PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA erwirbt Leipziger Hotelimmobilie: Pachtvertrag über 20,5 Jahre

Mit dem Kauf eines Leipziger Hotelgebäudes baut PATRIZIA ihr Engagement in dieser Asset-Klasse weiter aus. Foto: PATRIZIA

Die PATRIZIA Immobilien AG hat kürzlich in der Leipziger Innenstadt die Hotelimmobilie „Kosmos Ensemble“ erworben. Damit baut die PATRIZIA ihr Engagement im Hotelbereich weiter aus. Aufgrund der Lage des Objekts und der positiven Entwicklung des Leipziger Hotelmarktes gilt es als sehr Interessant für PATRIZIA-Kunden.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die Hotelimmobilie „Kosmos Ensemble“ hat kürzlich den Besitzer gewechselt. Denn die PATRIZIA Immobilien AG investierte in das Leipziger Vier-Sterne-Hotel. Für das Projekt ist die Rekonstruktion der beiden neoklassizistischen Palaisbauten „Kosmos-Haus“ und „Palais Schlohbach“ vorgesehen. PATRIZIA konnte bereits einen Pachtvertrag mit der Hotelgruppe Meliá Hotels schließen.

Pachtvertrag über 20,5 Jahre wurde bereits geschlossen

Ein Pächter für das Vier-Sterne-Hotel mit 177 Zimmern wurde bereits gefunden. So wird die Hotelgruppe Meliá Hotels voraussichtlich im September ein Hotel der Marke „INNSIDE by Meliá“ eröffnen. Der Pachtvertrag wurde über 20,5 Jahre mit Verlängerungsoption um weitere zehn Jahre geschlossen. Der Ankauf erfolgte direkt vom Immobilien-Projektentwickler KSW für den Immobilienspezialfonds „PATRIZIA Hotel-Invest Deutschland I“. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Immobilie gilt als attraktive Investition für PATRIZIA-Kunden

„Das Objekt stellt aufgrund der hervorragenden Entwicklung des Leipziger Hotelmarkts und der einzigartigen Lage am Rande des Inneren Rings der Leipziger Altstadt eine sehr attraktive Investition für unsere Kunden dar“, erläutert Douglas Waibel, Associate Director bei PATRIZIA. Das Projekt sieht die Rekonstruktion von zwei neoklassizistischen Palaisbauten vor, dem „Kosmos-Haus“ und dem „Palais Schlohbach“. Der Hotelkomplex mit historischer Fassade soll beide neoklassizistischen Palaisbauten integrieren.

PATRIZIA betreut im Hotelbereich ein Immobilienvermögen von über 500 Millionen Euro

Zu dem siebengeschossigen Gebäude gehören auch Gastronomieflächen, eine Skybar und eine Tiefgarage mit 31 Stellplätzen. Im Hotelbereich betreut PATRIZIA mittlerweile ein Immobilienvermögen von über 500 Millionen Euro. „PATRIZIA baut ihr Engagement in dieser Asset-Klasse bereits seit einigen Jahren kontinuierlich aus“, berichtet Waibel. Investitionen in Betreiberimmobilien wie Hotels bieten besondere Renditechancen. Jedoch verlangen sie auch ein spezielles Know-how. Damit ist PATRIZIA ein geeigneter Investor. So bietet PATRIZIA Anlegern die Möglichkeit, in Spezialimmobilien zu investieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
PATRIZIA Immobilien AG

PATRIZIA erwirbt Leipziger Hotelimmobilie: Pachtvertrag über 20,5 Jahre

Mit dem Kauf eines Leipziger Hotelgebäudes baut PATRIZIA ihr Engagement in dieser Asset-Klasse weiter aus. Foto: PATRIZIA

Die PATRIZIA Immobilien AG hat kürzlich in der Leipziger Innenstadt die Hotelimmobilie „Kosmos Ensemble“ erworben. Damit baut die PATRIZIA ihr Engagement im Hotelbereich weiter aus. Aufgrund der Lage des Objekts und der positiven Entwicklung des Leipziger Hotelmarktes gilt es als sehr Interessant für PATRIZIA-Kunden.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die Hotelimmobilie „Kosmos Ensemble“ hat kürzlich den Besitzer gewechselt. Denn die PATRIZIA Immobilien AG investierte in das Leipziger Vier-Sterne-Hotel. Für das Projekt ist die Rekonstruktion der beiden neoklassizistischen Palaisbauten „Kosmos-Haus“ und „Palais Schlohbach“ vorgesehen. PATRIZIA konnte bereits einen Pachtvertrag mit der Hotelgruppe Meliá Hotels schließen.

Pachtvertrag über 20,5 Jahre wurde bereits geschlossen

Ein Pächter für das Vier-Sterne-Hotel mit 177 Zimmern wurde bereits gefunden. So wird die Hotelgruppe Meliá Hotels voraussichtlich im September ein Hotel der Marke „INNSIDE by Meliá“ eröffnen. Der Pachtvertrag wurde über 20,5 Jahre mit Verlängerungsoption um weitere zehn Jahre geschlossen. Der Ankauf erfolgte direkt vom Immobilien-Projektentwickler KSW für den Immobilienspezialfonds „PATRIZIA Hotel-Invest Deutschland I“. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Immobilie gilt als attraktive Investition für PATRIZIA-Kunden

„Das Objekt stellt aufgrund der hervorragenden Entwicklung des Leipziger Hotelmarkts und der einzigartigen Lage am Rande des Inneren Rings der Leipziger Altstadt eine sehr attraktive Investition für unsere Kunden dar“, erläutert Douglas Waibel, Associate Director bei PATRIZIA. Das Projekt sieht die Rekonstruktion von zwei neoklassizistischen Palaisbauten vor, dem „Kosmos-Haus“ und dem „Palais Schlohbach“. Der Hotelkomplex mit historischer Fassade soll beide neoklassizistischen Palaisbauten integrieren.

PATRIZIA betreut im Hotelbereich ein Immobilienvermögen von über 500 Millionen Euro

Zu dem siebengeschossigen Gebäude gehören auch Gastronomieflächen, eine Skybar und eine Tiefgarage mit 31 Stellplätzen. Im Hotelbereich betreut PATRIZIA mittlerweile ein Immobilienvermögen von über 500 Millionen Euro. „PATRIZIA baut ihr Engagement in dieser Asset-Klasse bereits seit einigen Jahren kontinuierlich aus“, berichtet Waibel. Investitionen in Betreiberimmobilien wie Hotels bieten besondere Renditechancen. Jedoch verlangen sie auch ein spezielles Know-how. Damit ist PATRIZIA ein geeigneter Investor. So bietet PATRIZIA Anlegern die Möglichkeit, in Spezialimmobilien zu investieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben