Finanzen und Controlling

Neuer Geschäftsführer für HLS Engineering

Jochen Körner ist der neue kaufmännische Geschäftsführer von HLS. Foto: HLS Ingenieurbüro GmbH
Die in Augsburg ansässige HLS Engineering Group hat zum 1. Januar 2018 mit Jochen Körner einen neuen kaufmännischen Geschäftsführer bekommen. Er verantwortet die Bereiche Finanzen und Controlling.

Gemeinsam mit dem CEO Ulrich Betz leitet Körner zukünftig das Unternehmen. Der 50-Jährige weist bereits langjährige Erfahrungen in kaufmännischen Führungspositionen in der Automobilindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau vor.

Bisheriger CFO verlässt HLS Engineering Group

„Ich freue mich sehr über meine neue Aufgabe bei der HLS und möchte gemeinsam mit Ulrich Betz die Position der HLS in den nächsten Jahren auf dem Markt weiter ausbauen“, so Jochen Körner. Michael Blaßnig, der bisherige CFO, scheidet auf eigenem Wunsch im ersten Quartal 2018 aus dem Unternehmen aus. Er will sich neuen beruflichen Herausforderungen widmen. 

Zur Firmengeschichte von HLS

1966 gründeten Hans-Jürgen Leue und Bernd Horsch das HLS Ingenieurbüro in Augsburg. Fünf Mitarbeiter starteten in einer Augsburger Wohnung die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Sie boten erste Konstruktionsarbeiten für die Automobilindustrie an. In den folgenden Jahren stieg das Ingenieurbüro zu einem immer bekannterem Unternehmen und Engineering Partner für zahlreiche namhafte Automobil-Hersteller auf. 1990 zog HLS in die eigenen Büroräume auf 2.200 Quadratmetern in die Bürgermeister-Wegele-Straße. Damals waren 86 Mitarbeiter für das HLS Ingenieurbüro tätig. Der Standort ist auch heute noch der Firmensitz des Unternehmens. Weitere Niederlassungen folgten schließlich in den 90er Jahren – auch außerhalb Deutschalnds. So wurde neben dem Standort in Meerane/Sachsen auch eine Niederlassung in Mlada Boleslav (Tschechien) und eine in Ho-Chi-Minh-City (Vietnam) gegründet.

HLS war Teil von KUKA

Vor zehn Jahren ging das HLS Ingenieurbüro an die KUKA Systems GmbH, bevor es 2015 von TerVia Invest, Aheim Capital und dem jetzigen Geschäftsführer Ulrich Betz übernommen wurde. Zuletzt wurden zudem das Planungsbüro PCM GmbH in Fulda und die EffiSi GmbH in Chemnitz erworben. Heute beschäftigt die HLS Engineering Group rund 360 Mitarbeiter weltweit und wächst immer weiter.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Finanzen und Controlling

Neuer Geschäftsführer für HLS Engineering

Jochen Körner ist der neue kaufmännische Geschäftsführer von HLS. Foto: HLS Ingenieurbüro GmbH
Die in Augsburg ansässige HLS Engineering Group hat zum 1. Januar 2018 mit Jochen Körner einen neuen kaufmännischen Geschäftsführer bekommen. Er verantwortet die Bereiche Finanzen und Controlling.

Gemeinsam mit dem CEO Ulrich Betz leitet Körner zukünftig das Unternehmen. Der 50-Jährige weist bereits langjährige Erfahrungen in kaufmännischen Führungspositionen in der Automobilindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau vor.

Bisheriger CFO verlässt HLS Engineering Group

„Ich freue mich sehr über meine neue Aufgabe bei der HLS und möchte gemeinsam mit Ulrich Betz die Position der HLS in den nächsten Jahren auf dem Markt weiter ausbauen“, so Jochen Körner. Michael Blaßnig, der bisherige CFO, scheidet auf eigenem Wunsch im ersten Quartal 2018 aus dem Unternehmen aus. Er will sich neuen beruflichen Herausforderungen widmen. 

Zur Firmengeschichte von HLS

1966 gründeten Hans-Jürgen Leue und Bernd Horsch das HLS Ingenieurbüro in Augsburg. Fünf Mitarbeiter starteten in einer Augsburger Wohnung die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Sie boten erste Konstruktionsarbeiten für die Automobilindustrie an. In den folgenden Jahren stieg das Ingenieurbüro zu einem immer bekannterem Unternehmen und Engineering Partner für zahlreiche namhafte Automobil-Hersteller auf. 1990 zog HLS in die eigenen Büroräume auf 2.200 Quadratmetern in die Bürgermeister-Wegele-Straße. Damals waren 86 Mitarbeiter für das HLS Ingenieurbüro tätig. Der Standort ist auch heute noch der Firmensitz des Unternehmens. Weitere Niederlassungen folgten schließlich in den 90er Jahren – auch außerhalb Deutschalnds. So wurde neben dem Standort in Meerane/Sachsen auch eine Niederlassung in Mlada Boleslav (Tschechien) und eine in Ho-Chi-Minh-City (Vietnam) gegründet.

HLS war Teil von KUKA

Vor zehn Jahren ging das HLS Ingenieurbüro an die KUKA Systems GmbH, bevor es 2015 von TerVia Invest, Aheim Capital und dem jetzigen Geschäftsführer Ulrich Betz übernommen wurde. Zuletzt wurden zudem das Planungsbüro PCM GmbH in Fulda und die EffiSi GmbH in Chemnitz erworben. Heute beschäftigt die HLS Engineering Group rund 360 Mitarbeiter weltweit und wächst immer weiter.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben