B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
SCHEIDLE & Partner verstärkt Partnerkreis
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
SCHEIDLE & PARTNER Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

SCHEIDLE & Partner verstärkt Partnerkreis

Hier sehen Sie Dr. Simon Bulla. Auf dem nächsten Bild ist Dr. Matthias Seiler zu sehen. Foto: SCHEIDLE & Partner
Hier sehen Sie Dr. Simon Bulla. Auf dem nächsten Bild ist Dr. Matthias Seiler zu sehen. Foto: SCHEIDLE & Partner

Die Kanzlei SCHEIDLE & Partner verstärkt im neuen Jahr ihren Partnerkreis. Mit im Boot bei SCHEIDLE sind nun Dr. Simon Bulla und Dr. Matthias Seiler.

Die Wirtschaftskanzlei SCHEIDLE & Partner begrüßt zwei neue Rechtsanwälte in ihrer Mitte. Mit Beginn des neuen Jahres hat die Augsburger Kanzlei ihren Partnerkreis um Dr. Simon Bulla (32) und Dr. Matthias Seiler (33) erweitert. Beide Rechtsanwälte gehören bereits seit mehreren Jahren zum Team der Kanzlei, die vor allem Mandanten aus Mittelstand und Industrie berät. Auch öffentliche Körperschaften und anspruchsvolle Privatmandanten gehören zum Kundenkreis von SCHEIDLE & Partner.

Über Dr. Simon Bulla von SCHEIDLE & Partner

Dr. Bulla hat in den zurückliegenden Jahren das verwaltungsrechtliche Referat der Kanzlei systematisch ausgebaut. Außerdem hat er das Beratungsangebot von SCHEIDLE & Partner im Immobiliensektor mit Schwerpunkt Öffentliches Baurecht und Vergaberecht erweitert. So können Mandanten sich bei SCHEIDLE & Partner auch zum Thema Bodenschutzrecht, Denkmalschutz sowie Immissions- und Naturschutz beraten lassen. Städtebauliche Verträge und das EU-Beihilferecht gehören ebenfalls zu seinen Beratungsfeldern. Und damit noch nicht genug: Dr. Bulla wurde ebenso mit Lehraufträgen an der Universität Augsburg betraut. Auch an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Schwaben unterrichtet der Anwalt seine Schüler. Darüber hinaus veröffentlich Bulla regelmäßig zu Themen des Öffentlichen Wirtschaftsrechts. Scheint, als würde der Anwalt sich in seinem Fachgebiet stetig auf dem Laufenden halten.

Über Dr. Matthias Seiler von SCHEIDLE & Partner

Tätigkeits-Schwerpunkt von Dr. Matthias Seiler ist das Immobilienwirtschaftsrecht. Insbesondere bei Miet-, Wohnungseigentums- und Bauträgerrecht-Fragen weiß der Anwalt zu helfen. Vor seiner Tätigkeit bei SCHEIDLE & Partner hat der Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Erfahrungen in einer der führenden europäischen Wirtschaftkanzleien, Abteilung Real Estate, gesammelt. Er berät und vertritt bei SCHEIDLE mehrere große WEG-Verwalter, Immobilien-Unternehmen, Kommunen und private Immobilien-Besitzer. Auch Seiler publiziert regelmäßig zu Themen des Immobilienrechts in einschlägigen Fachzeitschriften.

Anerkannte Kanzlei SCHEIDLE & Partner

In der Wirtschaftregion Augsburg hat SCHEIDLE & Partner einen guten Ruf erkämpft. Mit über 30 Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern und insgesamt rund 100 Mitarbeitern gehört SCHEIDLE zu den großen interdisziplinären Kanzleien.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema