PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA mit neuem Expertenteam für europaweites Logistikimmobilien-Geschäft

PATRIZIA gründet neue Sparte für europäisches Logistikimmobilien-Geschäft. Foto: PATRIZIA

Mit der Neugründung einer Sparte für das europaweite Geschäft mit Logistikimmobilien reagiert die PATRIZIA Immobilien AG auf die Entwicklungen des Marktes. Ein dreiköpfiges Expertenteam wird hierfür ab sofort für Kunden aus dem In- und Ausland zur Verfügung stehen. So können künftig internationale Investoren über PATRIZIA europaweit in Logistik-Immobilien investieren, die von E-Commerce-Unternehmen genutzt werden, als auch in konventionelle Logistikimmobilien.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG gründete nun eine Sparte für das europaweite Geschäft mit Logistikimmobilien. Die neue Plattform mit Sitz in Amsterdam wird von einem dreiköpfigen Expertenteam geleitet. „Mit der Übernahme eines Expertenteams können wir für unsere Kunden aus dem In- und Ausland europaweit Investitionschancen im immer wichtiger werdenden Markt für Logistikimmobilien nutzen“, erläutert Klaus Schmitt, Vorstand (COO) bei der PATRIZIA Immobilien AG, die Hintergründe der Neugründung.

Logistikplattform bietet Wettbewerbsvorteile für PATRIZIA Kunden

Unter der Führung von Roger Peters, Arthur Tielens und Octavian Cristea können internationale Investoren über PATRIZIA europaweit in Logistik-Immobilien investieren. Diese schließen Objekte die von E-Commerce-Unternehmen genutzt werden, als auch konventionelle Logistikimmobilien mit ein. Die neue Logistikplattform bietet zudem Wettbewerbsvorteile: Das Unternehmen kann von seiner bestehenden europäischen Plattform Sale-and-lease-back-Transaktionen mit Logistikkunden, Akquisitionen und (Neu-) Entwicklungen mittels lokaler strategischer Partnerschaften durchführen. So können Investoren auf Jahre hinaus vom Wachstum im Online-Einzelhandel profitieren.

Was macht die Expertengruppe notwendig?

Logistikimmobilien gewinnen im Zuge der Globalisierung und des damit verbundenen expandierenden Online-Handels zunehmend an Bedeutung. Allein im vergangen Jahr ist der E-Commerce in Europa um 16 Prozent gewachsen. Vor diesem Hintergrund entsteht eine völlig neue Klasse nutzungsspezifischer Logistikeinrichtungen, denn: E-Commerce-Logistikmodelle reagieren auf den Boom des Online-Einzelhandels und die veränderten Verhaltensweisen und Präferenzen der Verbraucher.

Die PATRIZIA Logistikplattform setzt auf die durch das veränderte Verbraucherverhalten bedingten Veränderungen der Lieferkette und bietet europaweit Immobilien, die diesen geänderten Anforderungen und der wachsenden Nachfrage in Ballungszentren gerecht werden, an. „Wir stellen fest, dass das veränderte Verbraucherverhalten große Auswirkung auf die Art und Weise hat, wie Einzelhändler und Logistikdienstleister Produkte und Dienstleistungen handhaben, sodass die Kombination aus Standort und Gebäude ein zentraler Faktor für den Geschäftserfolg wird“, so Klaus Schmitt.

Expertenteam bringt über 50 Jahre Erfahrungen mit

Roger Peters, Arthur Tielens und Octavian Cristea verfügen zusammen über mehr als 50 Jahre Track Rekord im europaweiten Bereich Logistikimmobilien. Roger Peters war beispielsweise viele Jahre in führender Position bei Prologis tätig. Arthur Tielens arbeitete zuletzt für Valad Europe. Zuvor war er unter anderem bei AMB Property Corporation und Aberdeen Property Investors angestellt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA mit neuem Expertenteam für europaweites Logistikimmobilien-Geschäft

PATRIZIA gründet neue Sparte für europäisches Logistikimmobilien-Geschäft. Foto: PATRIZIA

Mit der Neugründung einer Sparte für das europaweite Geschäft mit Logistikimmobilien reagiert die PATRIZIA Immobilien AG auf die Entwicklungen des Marktes. Ein dreiköpfiges Expertenteam wird hierfür ab sofort für Kunden aus dem In- und Ausland zur Verfügung stehen. So können künftig internationale Investoren über PATRIZIA europaweit in Logistik-Immobilien investieren, die von E-Commerce-Unternehmen genutzt werden, als auch in konventionelle Logistikimmobilien.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die PATRIZIA Immobilien AG gründete nun eine Sparte für das europaweite Geschäft mit Logistikimmobilien. Die neue Plattform mit Sitz in Amsterdam wird von einem dreiköpfigen Expertenteam geleitet. „Mit der Übernahme eines Expertenteams können wir für unsere Kunden aus dem In- und Ausland europaweit Investitionschancen im immer wichtiger werdenden Markt für Logistikimmobilien nutzen“, erläutert Klaus Schmitt, Vorstand (COO) bei der PATRIZIA Immobilien AG, die Hintergründe der Neugründung.

Logistikplattform bietet Wettbewerbsvorteile für PATRIZIA Kunden

Unter der Führung von Roger Peters, Arthur Tielens und Octavian Cristea können internationale Investoren über PATRIZIA europaweit in Logistik-Immobilien investieren. Diese schließen Objekte die von E-Commerce-Unternehmen genutzt werden, als auch konventionelle Logistikimmobilien mit ein. Die neue Logistikplattform bietet zudem Wettbewerbsvorteile: Das Unternehmen kann von seiner bestehenden europäischen Plattform Sale-and-lease-back-Transaktionen mit Logistikkunden, Akquisitionen und (Neu-) Entwicklungen mittels lokaler strategischer Partnerschaften durchführen. So können Investoren auf Jahre hinaus vom Wachstum im Online-Einzelhandel profitieren.

Was macht die Expertengruppe notwendig?

Logistikimmobilien gewinnen im Zuge der Globalisierung und des damit verbundenen expandierenden Online-Handels zunehmend an Bedeutung. Allein im vergangen Jahr ist der E-Commerce in Europa um 16 Prozent gewachsen. Vor diesem Hintergrund entsteht eine völlig neue Klasse nutzungsspezifischer Logistikeinrichtungen, denn: E-Commerce-Logistikmodelle reagieren auf den Boom des Online-Einzelhandels und die veränderten Verhaltensweisen und Präferenzen der Verbraucher.

Die PATRIZIA Logistikplattform setzt auf die durch das veränderte Verbraucherverhalten bedingten Veränderungen der Lieferkette und bietet europaweit Immobilien, die diesen geänderten Anforderungen und der wachsenden Nachfrage in Ballungszentren gerecht werden, an. „Wir stellen fest, dass das veränderte Verbraucherverhalten große Auswirkung auf die Art und Weise hat, wie Einzelhändler und Logistikdienstleister Produkte und Dienstleistungen handhaben, sodass die Kombination aus Standort und Gebäude ein zentraler Faktor für den Geschäftserfolg wird“, so Klaus Schmitt.

Expertenteam bringt über 50 Jahre Erfahrungen mit

Roger Peters, Arthur Tielens und Octavian Cristea verfügen zusammen über mehr als 50 Jahre Track Rekord im europaweiten Bereich Logistikimmobilien. Roger Peters war beispielsweise viele Jahre in führender Position bei Prologis tätig. Arthur Tielens arbeitete zuletzt für Valad Europe. Zuvor war er unter anderem bei AMB Property Corporation und Aberdeen Property Investors angestellt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben