Investition

PATRIZIA erwirbt Hotel-Projektentwicklung in Lissabon

Die PATRIZIA AG, mit Sitz in Augsburg, agiert in paneuropäischen Immobilien-Investments. Nun hat sie  im Auftrag einer deutschen Pensionskasse eine Hotel-Projektentwicklung erworben: Den Tagus Square, in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon.

Das Objekt wird in ein neues, luxuriöses 4–5-Sternehotel umgebaut. Es wird etwa 6.200 Quadratmeter und mehr als 100 Zimmer umfassen. PATRIZIA ist gegenwärtig im Gespräch mit verschiedenen potenziellen Hotelbetreibern für diese Projektentwicklung. Die Immobilie liegt im Stadtteil Cais do Sodré, am Hauptplatz Praça Duque da Terceira. In unmittelbarer Nähe liegen Lissabons Markthalle Time Out sowie eine Vielzahl von Cafés, Bars und Restaurants, darunter die Pink Street, ein beliebtes Ziel für Nachtschwärmer, sowie die Uferpromenade von Ribeira das Naus.  Durch diese Transaktion erhöhen sich PATRIZIAs Assets under Management auf der iberischen Halbinsel auf knapp 1 Milliarde Euro. 

Lissabon zieht Investoren an

Augusto Zunzunegui, Director Transactions PATRIZIA Iberia erklärte: „Der Ankauf einer der wenigen wegweisenden Hotel-Entwicklungen Lissabons zeigt unsere Fähigkeit, qualitativ hochwertige Assets in einem sehr wettbewerbsintensiven Markt zu sichern. Das Objekt bietet eine hervorragende Gelegenheit, durch gezielte Asset Management Maßnahmen Mehrwert für unseren Kunden zu generieren. Die portugiesische Wirtschaft wächst und besonders Lissabon zieht zunehmend internationale Unternehmen, Investoren und Touristen an. Diese Projektentwicklung in einer der angesagtesten Gegenden der Hauptstadt ist bestens geeignet, die starke Nachfrage nach Hotelbetten zu bedienen.“ Die PATRIZIA AG wurde während der Transaktion von Morais Leitão, Gleeds und Aldaba Partners beraten.  Der Verkäufer wurde durch JLL und Pares Advogados vertreten.  

Über PATRIZIA AG

Die PATRIZIA AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA AG umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. PATRIZIA verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 40 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Investition

PATRIZIA erwirbt Hotel-Projektentwicklung in Lissabon

Die PATRIZIA AG, mit Sitz in Augsburg, agiert in paneuropäischen Immobilien-Investments. Nun hat sie  im Auftrag einer deutschen Pensionskasse eine Hotel-Projektentwicklung erworben: Den Tagus Square, in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon.

Das Objekt wird in ein neues, luxuriöses 4–5-Sternehotel umgebaut. Es wird etwa 6.200 Quadratmeter und mehr als 100 Zimmer umfassen. PATRIZIA ist gegenwärtig im Gespräch mit verschiedenen potenziellen Hotelbetreibern für diese Projektentwicklung. Die Immobilie liegt im Stadtteil Cais do Sodré, am Hauptplatz Praça Duque da Terceira. In unmittelbarer Nähe liegen Lissabons Markthalle Time Out sowie eine Vielzahl von Cafés, Bars und Restaurants, darunter die Pink Street, ein beliebtes Ziel für Nachtschwärmer, sowie die Uferpromenade von Ribeira das Naus.  Durch diese Transaktion erhöhen sich PATRIZIAs Assets under Management auf der iberischen Halbinsel auf knapp 1 Milliarde Euro. 

Lissabon zieht Investoren an

Augusto Zunzunegui, Director Transactions PATRIZIA Iberia erklärte: „Der Ankauf einer der wenigen wegweisenden Hotel-Entwicklungen Lissabons zeigt unsere Fähigkeit, qualitativ hochwertige Assets in einem sehr wettbewerbsintensiven Markt zu sichern. Das Objekt bietet eine hervorragende Gelegenheit, durch gezielte Asset Management Maßnahmen Mehrwert für unseren Kunden zu generieren. Die portugiesische Wirtschaft wächst und besonders Lissabon zieht zunehmend internationale Unternehmen, Investoren und Touristen an. Diese Projektentwicklung in einer der angesagtesten Gegenden der Hauptstadt ist bestens geeignet, die starke Nachfrage nach Hotelbetten zu bedienen.“ Die PATRIZIA AG wurde während der Transaktion von Morais Leitão, Gleeds und Aldaba Partners beraten.  Der Verkäufer wurde durch JLL und Pares Advogados vertreten.  

Über PATRIZIA AG

Die PATRIZIA AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA AG umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Partner von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. PATRIZIA verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 40 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben