PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA setzt Zielvolumen für zweiten Immobilienfonds auf 600 Mio. Euro

Der PATRIZIA-Sitz in Augsburg. Foto: PATRIZIA Immobilien AG

Mit dem Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ hat die PATRIZIA Immobilien AG sehr gute Erfahrungen gemacht. Dies bestärkte das Augsburger Unternehmen nun darin, einen weiteren Fonds dieser Assetklasse aufzulegen. „Gewerbe-Immobilien Deutschland II“ wird mit einem Zielvolumen von 600 Millionen Euro fast doppelt so schwer sein wie der Vorgänger.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der PATRIZIA Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ war ein voller Erfolg für die Immobilen AG. Um an diese positive Entwicklung anzuknüpfen, entschied man sich bei PATRIZIA nun für einen zweiten Fonds dieser Assetklasse. „Mit 600 Millionen Euro wird das Zielvolumen des neuen Fonds fast doppelt so hoch sein wie beim ersten“, erläutert Jochen Reith, Group Head of Institutional Clients bei PATRIZIA. „Die Erfolgsgeschichte des ersten Fonds hat uns in unseren Plänen für die Auflage eines weiteren Fonds für diese Assetklasse bestärkt.“

Erste Immobilie für den neuen Fonds ist bereits gekauft

Das Eigenkapital für „Gewerbe-Immobilien Deutschland II“, so der Name des neuen Fonds, wurde innerhalb kürzester Zeit vollständig platziert. Auch die erste Gewerbeimmobilie wurde bereits erworben. PATRIZIA kaufte für den neuen Fonds das 2005 fertiggestellte Bürogebäude Oval Office in der Hamburger City Nord.

PATRIZIA Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ in nur drei Jahren komplett investiert

Der Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ wurde im Juli 2012 als klassischer Poolfonds aufgelegt. Institutionelle Investoren können hier über PATRIZIA bundesweit in Gewerbeimmobilien im Core-Bereich investieren. Innerhalb von drei Jahren konnte das Zielvolumen (350 Millionen Euro) vollständig ausgeschöpft werden. Der Fonds ist damit vollständig investiert. Insgesamt hält der Fonds elf Gewerbeimmobilien, unter anderem in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München.

Zweiter PATRIZIA Fonds ist unter Investoren sehr gefragt

Über „Gewerbe-Immobilien Deutschland II“ investieren nun rund 30 institutionelle Investoren über PATRIZIA in Gewerbeimmobilien im Core-Segment in Deutschland. Zu den Investoren zählen Sparkassen und Genossenschaftsbanken genauso wie Versorgungswerke und Pensionskassen. „Die deutlich gestiegene Nachfrage bestätigt unsere Auffassung, dass sich institutionelle Investoren zunehmend kompetente Partner für ihre Immobilieninvestitionen suchen“, erläutert Reith. „Sie suchen Experten, die das gesamte Management des Investments, vom Ankauf, über das Property-, Asset- und Fonds-Management bis hin zum Verkauf aus einer Hand anbieten können.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA setzt Zielvolumen für zweiten Immobilienfonds auf 600 Mio. Euro

Der PATRIZIA-Sitz in Augsburg. Foto: PATRIZIA Immobilien AG

Mit dem Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ hat die PATRIZIA Immobilien AG sehr gute Erfahrungen gemacht. Dies bestärkte das Augsburger Unternehmen nun darin, einen weiteren Fonds dieser Assetklasse aufzulegen. „Gewerbe-Immobilien Deutschland II“ wird mit einem Zielvolumen von 600 Millionen Euro fast doppelt so schwer sein wie der Vorgänger.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Der PATRIZIA Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ war ein voller Erfolg für die Immobilen AG. Um an diese positive Entwicklung anzuknüpfen, entschied man sich bei PATRIZIA nun für einen zweiten Fonds dieser Assetklasse. „Mit 600 Millionen Euro wird das Zielvolumen des neuen Fonds fast doppelt so hoch sein wie beim ersten“, erläutert Jochen Reith, Group Head of Institutional Clients bei PATRIZIA. „Die Erfolgsgeschichte des ersten Fonds hat uns in unseren Plänen für die Auflage eines weiteren Fonds für diese Assetklasse bestärkt.“

Erste Immobilie für den neuen Fonds ist bereits gekauft

Das Eigenkapital für „Gewerbe-Immobilien Deutschland II“, so der Name des neuen Fonds, wurde innerhalb kürzester Zeit vollständig platziert. Auch die erste Gewerbeimmobilie wurde bereits erworben. PATRIZIA kaufte für den neuen Fonds das 2005 fertiggestellte Bürogebäude Oval Office in der Hamburger City Nord.

PATRIZIA Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ in nur drei Jahren komplett investiert

Der Fonds „Gewerbe-Immobilien Deutschland I“ wurde im Juli 2012 als klassischer Poolfonds aufgelegt. Institutionelle Investoren können hier über PATRIZIA bundesweit in Gewerbeimmobilien im Core-Bereich investieren. Innerhalb von drei Jahren konnte das Zielvolumen (350 Millionen Euro) vollständig ausgeschöpft werden. Der Fonds ist damit vollständig investiert. Insgesamt hält der Fonds elf Gewerbeimmobilien, unter anderem in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München.

Zweiter PATRIZIA Fonds ist unter Investoren sehr gefragt

Über „Gewerbe-Immobilien Deutschland II“ investieren nun rund 30 institutionelle Investoren über PATRIZIA in Gewerbeimmobilien im Core-Segment in Deutschland. Zu den Investoren zählen Sparkassen und Genossenschaftsbanken genauso wie Versorgungswerke und Pensionskassen. „Die deutlich gestiegene Nachfrage bestätigt unsere Auffassung, dass sich institutionelle Investoren zunehmend kompetente Partner für ihre Immobilieninvestitionen suchen“, erläutert Reith. „Sie suchen Experten, die das gesamte Management des Investments, vom Ankauf, über das Property-, Asset- und Fonds-Management bis hin zum Verkauf aus einer Hand anbieten können.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben