PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA zeigt weiter starke Marktpräsenz in Deutschland und Dänemark

PATRIZIA erwirbt Wohnungen im Südhafen, Kopenhagen. Foto: PATRIZIA AG
Die Praterinsel in München. Foto: PATRIZIA AG
Die PATRIZIA Immobilien AG hat die Seniorenresidenz Rebstockpark in Frankfurt am Main übernommen. Foto: PATRIZIA AG

Auch kurz vor dem Jahreswechsel ist die PATRIZIA Immobilien AG noch sehr aktiv auf dem Markt engagiert. Mit strategisch günstigen An- und Verkäufen stärkt das Unternehmen weiter seine Investmentfonds. Zuletzt war PATRIZIA in Frankfurt am Main, in München und in Kopenhagen unterwegs.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG arbeitet auch zum Jahresende hin fleißig an der Stärkung ihrer Marktposition. Das Unternehmen tätigte hierfür einige strategisch günstige An- und Verkäufe in Deutschland und Dänemark. Bei allen drei Projekten wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

PATRIZIA erwirbt Seniorenresidenz in Frankfurt am Main

Mit der Seniorenresidenz Rebstockpark in Frankfurt am Main übernahm PATRIZIA ein interessantes Objekt für den Immobilienfonds „PATRIZIA Pflege-Invest Deutschland I“. Das 2010 errichtete Haus verfügt über 150 Betten sowie 88 Wohneinheiten für Service Wohnen und Betreutes Wohnen. Es befindet sich direkt am Rebstockpark im Frankfurter Europaviertel. Zum Objekt gehört auch eine Tiefgarage mit 82 Stellplätzen. „Aufgrund der außerordentlich guten Lage in einer der Top-Sieben-Städte in Deutschland und aufgrund des jungen Baujahres in sehr guter Bauqualität sowie der zeitgemäßen Kombination aus Pflege und betreutem Wohnen handelt es sich um ein hochwertiges Investment“, erläutert Johannes Altmayr, Head of Acquisitions bei PATRIZIA. ist das Pflegeheim zu 90 Prozent ausgelastet. Im Bereich Betreutes Wohnen und Service Wohnen herrscht sogar Vollbelegung. Verkäufer ist die RIED GmbH und Co. Wohnbau KG.

PATRIZIA verkauft Praterinsel in München an lokales Family Office

In München veräußerte die PATRIZIA Immobilien AG die bekannte Praterinsel. PATRIZIA hatte die Insel zwischen Isar und Isarkanal mit fünf Gebäuden Ende 2007 für ein Co-Investment erworben. Die Gebäude beherbergen hochwertige Büro- und Veranstaltungsflächen mit einer Mietfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern. Zu den Mietern zählt unter anderem der Bayerische Landtag, der hier Abgeordnetenbüros untergebracht hat. Käufer der Gewerbeimmobilie  ist ein lokales Family Office.

PATRIZIA erwirbt 127 Wohnungen in Kopenhagen

Die PATRIZIA Immobilien AG hat aber nicht nur auf dem deutschen Immobilienmarkt erfolgreiche Transaktionen durchgeführt. Auf der Teglholmen Halbinsel im ehemaligen Südhafen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen entstehen aktuell 127 Wohneinheiten mit einer Fläche von rund 13.000 Quadratmetern und 63 Tiefgaragenstellplätzen. Die Fertigstellung ist für Ende 2016 geplant. PATRIZIA erwarb nun diese von eine dänische Projektentwicklungsgesellschaft. Das Objekt soll in einen Immobilienfonds für Privatanleger eingebracht werden. „Das Projekt bietet die Möglichkeit, sich bereits frühzeitig neu zu errichtende Wohneinheiten in ausgezeichneter Lage in Kopenhagens Südhafen zu sichern und vom positiven wirtschaftlichen Umfeld in Kopenhagen zu profitieren“, so Joachim Fritz, Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest GmbH. Die Transaktion und nachfolgend das Property- und Asset Management wird durch die Tochtergesellschaft PATRIZIA Denmark begleitet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA zeigt weiter starke Marktpräsenz in Deutschland und Dänemark

PATRIZIA erwirbt Wohnungen im Südhafen, Kopenhagen. Foto: PATRIZIA AG
Die Praterinsel in München. Foto: PATRIZIA AG
Die PATRIZIA Immobilien AG hat die Seniorenresidenz Rebstockpark in Frankfurt am Main übernommen. Foto: PATRIZIA AG

Auch kurz vor dem Jahreswechsel ist die PATRIZIA Immobilien AG noch sehr aktiv auf dem Markt engagiert. Mit strategisch günstigen An- und Verkäufen stärkt das Unternehmen weiter seine Investmentfonds. Zuletzt war PATRIZIA in Frankfurt am Main, in München und in Kopenhagen unterwegs.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG arbeitet auch zum Jahresende hin fleißig an der Stärkung ihrer Marktposition. Das Unternehmen tätigte hierfür einige strategisch günstige An- und Verkäufe in Deutschland und Dänemark. Bei allen drei Projekten wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

PATRIZIA erwirbt Seniorenresidenz in Frankfurt am Main

Mit der Seniorenresidenz Rebstockpark in Frankfurt am Main übernahm PATRIZIA ein interessantes Objekt für den Immobilienfonds „PATRIZIA Pflege-Invest Deutschland I“. Das 2010 errichtete Haus verfügt über 150 Betten sowie 88 Wohneinheiten für Service Wohnen und Betreutes Wohnen. Es befindet sich direkt am Rebstockpark im Frankfurter Europaviertel. Zum Objekt gehört auch eine Tiefgarage mit 82 Stellplätzen. „Aufgrund der außerordentlich guten Lage in einer der Top-Sieben-Städte in Deutschland und aufgrund des jungen Baujahres in sehr guter Bauqualität sowie der zeitgemäßen Kombination aus Pflege und betreutem Wohnen handelt es sich um ein hochwertiges Investment“, erläutert Johannes Altmayr, Head of Acquisitions bei PATRIZIA. ist das Pflegeheim zu 90 Prozent ausgelastet. Im Bereich Betreutes Wohnen und Service Wohnen herrscht sogar Vollbelegung. Verkäufer ist die RIED GmbH und Co. Wohnbau KG.

PATRIZIA verkauft Praterinsel in München an lokales Family Office

In München veräußerte die PATRIZIA Immobilien AG die bekannte Praterinsel. PATRIZIA hatte die Insel zwischen Isar und Isarkanal mit fünf Gebäuden Ende 2007 für ein Co-Investment erworben. Die Gebäude beherbergen hochwertige Büro- und Veranstaltungsflächen mit einer Mietfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern. Zu den Mietern zählt unter anderem der Bayerische Landtag, der hier Abgeordnetenbüros untergebracht hat. Käufer der Gewerbeimmobilie  ist ein lokales Family Office.

PATRIZIA erwirbt 127 Wohnungen in Kopenhagen

Die PATRIZIA Immobilien AG hat aber nicht nur auf dem deutschen Immobilienmarkt erfolgreiche Transaktionen durchgeführt. Auf der Teglholmen Halbinsel im ehemaligen Südhafen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen entstehen aktuell 127 Wohneinheiten mit einer Fläche von rund 13.000 Quadratmetern und 63 Tiefgaragenstellplätzen. Die Fertigstellung ist für Ende 2016 geplant. PATRIZIA erwarb nun diese von eine dänische Projektentwicklungsgesellschaft. Das Objekt soll in einen Immobilienfonds für Privatanleger eingebracht werden. „Das Projekt bietet die Möglichkeit, sich bereits frühzeitig neu zu errichtende Wohneinheiten in ausgezeichneter Lage in Kopenhagens Südhafen zu sichern und vom positiven wirtschaftlichen Umfeld in Kopenhagen zu profitieren“, so Joachim Fritz, Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest GmbH. Die Transaktion und nachfolgend das Property- und Asset Management wird durch die Tochtergesellschaft PATRIZIA Denmark begleitet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben