Unternehmensnachfolge

Roman Mayer Logistik Group übernimmt Spedition Nuber

Michael Nuber überträgt all seine Geschäftsanteile an der Spedition Nuber an die Roman Mayer Logistik Group. Das ist der Hintergrund der Übernahme.

Die in Gersthofen ansässige Roman Mayer Logistik Group wird durch ihre geschäftsführende Gesellschafterin Frau Valesca Mayer alle Geschäftsanteile der Augsburger Spedition Nuber übernehmen. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Das in Augsburg-Lechhausen beheimatete Logistikunternehmen werde dabei auch weiterhin unter dem Namen Spedition Nuber firmieren und sein bisheriges Portfolio in Gänze beibehalten.

Damit wird die Spedition Nuber auch nach der Zusammenführung der Geschäftsaktivitäten Partner der Stückgutkooperation Online bleiben. Dass die Roman Mayer Logistik Group am Standort Nördlingen ebenfalls Online-Partner ist, eröffne dem Gersthofer Logistiker bei seinen Stückgutaktivitäten in Bayerisch-Schwaben somit zusätzliche Potenziale. Durch den organisatorischen Zusammenschluss der beiden Stückgut-Standorte, können Mengen gebündelt und Prozesse harmonisiert werden. Dies werde auf Sicht zu einer „effizienteren Abfertigung im Nahverkehr, zu mehr Abfahrtsmöglichkeiten und einem noch attraktiveren Angebot für Kunden führen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Roman Mayer Group erhält alle Arbeitsplätze

Als wesentliches Element sieht die Roman Mayer Group im Kontext der Anteilsübernahme die Mitarbeiter der Spedition Nuber. Das Unternehmen verfüge über ein hochqualifiziertes Experten-Team mit sehr viel Erfahrung und Engagement. Auch nach dem Zusammenschluss sollen alle Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Die 1948 gegründete Spedition Nuber ist vor allem im nationalen und internationalen Stückgut- und Ladungsverkehr tätig und betreibt diverse Logistiklager. Die Stärken von Nuber liegen dabei vor allem in hochspezialisierten Branchenlösungen und der immer intensiveren Integration von Bahntransporten im Rahmen von Lieferketten. Der eigene Railport mit direkter Anbindung an das europäische Schienennetz ist dabei ein elementarer Baustein und soll in den kommenden Monaten noch stärker in den Fokus des Roman Mayer Portfolio gebracht werden. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Deshalb entschied sich Michael Nuber für die Roman Mayer Group

Hintergrund der Übernahme ist die fehlende Nachfolge des bisherigen Inhabers Michael Nuber, der derzeit alle Anteile an dem Augsburger Traditionsunternehmen hältMichael Nuber hatte im Zuge der Übertragung seiner Geschäftsanteile großen Wert auf eine mittelständische Lösung gelegt. „Sowohl unsere Kunden, als auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen die vertrauensvolle Partnerschaft, die den Mittelstand auszeichnet. Die Familien Nuber und Mayer kennen und schätzen sich seit vielen Jahrzehnten. Insofern freut es mich sehr, dass wir eine gemeinsame Lösung gefunden haben, die für alle Beteiligten extrem gute Perspektiven auf einer großen Vertrauensbasis bietet,“ betont Michael Nuber.

Im Rahmen des Gesellschafterwechsels wird Michael Nuber auch seine Tätigkeit als Geschäftsführer beenden und die Unternehmensleitung an die neuen Geschäftsführer Valesca Mayer und Gianluca Crestani übergeben.

„Wir heißen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie alle Kunden und Partner der Spedition Nuber herzlich Willkommen in der Roman Mayer Logistik Group. Es freut uns sehr, mit allen Beteiligten auch weiterhin in eine positive gemeinsame Zukunft gehen zu können,“ kommentiert die Geschäftsführung um Valesca Mayer und Roman Mayer, Klaus Baier und Gianluca Crestani die Anteilsübernahme. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Unternehmensnachfolge

Roman Mayer Logistik Group übernimmt Spedition Nuber

Michael Nuber überträgt all seine Geschäftsanteile an der Spedition Nuber an die Roman Mayer Logistik Group. Das ist der Hintergrund der Übernahme.

Die in Gersthofen ansässige Roman Mayer Logistik Group wird durch ihre geschäftsführende Gesellschafterin Frau Valesca Mayer alle Geschäftsanteile der Augsburger Spedition Nuber übernehmen. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Das in Augsburg-Lechhausen beheimatete Logistikunternehmen werde dabei auch weiterhin unter dem Namen Spedition Nuber firmieren und sein bisheriges Portfolio in Gänze beibehalten.

Damit wird die Spedition Nuber auch nach der Zusammenführung der Geschäftsaktivitäten Partner der Stückgutkooperation Online bleiben. Dass die Roman Mayer Logistik Group am Standort Nördlingen ebenfalls Online-Partner ist, eröffne dem Gersthofer Logistiker bei seinen Stückgutaktivitäten in Bayerisch-Schwaben somit zusätzliche Potenziale. Durch den organisatorischen Zusammenschluss der beiden Stückgut-Standorte, können Mengen gebündelt und Prozesse harmonisiert werden. Dies werde auf Sicht zu einer „effizienteren Abfertigung im Nahverkehr, zu mehr Abfahrtsmöglichkeiten und einem noch attraktiveren Angebot für Kunden führen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Roman Mayer Group erhält alle Arbeitsplätze

Als wesentliches Element sieht die Roman Mayer Group im Kontext der Anteilsübernahme die Mitarbeiter der Spedition Nuber. Das Unternehmen verfüge über ein hochqualifiziertes Experten-Team mit sehr viel Erfahrung und Engagement. Auch nach dem Zusammenschluss sollen alle Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Die 1948 gegründete Spedition Nuber ist vor allem im nationalen und internationalen Stückgut- und Ladungsverkehr tätig und betreibt diverse Logistiklager. Die Stärken von Nuber liegen dabei vor allem in hochspezialisierten Branchenlösungen und der immer intensiveren Integration von Bahntransporten im Rahmen von Lieferketten. Der eigene Railport mit direkter Anbindung an das europäische Schienennetz ist dabei ein elementarer Baustein und soll in den kommenden Monaten noch stärker in den Fokus des Roman Mayer Portfolio gebracht werden. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Deshalb entschied sich Michael Nuber für die Roman Mayer Group

Hintergrund der Übernahme ist die fehlende Nachfolge des bisherigen Inhabers Michael Nuber, der derzeit alle Anteile an dem Augsburger Traditionsunternehmen hältMichael Nuber hatte im Zuge der Übertragung seiner Geschäftsanteile großen Wert auf eine mittelständische Lösung gelegt. „Sowohl unsere Kunden, als auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen die vertrauensvolle Partnerschaft, die den Mittelstand auszeichnet. Die Familien Nuber und Mayer kennen und schätzen sich seit vielen Jahrzehnten. Insofern freut es mich sehr, dass wir eine gemeinsame Lösung gefunden haben, die für alle Beteiligten extrem gute Perspektiven auf einer großen Vertrauensbasis bietet,“ betont Michael Nuber.

Im Rahmen des Gesellschafterwechsels wird Michael Nuber auch seine Tätigkeit als Geschäftsführer beenden und die Unternehmensleitung an die neuen Geschäftsführer Valesca Mayer und Gianluca Crestani übergeben.

„Wir heißen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie alle Kunden und Partner der Spedition Nuber herzlich Willkommen in der Roman Mayer Logistik Group. Es freut uns sehr, mit allen Beteiligten auch weiterhin in eine positive gemeinsame Zukunft gehen zu können,“ kommentiert die Geschäftsführung um Valesca Mayer und Roman Mayer, Klaus Baier und Gianluca Crestani die Anteilsübernahme. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben