B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Neuer Manager bei Kontron: Jim VandeSteeg übernimmt Avionik Business Line
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kontron AG

Neuer Manager bei Kontron: Jim VandeSteeg übernimmt Avionik Business Line

 Kontron begrüßt neuen Manager für Avionik Business Line: Jim VandeSteeg. Foto: Kontron

Die Kontron AG darf sich über einen Neuzugang auf Management-Ebene freuen. Mit Jim VandeSteeg übernahm am 30. September ein erfahrener Mann den Geschäftsbereich Avionik bei Kontron. Er soll hier neue Weichen stellen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion 

Die Kontron AG, Anbieter von Embedded Computer Technologie (ECT), hat Jim VandeSteeg zum neuen Manager der Avionik Business Line ernannt. Seit dem 30. September 2015 ist er für den anspruchsvollen Geschäftsbereich zuständig. In seiner neuen Roll soll VandeSteeg seine 27 Jahre Erfahrung unteranderem nutzen, um neue Geschäftsperspektiven zu identifizieren. Auch das Kundenbeziehungs-Management im In- und Ausland steht unter seiner Verantwortung.

Jim VandeSteeg – der neue Manager gibt sich optimistisch

„Jim ist ein großer Gewinn für Kontron. Von seinen langjährigen, einschlägigen Managementerfahrungen bei der Panasonic Avionics Corporation, Honeywell Aerospace und Rockwell Collins können wir auf vielfältige Weise profitieren und ein bedeutendes, nachhaltiges Wachstum generieren“, erklärt Kevin Rhoads, Kontrons Executive Vice President für den Geschäftsbereich Avionik, Transport und Verteidigung. Auch VandeSteeg zeigte sich zuversichtlich über seine neue Stelle bei Kontron: „Ich bin begeistert, Kontron in dieser Zeit des Wachstums unterstützen zu dürfen. Mit meinem Knowhow werde ich zur Stärkung von Kontrons Position gegenüber Kunden und zum Ausbau seiner Vorreiterposition bei der Entwicklung kommerzieller Avionik Inflight-Entertainment- und Bodenkommunikationssysteme beitragen.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Kontron erhält Zulassung für Inflight WLAN-Systeme in China

Die zertifizierte, offene In-Flight Entertainment und Connectivity (IFE & C) Plattform gehört zu den kosteneffizientesten Lösungen auf dem Markt. Nun gab Kontron bekannt, dass alle Genehmigungen für die Markteinführung der ersten Inflight WLAN-Systeme an Bord der Spring Airlines A320 in China erteilt wurden. Die Systeme wurden mit dem in Peking ansässigen Partner Fair Link Century entwickelt. Das System ermöglicht Passagieren und Kunden, High-Definition-Videoquellen auf ihren persönlichen Eingabegeräten zu streamen. Auch weitere Onboard-Unterhaltungsmöglichkeiten wie Musik, Spiele, News und Chats können hierüber aufgerufen werden. Fair Link unterstützte Kontron dabei, die nötigen Lufttüchtigkeitszulassungen für das A320-System zu erhalten. Dazu zählen die ergänzende Musterzulassung (STC) von der FAA und eine gültige STC (VSTC) von der Civil Aviation Authority of China (CAAC). 

Artikel zum gleichen Thema