/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Radio Fantasy vertieft Kooperation mit Augsburger Panthern
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Partnerschaft

Radio Fantasy vertieft Kooperation mit Augsburger Panthern

 ap_radiofantasy_conti_dürr
Andreas Dürr (links) und Leo Conti (rechts) auf dem Eis der Augsburger Panther. Foto: Radio Fantasy
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

Die Augsburger Panther und der Radiosender Radio Fantasy pflegen seit nunmehr vier Jahren ein Partnerschaft. Diese wurde nun verlängert. Was sich damit in der neuen Saison ändert.

Radio Fantasy und die Augsburger Panther setzen ihre bestehende Partnerschaft in der Saison 2019-20 fort. Darüber hinaus wird die bestehende Partnerschaft sogar noch weiter ausgebaut. So plant der Radiosender beispielsweise auch weiterhin sämtliche Neuigkeiten und Informationen auf in seinem Programm auszustrahlen. Das Unternehmen plant darüber hinaus auch Berichterstattungen von den Champions Hockey League-Spielen der Panther. Im Stadion ist Radio Fantasy neben der großen Untereiswerbung hinter dem Tor vor der Südkurve auch durch verschiedene Aktionen präsent. Neu ist zum Beispiel der Panther-Podcast von Radio Fantasy, der regelmäßig mit Spielern und Fans produziert wird.

Andreas Dürr: Wir freuen uns auf das vierte Jahr in Partnerschaft

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Abgerundet soll die Partnerschaft durch eine eigene Onlineseite mit einem Panther-Blog werden. Dort sollen auch Interviews und Videogalerien veröffentlicht werden. Radio Fantasy Geschäftsführer Andreas Dürr erklärte dazu: „Endlich ist die eishockeyfreie Zeit vorbei! Nach den packenden Playoffs im Frühjahr freuen uns aufs vierte Jahr unserer Partnerschaft und ganz besonders auf die Champions Hockey League-Spiele. Unser gesamtes Team drückt für die kommende Saison beide Daumen!“

Der Marketingmanager der Augsburger Panther, Leo Conti, erklärte unterdessen: „Wir freuen uns sehr, dass Radio Fantasy in der Saison 2019-20 nicht nur in der Deutschen Eishockey Liga an unserer Seite ist, sondern seine Berichterstattung auch auf die Champions Hockey League erweitert. So wird ein echter Mehrwert für die Pantherfans geschaffen.“

Über Radio Fantasy

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Radio Fantasy hat laut Funkanalyse Bayern 2019 über 300.000 Hörer im weitesten Hörerkreis und über 100.000 Stammhörer. Das Durchschnittsalter der Hörer liegt bei 36 Jahren, das Kernsendegebiet liegt zwischen Donauwörth und Landsberg, sowie Günzburg und Dachau.

Artikel zum gleichen Thema