PariT GmbH/Fujitsu Technology Solutions

PariT GmbH spendet Tablet PCs von Fujitsu

PariT spendet zwei Tablet PCs von Fujitsu an die Kinderklinik Augsburg, Foto: PariT
Armin Schweikert (PariT), Beatrice Hienz, Alexander Fedorov; Henning Krebel (PariT), Jana Heinze, Melanie Lambacher, Foto: PariT

Was eine Kundenveranstaltung und Einzelspenden so alles bewirken können. PariT, ein Augsburger IT-Systemhaus, konnte damit der Augsburger Kinderklinik eine Freude machen und spendete zwei Tablet PCs von Fujitsu.

Ende Januar überreichte das Augsburg IT-Systemhaus PariT GmbH zwei Tablet PCs von Fujitsu an die Kinder der Augsburger Kinderklinik. Die Kinder werden dort durch das schulische Angebot „Klinik-Maus“ begleitet. Zu der Spende kam es dank einer Kundenveranstaltung, bei der Geld gesammelt wurde und durch Einzelspenden. PariT hat sich sehr über die Unterstützung der vielen Geber gefreut und dankt diesen für die großzügigen Spenden. Aber auch das Augsburg IT-Systemhaus blieb nicht ganz untätig. Die erhaltene Spende hat PariT verdoppelt, um zwei Tablets zu kaufen.

PariT ist fest mit der Region verwurzelt

Die PariT GmbH hat die Fujitsu Technology Solutions GmbH als seinen Hardwarelieferanten gewählt. Fujitsu ist der einzige globale IT-Hersteller, der in Augsburg entwickelt und produziert, dies mag für die Entscheidung des Augsburg IT-Systemhauses mit ein Grund für dessen Entscheidung gewesen sein. PariT möchte aber nicht nur beim Einkauf der Hardware in der Region bleiben, sondern auch in die Region investieren. Denn schließlich gibt es in Augsburg genügend Projekte, die Hilfe benötigen. Die Geschäftsführer der PariT GmbH, Armin J. Schweikert und Henning Krebel, sind sich einig: „Als Augsburger IT Unternehmen wollen wir uns für die Zukunft engagieren. Es liegt also auf der Hand, dass wir als Systemhaus unseren kranken Kindern die aktuellste Technik zur Verfügung stellen wollen. Denn Technik und Kinder gehören zusammen, und sie bietet den Kindern eine gute Möglichkeit der sozialen Vernetzung.“

Ein Stück Normalität dank Videokonferenz

Ein Hauptanliegen des Nachsorgezentrums bunter Kreis ist die psychosoziale Gesundheit von schwer kranken Kindern. Dazu gehört neben der medizinisch-pflegerischen Versorgung auch der Erhalt der Lebensqualität. Ein Stückchen Lebensqualität oder besser ein Stückchen „Normalität“ den Patientenkindern im schwäbischen Kinderkrebszentrum zu ermöglichen, das möchte der Bunte Kreis. Daher unterstützt der Verein auch der Angebot der „Klinik-M@us | Klasse² für Kranke“. krebskranke Kinder und Jugendliche können so, trotz ihres Aufenthalts im Krankenhaus audio-visuell den Kontakt zum Klassenverband erhalten und am Unterricht der eigenen Klasse teilnehmen. Das alles funktioniert via Videokonferenz.

„Durch Hilfe modernster Technik kann die krankheitsbedingte Isolation ein Stück weit überwunden werden. Dies unterstützt die Lebensqualität der Erkrankten und wirkt sich positiv auf die spätere Wiedereingliederung in den Schulalltag aus“, sagt Melanie Lambacher vom Bunten Kreis Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
PariT GmbH/Fujitsu Technology Solutions

PariT GmbH spendet Tablet PCs von Fujitsu

PariT spendet zwei Tablet PCs von Fujitsu an die Kinderklinik Augsburg, Foto: PariT
Armin Schweikert (PariT), Beatrice Hienz, Alexander Fedorov; Henning Krebel (PariT), Jana Heinze, Melanie Lambacher, Foto: PariT

Was eine Kundenveranstaltung und Einzelspenden so alles bewirken können. PariT, ein Augsburger IT-Systemhaus, konnte damit der Augsburger Kinderklinik eine Freude machen und spendete zwei Tablet PCs von Fujitsu.

Ende Januar überreichte das Augsburg IT-Systemhaus PariT GmbH zwei Tablet PCs von Fujitsu an die Kinder der Augsburger Kinderklinik. Die Kinder werden dort durch das schulische Angebot „Klinik-Maus“ begleitet. Zu der Spende kam es dank einer Kundenveranstaltung, bei der Geld gesammelt wurde und durch Einzelspenden. PariT hat sich sehr über die Unterstützung der vielen Geber gefreut und dankt diesen für die großzügigen Spenden. Aber auch das Augsburg IT-Systemhaus blieb nicht ganz untätig. Die erhaltene Spende hat PariT verdoppelt, um zwei Tablets zu kaufen.

PariT ist fest mit der Region verwurzelt

Die PariT GmbH hat die Fujitsu Technology Solutions GmbH als seinen Hardwarelieferanten gewählt. Fujitsu ist der einzige globale IT-Hersteller, der in Augsburg entwickelt und produziert, dies mag für die Entscheidung des Augsburg IT-Systemhauses mit ein Grund für dessen Entscheidung gewesen sein. PariT möchte aber nicht nur beim Einkauf der Hardware in der Region bleiben, sondern auch in die Region investieren. Denn schließlich gibt es in Augsburg genügend Projekte, die Hilfe benötigen. Die Geschäftsführer der PariT GmbH, Armin J. Schweikert und Henning Krebel, sind sich einig: „Als Augsburger IT Unternehmen wollen wir uns für die Zukunft engagieren. Es liegt also auf der Hand, dass wir als Systemhaus unseren kranken Kindern die aktuellste Technik zur Verfügung stellen wollen. Denn Technik und Kinder gehören zusammen, und sie bietet den Kindern eine gute Möglichkeit der sozialen Vernetzung.“

Ein Stück Normalität dank Videokonferenz

Ein Hauptanliegen des Nachsorgezentrums bunter Kreis ist die psychosoziale Gesundheit von schwer kranken Kindern. Dazu gehört neben der medizinisch-pflegerischen Versorgung auch der Erhalt der Lebensqualität. Ein Stückchen Lebensqualität oder besser ein Stückchen „Normalität“ den Patientenkindern im schwäbischen Kinderkrebszentrum zu ermöglichen, das möchte der Bunte Kreis. Daher unterstützt der Verein auch der Angebot der „Klinik-M@us | Klasse² für Kranke“. krebskranke Kinder und Jugendliche können so, trotz ihres Aufenthalts im Krankenhaus audio-visuell den Kontakt zum Klassenverband erhalten und am Unterricht der eigenen Klasse teilnehmen. Das alles funktioniert via Videokonferenz.

„Durch Hilfe modernster Technik kann die krankheitsbedingte Isolation ein Stück weit überwunden werden. Dies unterstützt die Lebensqualität der Erkrankten und wirkt sich positiv auf die spätere Wiedereingliederung in den Schulalltag aus“, sagt Melanie Lambacher vom Bunten Kreis Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben