B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Raus aus Augsburg: Auspendlersaldo steigt weiter
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Agentur für Arbeit Augsburg

Raus aus Augsburg: Auspendlersaldo steigt weiter

 Viele Pendler nutzen den Zug auf dem Weg zur Arbeit. Foto: Dirk Kruse/pixelio.de

Vor Kurzem veröffentlichte die Agentur für Arbeit Augsburg die aktuellen Pendlerzahlen. Daraus geht hervor, dass auch im Jahr 2013 das sogenannte „Auspendlersaldo“ weiter gestiegen ist. Das bedeutet: Im Vergleich zu den Vorjahren pendeln noch mehr Menschen aus dem Agenturbezirk hinaus als hinein. 

von Christine Weigl, Online-Redaktion

Jeden Tag verlassen fast 15.000 Menschen die Stadt Augsburg, um zu ihrer Arbeitsstädte zu pendeln. Das belegen die aktuellen Zahlen der Agentur für Arbeit Augsburg. Die Behörde erfasst jährlich die Zahl an Arbeitnehmern, die in den Agenturbezirk hinein- bzw. herauspendeln. Zum Stichtag 30. Juni 2013 beträgt der Saldo minus 14.634 und liegt damit über dem Wert des Vorjahres von minus 13.826. Zum 30. Juni hatte Augsburg 229.477 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Nach wie vor hat mehr als die Hälfte der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Stadt Augsburg ihren Wohnort außerhalb der Stadt. Im Landkreis Aichach-Friedberg gilt das für  41,3 Prozent, im Landkreis Augsburg für 44,1 Prozent der Arbeitnehmer.

Viele Pendler arbeiten in Augsburg

Täglich fahren etwa 36.000 Menschen in den Bezirk der Arbeitsagentur Augsburg hinein, um hier ihrer Arbeit nachzugehen. Gleichzeitig pendeln über 50.000 Personen auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz aus dem Agenturbezirk hinaus. Weiterhin pendeln mehr Menschen in die Stadt Augsburg hinein als hinaus. Der Saldo ist zum wiederholten Male leicht gesunken auf nunmehr 31.312. Ein Jahr zuvor waren es 32.312 Personen: 69.434 Arbeitnehmer fahren zum Arbeiten in die Stadt und 38.122 fahren hinaus.

Aus den Landkreisen in die Stadt Augsburg

In den Landkreisen hingegen ist die Situation genau andersherum: In den Landkreisen Aichach-Friedberg und Augsburg pendeln die Menschen von ihrem Wohnort weg zur Arbeit. Im Landkreis Augsburg betrifft das 27.530 Arbeitnehmer, in Aichach-Friedberg sind es 18.416 Personen. Die meisten Pendler, die in der Stadt Augsburg arbeiten, kommen aus den Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg. Auch aus Dillingen an der Donau, Donau-Ries und Günzburg kommen jeweils etwa 2.000 Menschen zum Arbeiten nach Augsburg. Pendler, die im Landkreis Augsburg arbeiten, wohnen meistens in der Stadt Augsburg. Etwa 3.400 stammen aus dem Landkreis Aichach-Friedberg und circa 2.000 pendeln aus Günzburg zu ihrem Arbeitsplatz im Landkreis Augsburg. 

Artikel zum gleichen Thema