B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Schöffel
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Schöffel

Schöffel

Schöffel schickt Hilfsgüter nach Japan. Rund drei Tonnen gehen ins Tsunami-Gebiet an der Ostküste. Auch andere Firmen tragen zum Gelingen der Hilfsaktion bei.

Bei Schöffel gab es eine große Hilfsaktion für die Opfer der japanischen Naturkatastrophe. Der Outdoor-Spezialist spricht von etwa drei Tonnen Hilfsgütern für die Tsunami-Opfer. Darunter vor allem Jacken

Über 2.000 Jacken nach Japan

Über 2000 fabrikneue Winterjacken gingen direkt von der bayerischen Firmenzentrale der Sport-Bekleiderfirma nach Japan. In insgesamt 149 Kartons wurden die Schöffel Jacken verstaut. Ziel war Kamaishi. Das ist eine Hafenstadt an der japanischen Ostküste in der Präfektur Iwate. Die Stadt hat sehr unter dem Tsunami gelitten. Nach dem großen Erdbeben am 11. März wurden hier unvorstellbare Verluste und Verwüstungen erlitten.

Gemeinsam für Japan

Schöffel wollte den Menschen in Kamaishi helfen. Das Leid, das Tsunami und Erdbeben ausgelöst hatten verringern. Daher die Idee mit den Jacken. Auch in Japan kann es sehr kalt werden. Zusammen mit langjährigen, engen Partnern startete Schöffel die Hilfsaktionen. Rund drei Tonnen Hilfs-Güter konnten nun nach Japan verschickt werden.

Auch Unterstützung für Hilfsaktion aus Japan

Die Schöffel-Hilfsaktion bekam auch aus Japan selbst Unterstützung. Der Leiter des japanischen Stofflieferanten Tsubasa wollte auch seinen Teil dazu beitragen. Er hatte zugesagt, die Verteilung der Hilfsgüter vor Ort zu übernehmen.

DHL und Swiss-Air helfen

Ein langer Bürokratie-Marathon ging der Hilfsaktion voraus und musste noch bewältigt werden. Manchmal sah es gar so aus, als müsste Alles scheitern. Letzten Endes kam es dann doch noch zustande. Vor allem durch die selbstlose Unterstützung der DHL-Logistik und der Swiss-Air. Diese sagten zu, die Schöffel-Ladung zum Nulltarif nach Japan zu bringen.

Über Schöffel

Der Name Schöffel steht seit mehr als 200 Jahren für Qualität und höchste Innovationskraft. Schöffel wird bereits in der 7. Generation von Peter Schöffel geführt. Schöffel agiert international und ist ein Familien-Unternehmen. Schöffel beschäftigt rund 200 Mitarbeitern und ist in Deutschland Marktführer im Bereich funktioneller Sportbekleidung. Schöffel lebt Mittelstand aus Leidenschaft und bekennt sich zu der Region. Die gesamte Kollektion vom Design bis zur Serienreife wird am Hauptsitz in Schwabmünchen entwickelt.

 

www.schoeffel.de

Artikel zum gleichen Thema