/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
So feiert die Stadtsparkasse Augsburg ihren 200. Geburtstag
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Jubiläum

So feiert die Stadtsparkasse Augsburg ihren 200. Geburtstag

 Der Vorstand der Stadtsparkasse Augsburg
Der Vorstand der Stadtsparkasse Augsburg: (v. l.) Wolfgang Tinzmann, Vorstandsmitglied; Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender; Cornelia Kollmer, stv. Vorstandsvorsitzende. Foto: Ulrike Joerss / sska
Von Louis Exenberger

Ein 200 jähriges-Bestehen ist für Unternehmen eine stolze Marke. Diese will die Stadtsparkasse Augsburg mit Jubiläums-Aktivitäten über 2022 hinweg verteilt zelebrieren. Was zum Geburtstag geplant ist.

Es war ein langer Weg von der „Augsburgische Ersparniss-Kasse mit Verzinsung“, die als zweite in Bayern am 02. Februar 1822 ihre Türen öffnete, zu einem der größten Finanzinstitute des 21. Jahrhunderts. „Die Stadtsparkasse Augsburg (SSKA) hat in den zurückliegenden 200 Jahren gesellschaftliche Entwicklung aktiv mitgestaltet. Wir sind nach wie vor das wichtigste Finanzinstitut in der Region, ein verlässlicher Partner unserer Kundschaft. Zusammen gestalten wir auch die Zukunft, daran wird sich nichts ändern“, ist sich Vorstandsvorsitzender Rolf Settelmeier sicher.


Ein Blick in die Vergangenheit
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg sei das Engagement der Mitarbeiter der Stadtsparkasse Augsburg laut der Verwaltungsratsvorsitzenden Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg. Ein Rückblick auf 1822 zeige Parallelen zur Gegenwart: Als „Hilfe zur Selbsthilfe“ gedacht, vertrauten Arbeiter, Bedienstete oder ärmere Mitmenschen der Augsburger Ersparniss-Kasse einen Teil ihres Lohns an. Diese waren als zinsbringende Anlage vorgesehen, zur Vorsorge bei Arbeitslosigkeit, Überbrückung bei Missernten und ähnlichem. In der Gegenwart brachte und bringt aktuell die Pandemie wirtschaftliche Verwerfungen mit sich. Auch hier behauptet die Sparkasse als Finanzpartner den Menschen, Unternehmen und Firmen in der Region zur Seite stehen und Unterstützung leisten zu wollen.


Aufgaben der kommenden Jahre
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Den Transformationsprozess hin zur mehr Nachhaltigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft begleitet die Stadtsparkasse auf vielen Ebenen. Kunden der Stadtsparkasse Augsburg sollen ihr Geld nachhaltig anlegen und mit Förderung klimaoptimiert bauen oder modernisieren können. Den Unternehmenskunden, die sich selbst mit ihren Betrieben auf den Weg in die Nachhaltigkeit machen, stehe sie mit Rat und passenden Finanzierungsangeboten zur Seite. Für ihren eigenen Betrieb habe die Stadtsparkasse konkrete Ziele und Schritte auf dem Weg zur Klimaneutralität definiert. Zudem arbeite das Augsburger Finanzinstitut aktiv an der Reduktion des eigenen Energieverbrauches und der Verringerung ihres CO2-Fußabdrucks.


So wird gefeiert
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Jubiläumsjahr sind Aktionen mit Bürgern, Kunden und den Mitarbeitenden geplant. Einleitend ist im März die „Giro d'Augusta“. Dahinter verbergen sich speziell für die Stadtsparkasse konzipierte Geo-caching-Touren. Bürger sollen auf Schatzsuche gehen und dabei Gutes tun. Wer den Schatz findet, unterstützt mit seinem Gewinn ausgewählte gemeinnützige Einrichtungen und Vereine in der Region. „Auf den Spuren der Augsburger Finanzgeschichte“ sollen Kunden im Frühjahr/Sommer wandeln. Hierfür wurde eine exklusive Stadtführung speziell für die SSKA zusammengestellt. Bei dieser Tour begeben sich Teilnehmer auf Spurensuche rund um die Entstehung der "Ersparniss-Kasse" vor zwei Jahrhunderten.


Weitere Aktionen im Jubiläumsjahr

Der Juli bringt drei Konzerte im Botanischen Garten und einen Festakt im Kongress am Park. Im September ist ein Konzert im Wittelsbacher Schloss in Friedberg geplant, gefolgt von einem Herbstfest in Augsburg mit vielen kulturellen Programmpunkten. Das Herzstück der Geburtstagsfeierlichkeiten sei die neue Online-Spendenplattform. Gemeinnützige Vereine und Initiativen sollen hier ihre Projekte öffentlich einstellen und mittels Crowdfunding-Prinzip durch Spenden finanzieren. Alle Kosten für den Betrieb der Plattform trage das Kreditinstitut. Zum Jubiläum verschenkt die Stadtsparkasse 5.000 Spendengutscheine im Wert von fünf Euro zur Einlösung auf der Plattform. Diese 25.000 Euro stellt das Geldinstitut zusätzlich zum regelmäßigen Förderengagement zur Verfügung.

Artikel zum gleichen Thema