Dänische Einrichtungskette

Søstrene Grene Augsburg gibt Eröffnungsdatum bekannt

Die Flächen in der Annastraße 39 standen lange leer. Bald zieht dort die dänische Einrichtungskette Søstrene Grene ein.

Vor zweieinhalb Jahren zog der Modehändler „Olymp und Hades“ aus dem Gebäude in der Annastraße 39. Seit Ende des Jahres 2018 steht fest, dass das dänische Einrichungshaus Søstrene Grene dort eine Filiale  eröffnen will. Es ist die erste in Augsburg. Auf der Facebookseite hat das Unternehmen am Donnerstag das Eröffnungsdatum bekannt gegeben: Am 8. Februar soll es soweit sein.

Søstrene Grene setzt auf stationären Handel

Der Deko-Laden bietet ein breit gefächertes Sortiment aus Wohnaccessoires, Küchenartikeln, Bastel- und DIY-Bedarf, Partyaccessoires, Schul- und Bürobedarf, Spielzeug und Saisonwarezu günstigen Preisen. Søstrene Grene setzt ganz auf den stationären Handel und besitzt keinen Onlineshop. Es gibt nur eine schlichte Webseite.

Mehr als 140 Geschäfte weltweit

Erst 32 Jahre nach Firmengründung haben Läden außerhalb Dänemarks eröffnet, vor drei Jahren der erste Shop außerhalb Skandinaviens. Inzwischen gibt es mehr als 140 Geschäfte weltweit. Die Geschichte von Søstrene Grene begann 1973 in Dänemarks zweitgrößter Stadt Aarhus. Die Gründer Knud Cresten Vaupell Olsen und Inger Grene nannten den Laden Søstrene Grene (zu Deutsch: Die Grene-Schwestern). Mittlerweile ist das Konzept auch bekannt als „Die wunderbare Welt von Anna und Clara“.

Seit 1989 Franchise-Unternehmen

Knud Cresten, der an der Ballettakademie in Aarhus gearbeitet hat, wollte ein Ladenkonzept entwickeln, das auf künstlerische Weise Musik, Produkte und eine Geschichte miteinander verband. Im Jahr 1973 dachte er sich die Geschichte von Anna und Clara aus, die im Laufe der Zeit zur Verkörperung der Werte und Visionen des Ehepaars wurden. Die Persönlichkeiten von Anna und Clara basieren auf zwei historischen Figuren aus der Familie Grene. Im Jahr 1989 erlaubten Inger und Knud Cresten den ersten Franchisenehmern, Läden von Søstrene Grene in Herning und Aalborg zu eröffnen.

In zweiter Generation familiengeführt

Heute ist Søstrene Grene in vielen Ländern auf der ganzen Welt vertreten. Die Kette befindet sich im Besitz der zweiten Generation der Gründerfamilie und wird von den Brüdern Mikkel und Cresten Grene geführt. Der Hauptsitz befindet sich in Aarhus – der Stadt, in der alles begann. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Dänische Einrichtungskette

Søstrene Grene Augsburg gibt Eröffnungsdatum bekannt

Die Flächen in der Annastraße 39 standen lange leer. Bald zieht dort die dänische Einrichtungskette Søstrene Grene ein.

Vor zweieinhalb Jahren zog der Modehändler „Olymp und Hades“ aus dem Gebäude in der Annastraße 39. Seit Ende des Jahres 2018 steht fest, dass das dänische Einrichungshaus Søstrene Grene dort eine Filiale  eröffnen will. Es ist die erste in Augsburg. Auf der Facebookseite hat das Unternehmen am Donnerstag das Eröffnungsdatum bekannt gegeben: Am 8. Februar soll es soweit sein.

Søstrene Grene setzt auf stationären Handel

Der Deko-Laden bietet ein breit gefächertes Sortiment aus Wohnaccessoires, Küchenartikeln, Bastel- und DIY-Bedarf, Partyaccessoires, Schul- und Bürobedarf, Spielzeug und Saisonwarezu günstigen Preisen. Søstrene Grene setzt ganz auf den stationären Handel und besitzt keinen Onlineshop. Es gibt nur eine schlichte Webseite.

Mehr als 140 Geschäfte weltweit

Erst 32 Jahre nach Firmengründung haben Läden außerhalb Dänemarks eröffnet, vor drei Jahren der erste Shop außerhalb Skandinaviens. Inzwischen gibt es mehr als 140 Geschäfte weltweit. Die Geschichte von Søstrene Grene begann 1973 in Dänemarks zweitgrößter Stadt Aarhus. Die Gründer Knud Cresten Vaupell Olsen und Inger Grene nannten den Laden Søstrene Grene (zu Deutsch: Die Grene-Schwestern). Mittlerweile ist das Konzept auch bekannt als „Die wunderbare Welt von Anna und Clara“.

Seit 1989 Franchise-Unternehmen

Knud Cresten, der an der Ballettakademie in Aarhus gearbeitet hat, wollte ein Ladenkonzept entwickeln, das auf künstlerische Weise Musik, Produkte und eine Geschichte miteinander verband. Im Jahr 1973 dachte er sich die Geschichte von Anna und Clara aus, die im Laufe der Zeit zur Verkörperung der Werte und Visionen des Ehepaars wurden. Die Persönlichkeiten von Anna und Clara basieren auf zwei historischen Figuren aus der Familie Grene. Im Jahr 1989 erlaubten Inger und Knud Cresten den ersten Franchisenehmern, Läden von Søstrene Grene in Herning und Aalborg zu eröffnen.

In zweiter Generation familiengeführt

Heute ist Søstrene Grene in vielen Ländern auf der ganzen Welt vertreten. Die Kette befindet sich im Besitz der zweiten Generation der Gründerfamilie und wird von den Brüdern Mikkel und Cresten Grene geführt. Der Hauptsitz befindet sich in Aarhus – der Stadt, in der alles begann. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben