SMC IT AG

Rudolf Kotschi verkauft SMC IT AG an Franz Bruckmaier

Rudolf Kotschi beim B4B SCHWABEN Round Table im September 2014. Foto: B4B SCHWABEN
Franz Bruckmaier ist seit dem 1. September 2016 der Inhaber der SMC IT AG. Foto: SMC IT AG
Der Hauptsitz der SMC IT AG befindet sich im Sheridan Park in Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die SMC IT AG mit Sitz im Sheridan Park Augsburg hat einen neuen Inhaber und Vorstandsvorsitzenden: Gründer Rudolf Kotschi hat sein Lebenswerk zum 1. September 2016 an Franz Bruckmaier übergeben.

Die SMC IT AG wurde im Juni 1995 von Rudolf Kotschi gegründet. Seit Mai 2013 befindet sich der Sitz des Unternehmens im Sheridan Park in Augsburg. Daran wird sich auch nichts ändern. Die Standorte in München und in Ettlingen gibt es seit 2001. Sie bleiben ebenfalls bestehen. Im Zuge des Verkaufs der SMC IT AG wurden alle Mitarbeiter übernommen. Künftig könnten die Standorte sogar wachsen: Die Niederlassung in München wird aktuell bereits vergrößert.

Rudolf Kotschi gründet MID Technologien GmbH

Aus dem Alltags-Geschäft der SMC IT AG hat sich Rudolf Kotschi vollständig zurückgezogen. Er steht dem Unternehmen jedoch weiterhin beratend zur Seite. Gleichzeitig hat Kotschi die MID Technologien GmbH gegründet. Damit wurden die Integrations-Technologien der SMC IT AG ausgegliedert und die strategische Produkt-Entwicklung von SMC abgespalten. Hier spielt die von SMC entwickelte Middleware-Suite eine große Rolle: Mit ihrer Hilfe können unterschiedliche IT-Lösungen integriert werden. Die SMC IT AG und die MID Technologien GmbH werden in Zukunft stark miteinander vernetzt sein.

Das plant der neue Mann an der Spitze SMC IT AG

Franz Bruckmaier verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im IT-Sektor. Bruckmaier geht davon aus, dass der Bedarf nach anspruchsvollen Lösungen im Zuge des rasanten digitalen Wandels steigen wird. „Wir wollen künftig Rundum-Sorglos-Pakete für den Mittelstand anbieten. Dazu gehört für uns neben dem System selbst auch ein umfassender Service“, so Bruckmaier. Die Ausrichtung der SMC IT AG ändert sich jedoch nicht: Das Systemhaus bietet nach wie vor ERP- und CRM-Lösungen für Mittelständler an.

IT-Sektor: Massive Veränderungen in den nächsten zwei bis fünf Jahren erwartet

Dass die Digitalisierung an niemandem spurlos vorübergeht, ist inzwischen klar. Viele Unternehmen stehen hier vor großen Herausforderungen. „ERP und CRM-Lösungen haben immer auch mit viel Schmerzen zu tun. Sowohl das Geld als auch die Zeit und der Aufwand, die Unternehmen dafür in die Hand nehmen, sind erheblich. Gerade in unserer Industrie tut man gerne so, als wäre das nicht der Fall – wohl auch, um schnell einen guten Auftrag zu bekommen“, so Bruckmaier. Die SMC IT AG sieht ihren Erfolg in einer anderen Herangehensweise: „Wir sagen den Kunden ehrlich, worauf sie sich einlassen und welche Lösungen für sie die besten sind. So wollen wir auch künftig ein starker Partner für den Mittelstand sein.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
SMC IT AG

Rudolf Kotschi verkauft SMC IT AG an Franz Bruckmaier

Rudolf Kotschi beim B4B SCHWABEN Round Table im September 2014. Foto: B4B SCHWABEN
Franz Bruckmaier ist seit dem 1. September 2016 der Inhaber der SMC IT AG. Foto: SMC IT AG
Der Hauptsitz der SMC IT AG befindet sich im Sheridan Park in Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die SMC IT AG mit Sitz im Sheridan Park Augsburg hat einen neuen Inhaber und Vorstandsvorsitzenden: Gründer Rudolf Kotschi hat sein Lebenswerk zum 1. September 2016 an Franz Bruckmaier übergeben.

Die SMC IT AG wurde im Juni 1995 von Rudolf Kotschi gegründet. Seit Mai 2013 befindet sich der Sitz des Unternehmens im Sheridan Park in Augsburg. Daran wird sich auch nichts ändern. Die Standorte in München und in Ettlingen gibt es seit 2001. Sie bleiben ebenfalls bestehen. Im Zuge des Verkaufs der SMC IT AG wurden alle Mitarbeiter übernommen. Künftig könnten die Standorte sogar wachsen: Die Niederlassung in München wird aktuell bereits vergrößert.

Rudolf Kotschi gründet MID Technologien GmbH

Aus dem Alltags-Geschäft der SMC IT AG hat sich Rudolf Kotschi vollständig zurückgezogen. Er steht dem Unternehmen jedoch weiterhin beratend zur Seite. Gleichzeitig hat Kotschi die MID Technologien GmbH gegründet. Damit wurden die Integrations-Technologien der SMC IT AG ausgegliedert und die strategische Produkt-Entwicklung von SMC abgespalten. Hier spielt die von SMC entwickelte Middleware-Suite eine große Rolle: Mit ihrer Hilfe können unterschiedliche IT-Lösungen integriert werden. Die SMC IT AG und die MID Technologien GmbH werden in Zukunft stark miteinander vernetzt sein.

Das plant der neue Mann an der Spitze SMC IT AG

Franz Bruckmaier verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im IT-Sektor. Bruckmaier geht davon aus, dass der Bedarf nach anspruchsvollen Lösungen im Zuge des rasanten digitalen Wandels steigen wird. „Wir wollen künftig Rundum-Sorglos-Pakete für den Mittelstand anbieten. Dazu gehört für uns neben dem System selbst auch ein umfassender Service“, so Bruckmaier. Die Ausrichtung der SMC IT AG ändert sich jedoch nicht: Das Systemhaus bietet nach wie vor ERP- und CRM-Lösungen für Mittelständler an.

IT-Sektor: Massive Veränderungen in den nächsten zwei bis fünf Jahren erwartet

Dass die Digitalisierung an niemandem spurlos vorübergeht, ist inzwischen klar. Viele Unternehmen stehen hier vor großen Herausforderungen. „ERP und CRM-Lösungen haben immer auch mit viel Schmerzen zu tun. Sowohl das Geld als auch die Zeit und der Aufwand, die Unternehmen dafür in die Hand nehmen, sind erheblich. Gerade in unserer Industrie tut man gerne so, als wäre das nicht der Fall – wohl auch, um schnell einen guten Auftrag zu bekommen“, so Bruckmaier. Die SMC IT AG sieht ihren Erfolg in einer anderen Herangehensweise: „Wir sagen den Kunden ehrlich, worauf sie sich einlassen und welche Lösungen für sie die besten sind. So wollen wir auch künftig ein starker Partner für den Mittelstand sein.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben