Ausbildungsabend

So möchte sich MVV Ausbildungs-Nachwuchs sichern

Im Industriepark Gersthofen wird regelmäßig ein Ausbildungsabend veranstaltet. Ziel ist es, alle dort möglichen Ausbildungsberufe vorzustellen. Durch Mitwirkung der aktuellen Azubis soll dies möglichst praxisnah geschehen.

Viele interessierte Schüler und ihre Eltern kamen zum diesjährigen Ausbildungsabend im Industriepark Gersthofen zusammen. Dabei hatten die Organisatoren der Veranstaltung ein klares Ziel:  Den Anwesenden soll mit dem Ausbildungsabend die Möglichkeit gegeben werden, sich über die neun Ausbildungsberufe möglichst praxisnah zu informieren, die bei Standort-Betreibergesellschaft MVV zu erlernen möglich sind. Das Konzept für diese Veranstaltung wurde dabei von den Azubis entwickelt. Dadurch soll es gewährleistet sein, dass der Informationsaustausch „auf Augenhöhe“ erfolgen kann.

Azubis erklären Ausbildung praxisnah

Das Ausbildungszentrum mit Lehrwerkstatt, Lehrlabor und Lehrtechnikum war während der ganzen dreistündigen Veranstaltung für die Besucher geöffnet. Hier präsentierten die Azubis einzelne Bestandteile ihrer Ausbildung. Dazu gehörten zum Beispiel Arbeiten an der Drehmaschine und an elektrischen Verbindungen oder die Tätigkeiten am Prozessleitsystem chemischer Produktionsanlagen. Gut besucht war auch das Lehrlabor, wo Live-Experimente für die Chemie-Interessierten vorgeführt wurden.

Am Eingangstor hatten die angehenden Fachkräfte für Schutz und Sicherheit die Gäste im Blick, während ihre Kollegen von der Logistik ihre Aufgaben mithilfe eines Staplers vorstellten. Seit dem vorigen Jahr bildet die MVV auch zwei Werkfeuerwehrleute aus, die inzwischen erste Erfahrungen gesammelt haben.

Diese Ausbildungsberufe sind möglich

Im Industriepark Gersthofen können insgesamt neun Berufe erlernt werden. Aus dem Chemie-Sektor sind dies der Chemikant und der Chemielaborant. Weiter gibt es auch noch die Möglichkeit eine Ausbildung zum Elektroniker, Industriemechaniker, Industriekaufmann oder Fachkraft für Lagerlogistik anzustreben. Doch auch die Berufe Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Koch und Werkfeuerwehrmann sind im Industriepark Gersthofen möglich.

Über den Industriepark Gersthofen

Die MVV Industriepark Gersthofen GmbH ist Standortbetreiber des Industrieparks Gersthofen und agiert in Dienstleistungen für die Prozessindustrie. Zu den Kernkompetenzen der rund 200 Mitarbeiter gehören die Energie- und Medienversorgung, Infrastrukturleistungen sowie Services in den Bereichen Sicherheit und Umwelt. Die MVV Industriepark Gersthofen GmbH ist ein Tochterunternehmen der börsennotierten MVV-Gruppe mit Hauptsitz in Mannheim. Das Unternehmen zählt mit rund 100 Auszubildenden zu den größten Ausbildungsbetrieben im Landkreis Augsburg. Die Ausbildung bei MVV soll bedarfsgerecht erfolgen und hat die Nachwuchssicherung der im Industriepark angesiedelten Unternehmen zum Ziel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ausbildungsabend

So möchte sich MVV Ausbildungs-Nachwuchs sichern

Im Industriepark Gersthofen wird regelmäßig ein Ausbildungsabend veranstaltet. Ziel ist es, alle dort möglichen Ausbildungsberufe vorzustellen. Durch Mitwirkung der aktuellen Azubis soll dies möglichst praxisnah geschehen.

Viele interessierte Schüler und ihre Eltern kamen zum diesjährigen Ausbildungsabend im Industriepark Gersthofen zusammen. Dabei hatten die Organisatoren der Veranstaltung ein klares Ziel:  Den Anwesenden soll mit dem Ausbildungsabend die Möglichkeit gegeben werden, sich über die neun Ausbildungsberufe möglichst praxisnah zu informieren, die bei Standort-Betreibergesellschaft MVV zu erlernen möglich sind. Das Konzept für diese Veranstaltung wurde dabei von den Azubis entwickelt. Dadurch soll es gewährleistet sein, dass der Informationsaustausch „auf Augenhöhe“ erfolgen kann.

Azubis erklären Ausbildung praxisnah

Das Ausbildungszentrum mit Lehrwerkstatt, Lehrlabor und Lehrtechnikum war während der ganzen dreistündigen Veranstaltung für die Besucher geöffnet. Hier präsentierten die Azubis einzelne Bestandteile ihrer Ausbildung. Dazu gehörten zum Beispiel Arbeiten an der Drehmaschine und an elektrischen Verbindungen oder die Tätigkeiten am Prozessleitsystem chemischer Produktionsanlagen. Gut besucht war auch das Lehrlabor, wo Live-Experimente für die Chemie-Interessierten vorgeführt wurden.

Am Eingangstor hatten die angehenden Fachkräfte für Schutz und Sicherheit die Gäste im Blick, während ihre Kollegen von der Logistik ihre Aufgaben mithilfe eines Staplers vorstellten. Seit dem vorigen Jahr bildet die MVV auch zwei Werkfeuerwehrleute aus, die inzwischen erste Erfahrungen gesammelt haben.

Diese Ausbildungsberufe sind möglich

Im Industriepark Gersthofen können insgesamt neun Berufe erlernt werden. Aus dem Chemie-Sektor sind dies der Chemikant und der Chemielaborant. Weiter gibt es auch noch die Möglichkeit eine Ausbildung zum Elektroniker, Industriemechaniker, Industriekaufmann oder Fachkraft für Lagerlogistik anzustreben. Doch auch die Berufe Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Koch und Werkfeuerwehrmann sind im Industriepark Gersthofen möglich.

Über den Industriepark Gersthofen

Die MVV Industriepark Gersthofen GmbH ist Standortbetreiber des Industrieparks Gersthofen und agiert in Dienstleistungen für die Prozessindustrie. Zu den Kernkompetenzen der rund 200 Mitarbeiter gehören die Energie- und Medienversorgung, Infrastrukturleistungen sowie Services in den Bereichen Sicherheit und Umwelt. Die MVV Industriepark Gersthofen GmbH ist ein Tochterunternehmen der börsennotierten MVV-Gruppe mit Hauptsitz in Mannheim. Das Unternehmen zählt mit rund 100 Auszubildenden zu den größten Ausbildungsbetrieben im Landkreis Augsburg. Die Ausbildung bei MVV soll bedarfsgerecht erfolgen und hat die Nachwuchssicherung der im Industriepark angesiedelten Unternehmen zum Ziel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben