B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Regio Augsburg und AEV: Bildung als Volltreffer
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Regio Augsburg und AEV: Bildung als Volltreffer

 Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und AEV: Bildung als Volltreffer. Foto: B4BSCHWABEN

Mit Bildergalerie: Was ist das beste Rezept für Erfolg im Beruf? Gibt es einen Königsweg in das Arbeitsleben? Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH lud am 10. Februar 2015 zu ihrer Veranstaltung „Volltreffer Bildung“ in die Räumlichkeiten der Augsburger Panther ein.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Am 10. Februar 2015 fand die Veranstaltung „Volltreffer Bildung“ statt. Organisiert wurde das Event in den Räumen der Augsburger Panther von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. Bei einer Führung durch das Stadion konnten die Teilnehmer sich unter anderem einige VIP-Logen sowie die Kabine und den Fitnessraum der Augsburger Panther ansehen. Danach sprachen hochrangige Vertreter der Region Augsburg aus Politik und Wirtschaft über das zentrale Thema des Abends: Bildung.

Spektakuläre Führung durch die Räumlichkeiten der Augsburger Panther

Duanne Moser hat selbst jahrelang für den AEV gespielt. Nun ist er für das Sportmanagement des Vereins tätig. Der gebürtige Kanadier führte die Teilnehmer der „Volltreffer Bildung“-Veranstaltung durch die heiligen Hallen. Besonders stolz ist Duanne auf die moderne Ausstattung des Stadions: „Hier gibt es alles, was das Spielerherz begehrt. Und auch die anderen Vereine kommen gerne nach Augsburg, um hier zu spielen. Wir haben wirklich ein tolles Stadion.“

Ziel für die Zukunft: Vielfalt der Ausbildungswege muss gesichert werden

Im Anschluss an die Stadionführung stellte Angie Roß von a.tv die Mitglieder der Begrüßungsrunde vor. In einem waren sich alle einig: Die große Herausforderung besteht in Zukunft darin, die Vielfalt der Ausbildungswege zu sichern. Gleichzeitig muss die Verbindung von traditioneller und innovativer Bildung verstärkt werden. Dr. Klaus Metzger, Landrat im Landkreis Aichach-Friedberg, erklärte: „Immer mehr junge Menschen studieren, immer weniger machen eine Ausbildung. Dies ist eine schwierige Situation für den Wirtschaftsstandort Augsburg. Deswegen ist diese Kampagne von A3 so wichtig.“ Prof. Gerd Finkbeiner, Vizepräsident der IHK Schwaben, betonte: „Die duale Ausbildung bietet zurzeit über 6.000 jungen Menschen allein in Bayern zahlreiche Studienangebote. Wir haben wirklich ein tolles System, das wir jetzt noch weiter ausbauen wollen.“

Reinhold Demel: Potenzial von Menschen mit Migrationshintergrund muss berücksichtigt werden

Dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg, Reinhold Demel, war bei diesem Thema vor allem eins besonders wichtig: „Wir müssen unseren Fokus weiterhin auf das lebenslange Lernen richten. Gleichzeitig gilt es, die Attraktivität unserer Aus- und Weiterbildungsmodelle besser an die Öffentlichkeit zu bringen. Gerade die Potentiale von Menschen mit Migrationshintergrund müssen hier berücksichtigt werden.“

Mehr Bildung, mehr Geld – mehr Schwierigkeiten

Auch Helmut Jung, Regionsvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds, schloss sich Demels Wunsch nach lebenslanger Bildung für alle an. Er wies allerdings auch auf ein Problem hin: „Wer einen Meisterkurs gemacht hat, der will auch dementsprechend bezahlt werden. Hier gibt es teilweise erhebliche Schwierigkeiten.“ Hans-Peter Rauch, Präsident der Handwerkskammer für Schwaben, schloss die Runde ab: „Das Handwerk ist sehr attraktiv für junge Menschen. Sie werden bei uns auch gut bezahlt. Aber das Image der Ausbildung muss verbessert werden.“

Die Bilder zu Veranstaltung sehen Sie hier.

Am 10. Februar 2015 fand die Veranstaltung „Volltreffer Bildung" der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH statt. Gastgeber war der AEV. Los ging's mit einer Führung durch das Curt-Frenzel-Stadion in der Augsburger Innenstadt. Die spannenden Vorträge im Anschluss informierten über die verschiedenen Wege in die Berufswelt.

Mehr Infos zur „Volltreffer Bildung" der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH lesen Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema