Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Recruiting-Event IT: Der Arbeitsalltag in der IT-Branche

1. Recruiting Event IT. Foto: Regio Augsburg Wirtschafts GmbH
1. Recruiting Event IT. Foto: Regio Augsburg Wirtschafts GmbH

Eine kleine Gruppe von Studierenden im Fachbereich IT führte beim 1. Recruiting Event IT am 25. April in der Hochschule Augsburg intensive Dialoge über Berufspraxis und Perspektiven in der IT-Branche. Fünf in der Region ansässige Unternehmen entsandten Experten, die praxisnahen Einblick in ihre Aufgabenbereiche gewährten. Auch Fachleute aus den Personalabteilungen waren mit von der Partie, um Fragen der zukünftigen Fachkräfte im Gespräch individuell zu beantworten.

Nach dem großen Erfolg des letzten Recruiting Events zum Thema Umwelttechnologie mit über 40 Interessierten Ende letzten Jahres mutete die einstellige Teilnehmerzahl der Studierenden beim 1. IT-Recruiting Event an der Hochschule Augsburg zunächst etwas enttäuschend an. Umso intensiver gestalteten sich jedoch die Gespräche zwischen Studentinnen und Studenten mit den Vertretern der fünf teilnehmenden Unternehmen. Eingeladen hatten die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und die Career Services der Hochschule Augsburg und der Universität Augsburg. Auch dieses Mal erfuhren die Studierenden aus erster Hand, wie der Arbeitsalltag und projektbezogene Aufgabenstellungen im Beruf aussehen. Sie nutzten zudem die Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Fragen in kleiner Runde zu stellen und sich so ein Bild über ihren zukünftigen Einsatz als IT-Fachkräfte zu verschaffen.

Speed Dating mit Spitzenunternehmen  

Das Veranstaltungsformat glich dem des „Speed Dating“: Alle 20 Minuten wechselten die Studierenden die an einem Tisch pro Unternehmen platzierten Ansprechpartner, so dass sich alle Firmen präsentieren konnten. Es beteiligten sich die Unternehmen AraCom IT Services AG, Boxcryptor, Fujitsu, KUKA und SMC InformationsTechnologien AG. Auch Vertreter der Career Services und der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH beantworteten individuelle Fragen. Die lockere Workshop-Atmosphäre förderte den entspannten Dialog bei Getränken und Snacks.

Erfolg für Studenten und Unternehmen 

Die Career Services von Hochschule und Universität erläuterten, dass Studierende der Fachrichtung IT, sich im Regelfall keine Sorgen um einen Arbeitsplatz nach Absolvieren ihrer Studienausbildung machen müssen, weil viele Kandidaten schon während der Studienzeit Kontakte in Unternehmen pflegen und dann dort häufig der Berufseinstieg gelingt. Für alle anderen stellt die Veranstaltungsreihe eine erfolgreiche Plattform dar, mit Unternehmensvertretern unkompliziert ins Gespräch zu kommen, Möglichkeiten für Praktika, Werkstudenten-Tätigkeit, Abschlussarbeiten und den Berufsstart zu besprechen. So profitierten die Studierenden sowohl von Praxisinformationen aus erster Hand als auch vom direkten Kontakt mit Personalverantwortlichen in den attraktiven IT-Unternehmen der Region Augsburg. Die Unternehmen konnten sich hautnah mit den Vorstellungen und Wünschen der Fachkräfte von morgen auseinandersetzen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Recruiting-Event IT: Der Arbeitsalltag in der IT-Branche

1. Recruiting Event IT. Foto: Regio Augsburg Wirtschafts GmbH
1. Recruiting Event IT. Foto: Regio Augsburg Wirtschafts GmbH

Eine kleine Gruppe von Studierenden im Fachbereich IT führte beim 1. Recruiting Event IT am 25. April in der Hochschule Augsburg intensive Dialoge über Berufspraxis und Perspektiven in der IT-Branche. Fünf in der Region ansässige Unternehmen entsandten Experten, die praxisnahen Einblick in ihre Aufgabenbereiche gewährten. Auch Fachleute aus den Personalabteilungen waren mit von der Partie, um Fragen der zukünftigen Fachkräfte im Gespräch individuell zu beantworten.

Nach dem großen Erfolg des letzten Recruiting Events zum Thema Umwelttechnologie mit über 40 Interessierten Ende letzten Jahres mutete die einstellige Teilnehmerzahl der Studierenden beim 1. IT-Recruiting Event an der Hochschule Augsburg zunächst etwas enttäuschend an. Umso intensiver gestalteten sich jedoch die Gespräche zwischen Studentinnen und Studenten mit den Vertretern der fünf teilnehmenden Unternehmen. Eingeladen hatten die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH und die Career Services der Hochschule Augsburg und der Universität Augsburg. Auch dieses Mal erfuhren die Studierenden aus erster Hand, wie der Arbeitsalltag und projektbezogene Aufgabenstellungen im Beruf aussehen. Sie nutzten zudem die Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Fragen in kleiner Runde zu stellen und sich so ein Bild über ihren zukünftigen Einsatz als IT-Fachkräfte zu verschaffen.

Speed Dating mit Spitzenunternehmen  

Das Veranstaltungsformat glich dem des „Speed Dating“: Alle 20 Minuten wechselten die Studierenden die an einem Tisch pro Unternehmen platzierten Ansprechpartner, so dass sich alle Firmen präsentieren konnten. Es beteiligten sich die Unternehmen AraCom IT Services AG, Boxcryptor, Fujitsu, KUKA und SMC InformationsTechnologien AG. Auch Vertreter der Career Services und der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH beantworteten individuelle Fragen. Die lockere Workshop-Atmosphäre förderte den entspannten Dialog bei Getränken und Snacks.

Erfolg für Studenten und Unternehmen 

Die Career Services von Hochschule und Universität erläuterten, dass Studierende der Fachrichtung IT, sich im Regelfall keine Sorgen um einen Arbeitsplatz nach Absolvieren ihrer Studienausbildung machen müssen, weil viele Kandidaten schon während der Studienzeit Kontakte in Unternehmen pflegen und dann dort häufig der Berufseinstieg gelingt. Für alle anderen stellt die Veranstaltungsreihe eine erfolgreiche Plattform dar, mit Unternehmensvertretern unkompliziert ins Gespräch zu kommen, Möglichkeiten für Praktika, Werkstudenten-Tätigkeit, Abschlussarbeiten und den Berufsstart zu besprechen. So profitierten die Studierenden sowohl von Praxisinformationen aus erster Hand als auch vom direkten Kontakt mit Personalverantwortlichen in den attraktiven IT-Unternehmen der Region Augsburg. Die Unternehmen konnten sich hautnah mit den Vorstellungen und Wünschen der Fachkräfte von morgen auseinandersetzen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben