City Initiative Augsburg e.V. | Stadtwerke Augsburg Holding GmbH

Shopping-Sonntag am 25. September: Trotz Tradition „rechtlich schwierig durchzusetzen“

Das Turamichele-Fest und der verkaufsoffene Sonntag finden am letzten Septemberwochenende statt. Foto: swa | Thomas Hosemann
Das Turamichele-Fest und der verkaufsoffene Sonntag finden am letzten Septemberwochenende statt. Foto: CIA
Das Turamichele-Fest und der verkaufsoffene Sonntag finden am letzten Septemberwochenende statt. Foto: CIA

Gleich zwei Traditionen sollen am letzten September-Wochenende mehr Besucher in die Fuggerstadt locken. Vom 24. bis 25. September findet das Turamichele-Kinderfest statt. Am 25. September öffnen zudem die Augsburger Händler für den verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt ihre Läden.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Am Sonntag, den 25. September 2016, findet der Shopping-Sonntag in der Augsburger Innenstadt statt. Von 13 bis 18 Uhr haben die Läden geöffnet. Viermal im Jahr gibt es diesen verkaufsoffenen Sonntag in der Fuggerstadt – zweimal in der Innenstadt und jeweils einmal in den Stadtteilen Oberhausen und Lechhausen. „Obwohl sie inzwischen zur Tradition geworden sind, sind diese Tage rechtlich schwierig durchzusetzen“, so Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der City Initiative Augsburg (CIA). Während früher die Läden in ganz Augsburg zum Shopping-Sonntag geöffnet werden konnten, wurde dies inzwischen rechtlich auf den Innenstadtbereich eingeschränkt.

Shopping-Sonntage gehören zum Marketing-Konzept von „Und jetzt kommst DU“

Gemeinsam mit ihren Partnern veranstaltet die CIA die Shopping-Sonntage jedes Jahr. Besonders wichtig ist dabei die Kooperation mit der Innenstadtkampagne „Und jetzt kommst DU“. Die Marketing-Kampagne zielt darauf ab, das Image der Stadt zu stärken und den Einzelhandel zu unterstützen. „Die Innenstadtkampagne ist ein wichtiges Wirtschaftsfördermittel“, so Ekkehard Schmölz, Leiter des Medien- und Kommunikationsamts der Stadt Augsburg. Anfang dieses Jahres erhielt sie deshalb eine Förderung in Höhe von 100.000 Euro von der Stadt. Damit werden unter anderem die Werbemittel für Events wie den Shopping-Sonntag finanziert. Die Kampagne wurde zudem mit dem Bayerischen Stadtmarketing-Preis ausgezeichnet. „Und jetzt kommst DU“ will die Innenstadt nach ihrer Gestaltung neu präsentieren. Um hier einen nachhaltigen Effekt zu erzielen, finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Zuletzt gehörte dazu auch das neue Innenstadtfest „Augsburger Sommernächte“: Hier wurde der Einzelhandel ebenfalls mit einbezogen.

Turamichele-Fest zieht das Umland in die Innenstadt

Um den positiven Effekt für den Einzelhandel zu verstärken, findet der Shopping-Sonntag am selben Wochenende wie das Turamichele-Kinderfest statt. „Solche Events funktionieren gut als Träger. Es macht mehr Sinn, dafür zu werben, dass Menschen aus einem bestimmten Anlass zum Einkaufen nach Augsburg kommen, als an einem ganz normalen Wochenende“, so Heinz Stinglwagner, „die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Werbemittel hier wirklich gut angelegt sind.“

Turamichele-Fest findet jedes Jahr rund um den Michaelitag statt

Der Shopping-Sonntag wird also gemeinsam mit dem Turamichele-Kinderfest veranstaltet. Diese Tradition ist seit fast 500 Jahren ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt Augsburg. Im Perlachturm zeigt ein mechanisches Figurenspiel den heiligen Michael, der immer zur vollen Stunde auftaucht und mit einer Lanze auf den Teufel einsticht. Am Michaelitag selber, den 29. September, führen die Stadtwerke Augsburg (swa) das Fest ebenfalls auf. Seit den 50er Jahren sind es Mitarbeiter der swa, die im Perlachturm verborgen das Figurenspiel betätigen. Auch den Marktsonntag unterstützen die Stadtwerke. So fahren die Straßenbahnen an diesem Tag im 7,5 Minuten-Takt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
City Initiative Augsburg e.V. | Stadtwerke Augsburg Holding GmbH

Shopping-Sonntag am 25. September: Trotz Tradition „rechtlich schwierig durchzusetzen“

Das Turamichele-Fest und der verkaufsoffene Sonntag finden am letzten Septemberwochenende statt. Foto: swa | Thomas Hosemann
Das Turamichele-Fest und der verkaufsoffene Sonntag finden am letzten Septemberwochenende statt. Foto: CIA
Das Turamichele-Fest und der verkaufsoffene Sonntag finden am letzten Septemberwochenende statt. Foto: CIA

Gleich zwei Traditionen sollen am letzten September-Wochenende mehr Besucher in die Fuggerstadt locken. Vom 24. bis 25. September findet das Turamichele-Kinderfest statt. Am 25. September öffnen zudem die Augsburger Händler für den verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt ihre Läden.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Am Sonntag, den 25. September 2016, findet der Shopping-Sonntag in der Augsburger Innenstadt statt. Von 13 bis 18 Uhr haben die Läden geöffnet. Viermal im Jahr gibt es diesen verkaufsoffenen Sonntag in der Fuggerstadt – zweimal in der Innenstadt und jeweils einmal in den Stadtteilen Oberhausen und Lechhausen. „Obwohl sie inzwischen zur Tradition geworden sind, sind diese Tage rechtlich schwierig durchzusetzen“, so Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der City Initiative Augsburg (CIA). Während früher die Läden in ganz Augsburg zum Shopping-Sonntag geöffnet werden konnten, wurde dies inzwischen rechtlich auf den Innenstadtbereich eingeschränkt.

Shopping-Sonntage gehören zum Marketing-Konzept von „Und jetzt kommst DU“

Gemeinsam mit ihren Partnern veranstaltet die CIA die Shopping-Sonntage jedes Jahr. Besonders wichtig ist dabei die Kooperation mit der Innenstadtkampagne „Und jetzt kommst DU“. Die Marketing-Kampagne zielt darauf ab, das Image der Stadt zu stärken und den Einzelhandel zu unterstützen. „Die Innenstadtkampagne ist ein wichtiges Wirtschaftsfördermittel“, so Ekkehard Schmölz, Leiter des Medien- und Kommunikationsamts der Stadt Augsburg. Anfang dieses Jahres erhielt sie deshalb eine Förderung in Höhe von 100.000 Euro von der Stadt. Damit werden unter anderem die Werbemittel für Events wie den Shopping-Sonntag finanziert. Die Kampagne wurde zudem mit dem Bayerischen Stadtmarketing-Preis ausgezeichnet. „Und jetzt kommst DU“ will die Innenstadt nach ihrer Gestaltung neu präsentieren. Um hier einen nachhaltigen Effekt zu erzielen, finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Zuletzt gehörte dazu auch das neue Innenstadtfest „Augsburger Sommernächte“: Hier wurde der Einzelhandel ebenfalls mit einbezogen.

Turamichele-Fest zieht das Umland in die Innenstadt

Um den positiven Effekt für den Einzelhandel zu verstärken, findet der Shopping-Sonntag am selben Wochenende wie das Turamichele-Kinderfest statt. „Solche Events funktionieren gut als Träger. Es macht mehr Sinn, dafür zu werben, dass Menschen aus einem bestimmten Anlass zum Einkaufen nach Augsburg kommen, als an einem ganz normalen Wochenende“, so Heinz Stinglwagner, „die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Werbemittel hier wirklich gut angelegt sind.“

Turamichele-Fest findet jedes Jahr rund um den Michaelitag statt

Der Shopping-Sonntag wird also gemeinsam mit dem Turamichele-Kinderfest veranstaltet. Diese Tradition ist seit fast 500 Jahren ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt Augsburg. Im Perlachturm zeigt ein mechanisches Figurenspiel den heiligen Michael, der immer zur vollen Stunde auftaucht und mit einer Lanze auf den Teufel einsticht. Am Michaelitag selber, den 29. September, führen die Stadtwerke Augsburg (swa) das Fest ebenfalls auf. Seit den 50er Jahren sind es Mitarbeiter der swa, die im Perlachturm verborgen das Figurenspiel betätigen. Auch den Marktsonntag unterstützen die Stadtwerke. So fahren die Straßenbahnen an diesem Tag im 7,5 Minuten-Takt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben