B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
PATRIZIA: Internationales Geschäft steigert Wachstum
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA: Internationales Geschäft steigert Wachstum

Europäischer Markt wird für PATRIZIA verstärkt Wachstumstreiber. Foto: Petra Schmidt / pixelio

Die PATRIZIA Immobilien AG konnte im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2014 zweistellig wachsen. Als einer der Hauptwachstumstreiber rückt bei PATRIZIA dabei immer mehr das internationale Geschäft in den Vordergrund. Investitionen in Großbritannien, Skandinavien und den Niederlanden bescherten dem Immobilen-Investmenthaus gute Zahlen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Zufriedene Stimmung bei PATRIZIA. Die Immobilien Aktiengesellschaft blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Die Position als führendes vollstufiges Immobilien-Investmenthaus in Europa konnte gefestigt werden. Zudem verzeichnete PATRIZIA ein zweistelliges Wachstum. „Unsere internationale Ausrichtung entwickelt sich immer mehr zum Wachstumstreiber des gesamten Unternehmens. Zudem genießen wir heute mehr denn je das Vertrauen institutioneller Anleger“, erläutert Wolfgang Egger, Vorstandsvorsitzender der PATRIZIA Immobilien AG.

Vertrauen in PATRIZIA wächst

Rund 180 Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds und Sparkassen aus dem In- und Ausland setzten bei Immobilien-Investments auf PATRIZIA. 2014 erwarb das Haus dadurch circa 1,5 Milliarden Euro Eigenkapital. „Unsere Kunden profitieren von attraktiven Renditen auf Immobilien. Die über uns getätigten Immobilieninvestments tragen dazu bei, die Auswirkungen der anhaltenden Niedrigzinsen zu begrenzen und stellen damit eine entscheidende Rolle bei der Sicherung der Altersvorsorge vieler Menschen dar“, so Egger.

Auslandsgeschäft wuchs 2014 stark

So ist es nicht verwunderlich, dass im vergangenen Jahr das internationale Geschäft im Fokus der PATRIZIA Immobilien AG stand. Wohn- und Gewerbeimmobilien-Investments von mehr als 3,4 Milliarden Euro wurden im europäischen Ausland getätigt. 900 Millionen Euro allein im wichtigsten Markt Großbritannien. Auch im zweitwichtigsten Auslandsmarkt, Skandinavien, konnte das betreute Immobilienvermögen auf nun insgesamt 830 Millionen Euro erhöht werden. Neue Tochtergesellschaften in Finnland und den Niederlanden runden das Auslandsinteresse PATRIZIA 2014 ab.

Das Immobilen-Investmenthaus blickt zuversichtlich auf 2015

PATRIZIA rechnet mit einer Steigerung des operativen Ergebnisses um circa 10 Prozent für das laufende Geschäftsjahr. Zur Jahresmitte soll dieser Wert konkretisiert werden. Der Anteil des stabilen Dienstleistungsgeschäfts mit kalkulierbaren Erlösen soll auf 80 Prozent steigen. Auch das Immobilienvermögen soll am Ende rund 17 Milliarden Euro betragen. Mitte Februar erwarb PATRIZIA bereits ein Supermarkt-Portfolio im Wert von über 286 Millionen Euro.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema