B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
RENEXPO 2015: Veranstalter und Aussteller ziehen ein positives Fazit
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Messe Augsburg l ASMV GmbH

RENEXPO 2015: Veranstalter und Aussteller ziehen ein positives Fazit

 Veranstalter und Aussteller zeigen sich zufrieden mit dem Verlauf der diesjährigen RENEXPO. Foto: B4B SCHWABEN

135 Aussteller informierten die rund 7.500 Besucher auf der 16. RENEXPO über aktuelle Energiethemen. Die Energiefachmesse in Bayern wurde dieses Jahr zum ersten Mal von der Messe Augsburg veranstaltet. Nicht nur die Veranstalter sondern auch die Aussteller ziehen ein positives Fazit zur gelungenen Messe.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Zum insgesamt 16. Mal fand die RENEXPO statt. Dieses Jahr wurde die Messe erstmalig in Augsburg ausgerichtet. Sowohl die Veranstalter als auch die Aussteller ziehen ein positives Fazit. Die Aussteller freuten sich über interessante Gespräche mit den Messebesuchern und über erste bestätigte Aufträge.

Schwerpunkt der RENEXPO war unter anderem die optimale Energiespeicherung bei Strom und Wärme

Auf der Messe wurden mit Fachtagungen und mittels innovativer Produktpräsentationen und Vorträgen die aktuelle und zukünftige Entwicklung der Energieversorgung und wesentliche Einsparungspotentiale aufgezeigt. Die diesjährige RENEXPO hatte verschiedene Schwerpunkte. Diese lagen auf rationeller Energiegewinnung, intelligenter Energieverteilung, effizienter Energieverwendung sowie der optimalen Energiespeicherung bei Strom und Wärme. „Wir müssen die RENEXPO nun weiter mit unserem starken Netzwerk und den direkten Drähten zu Politik und Institutionen entwickeln, einerseits was die Themenführerschaft bei den Schritten zur Energiewende betrifft und zum anderen was das Einzugsgebiet für dieses Thema angeht, für das Bayern eine Vorreiterrolle übernimmt, das aber weit über die Grenzen Bayerns hinaus eine starke Relevanz hat“, betonte Gerhard Reiter, Geschäftsführer der Messe Augsburg.

Aussteller freuen sich über erste bestätigte Aufträge

Am Kongress nahmen rund 290 Besucher teil und über 2.000 Gäste informierten sich im Rahmen der Vorträge, Foren und Diskussionen. Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden mit der RENEXPO. „Mit dem Verlauf der Messe bin ich sehr zufrieden, die Besucher kamen mit vielen konkreten Interessen und Anfragen, es war also auch qualitativ sehr gut – auch aufgrund der guten Fördersituation. Wir waren mit drei Partnerbetrieben mit sechs Personen am Stand und laufend in Gesprächen“, freute sich Beate Schmidt von ÖkoFEN Heiztechnik GmbH. Auch Werner Fischer von Guntamatic betonte: „Wir hatten sehr gute fachliche Gespräche mit den Besuchern, die ersten Aufträge sind schon bestätigt.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch 1. Fachtagung GHI – Gebäudehülle innovativ war ein voller Erfolg

Prof. Klaus Layer von der Akademie für nachhaltige Gebäudetechnologie ist Ideengeber der 1. Fachtagung GHI – Gebäudehülle innovativ. Er zeigte sich zufrieden mit deren Verlauf und ist ambitioniert, was die weitere Entwicklung der Tagung angeht: „Gebäudehülle innovativ wäre ein sehr gutes Leitthema, in das sich alle Aussteller von Stromversorgern bis effizientes Bauen einbringen könnten. In diesem Jahr gab es 19 Referate, zwei Planspiele und zum ersten Mal ein World Café, bei dem die Inhalte hoch konzentriert verarbeitet und die Ergebnisse vorgetragen wurden. Generell lässt sich daraus folgende Erkenntnis ableiten: Energieeffizienz hat die unverrückbaren Faktoren Planung, Produktion, Controlling, Dokumentation und Überprüfung des gesamt Machbaren. Gebäudehülle innovativ schließt Schnittstellen, welche unter den Gewerken und Materialien ständig entstehen. Ich war auch sehr froh mit Juan Lucas Young aus Berlin einen KeyPlayer in der Welt-Architektur hier zu haben. Inhaltlich bin ich wie alle Teilnehmer beziehungsweise Mitstreiter mehr als zufrieden.“

Artikel zum gleichen Thema