschenzentriert und nachhaltiger entwickeln. Wir wollen den Gründungsgeist an der Universität und den Wissens- und Technologietransfer vor allem im Bereich von KI-basierten Produktionstechnologien fördern. Davon profitiert einerseits die Universität als Schrittmacher des gesellschaftlichen Wandels, andererseits gelangen neueste Technologien schnell in die Unternehmen in der Region.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie sieht Ihr Aufgabengebiet aus?

Meine Kollegen und ich sind Ansprechpartner und Knotenpunkt für Gründungsinteressierte aus den Bereichen Technik und Informatik. Wir begleiten alle Interessierten von der Ideenfindung bis zum Markteintritt. Bei uns kann man „Gründungsluft“ schnuppern. Unser Team unterstützt Studierende, Forschende und Mitarbeitende dabei, Gründungsideen in die Tat umzusetzen. Ergänzend suchen beziehungsweise scouten wir aktiv Projekte und Ideen mit Potenzial für eine Unternehmensgründung an der Universität Augsburg. Kurzum: Wir sind für alle Interessierten da und begleiten den Prozess von der Idee bis hin zum Markteintritt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Warum sollte man sich mit dem Thema Gründung befassen?

Selbst zu gründen ist eine hervorragende Möglichkeit, um die eigenen Ideen, Forschungsergebnisse und Ideale zu verwirklichen. Zudem nutzt unternehmerisches Denken jedem. Grundsätzlich geht es ja darum, Ideen von Relevanz zu entwickeln und dann zu überlegen, wie mit möglichst wenigen Mitteln die maximale Wirkung erzielt werden kann. Das kann in allen möglichen Bereichen von großem Nutzen sein.

 Wie läuft ein typisches Gründungs-Coaching ab?

Im Normalfall kontaktieren uns die Teams direkt oder jemand aus unserem Netzwerk stellt den Kontakt her. Dann verabreden wir uns, sprechen über die Idee und darüber, wie wir konkret unterstützen können. Wir geben eine erste allgemeine Einschätzung und erörtern das Potenzial des Gründungskonzeptes. Im Wesentlichen geht es dabei um zwei große Themen: die Entwicklung des Produktes, beziehungswese der Dienstleistung und die unternehmerische Strategie dahinter. Oft unterstützen wir auch beim Teambuilding oder bei bürokratischen und rechtlichen Hürden. Von großer Bedeutung sind auch die Themen Vernetzung mit Expertinnen und Experten sowie Zugang zu Fördermitteln. Das Exist Gründerstipendium bietet beispielsweise eine hervorragende Möglichkeit, um aus dem wissenschaftlichen Kontext heraus zu gründen. Wir freuen uns, dass wir inzwischen auf einer ganzen Reihe erfolgreicher Gründungen aus unserer Community aufbauen können. An der Universität beobachten wir in den letzten Jahren eine wachsende Gründungsdynamik. Dieses Potenzial wollen wir in Zukunft mit unseren Aktivitäten weiter befeuern.

Artikel zum gleichen Thema